Archiv

Posts Tagged ‘Heizkosten’

BDEW-Heizkostenvergleich Altbau 2017

06.02.2017 1 Kommentar

heizung„Ein Vergleich der Gesamtkosten verschiedener Systeme zur Heizung und Warmwasserbereitung in Altbauten
Die Neuerscheinung gibt Bauherren, Architekten und Planern einen Überblick über die aktuelle Kostensituation bei verschiedenen Systemen zur Heizung und Warmwasserbereitung im Sanierungsfall. Bei allen Anlagenvarianten wird von einem einheitlichen baulichen Wärmeschutz der Gebäudehülle ausgegangen, welches etwa 20 bis 25 Jahre alte Gebäude bzw. wärmeschutztechnisch teilsanierte ältere Gebäude aufweisen. Weiterlesen …

Kategorien:Heizen, Wohnkosten Schlagwörter: , , ,

Der politische Dämmwahn

14.09.2016 1 Kommentar

pankow_fassadenbrand_wdvsInhaltlich nicht wirklich Neues, jedoch das Vorwort ist bemerkenswert: „Heizkosten sparen ist richtig. Strom sparen ist richtig. Jegliche Energie sparen ist richtig. Sparen ist überhaupt richtig. Auch Geld sparen, um sich dann vom Ersparten etwas leisten zu können: ein Auto, ein Haus, eine Reise. Aber sollen wir uns das Sparen vorschreiben lassen? Vom Staat? Von ausgeflippten, weil ideologieverblendeten und regulierungssüchtigen Politikern? Nein, das wollen wir nicht, das wollen wir partout nicht. Wer wann was und wieviel spart, darüber muss jeder in freier Entscheidung selbst befinden. Staatlicher Zwang ist hier völlig fehl am Platz, ist eine unverschämte Anmaßung. Nicht anders zu beurteilen sind die staatlichen Zwangsmaßnahmen zur Wärmedämmung, um, wenn es kalt ist, weniger heizen zu müssen.“ bei ef-magazin

EnEV macht das Bauen teurer: Heizung

12.03.2016 5 Kommentare

heizkostenvgl_neubau_2016_add2BDEW veröffentlicht Heizkostenvergleich Neubau 2016
Referenzwerk für Wahl kosteneffizienter Heizungssysteme
Berlin, 24. Februar 2016 – Ab sofort ist der „BDEW-Heizkostenvergleich Neubau 2016“ erhältlich. Anhand von Beispielrechnungen bietet er Bauherren, Planern und Energieberatern einen Kostenüberblick über gängige Systeme für die Beheizung, Lüftung und Trinkwassererwärmung neu errichteter Ein- und Mehrfamilienhäuser. Verglichen werden nicht nur die jährlichen Energiekosten, sondern auch die Anschaffungs- und Wartungskosten. Das Gutachten wurde im Auftrag des BDEW vom ITG, Institut für Technische Gebäudeausrüstung Dresden Forschung und Anwendung, erarbeitet. Weiterlesen …

Vorsicht, Praxis! Verwalter-Tipp vom Profi

fohlenhofstr„Mit einfachen, preisgünstigen Mitteln ist es möglich, die Heizkosten zu senken. Einsparpotential gibt es bei allen Immobilienbeständen……. Bedauerlicherweise sind die Wohnungsgesellschaften, -genossenschaften, Kommunalverbände, Hausbesitzer und Verwalter nicht genügend sensibilisiert. Betont sei ausdrücklich, dass ich mit meinen kleinen Schritten kaum KfW-Mittel in Anspruch nahm. …… Nur einmal habe ich eine Fassade mit 12 cm zusätzlich dämmen lassen. Das war ein Fehler, denn Weiterlesen …

Treiben „veraltete“ Heizungsanlagen die Ausgaben in die Höhe?

heizungDie Heizperiode naht: Wer noch im Sommer veraltete Heizungsanlagen modernisiert, kann im Winter Kosten sparen. Denn alte Anlagen benötigen sehr viel mehr Brennstoff als moderne Kessel und lassen durch geringe Wirkungsgrade sehr viel Wärme ungenutzt verpuffen. Mehr als zwei Drittel der Gas- und Ölheizungen in Deutschland sind nicht auf dem neuesten Stand der Technik. In etwa 20 Prozent der Heizungskeller tun sogar noch Kessel ihren Dienst, die vor 1985 eingebaut wurden. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) nennt fünf Kriterien, die für eine Modernisierung des Heizkessels sprechen: Weiterlesen …

Ritter HV: Neuer Heizkostenvergleich im Netz

01.06.2015 3 Kommentare

hv1_ritter„Sehr geehrte Damen und Herren, wer von Ihnen seinen persönlichen Brennstoffverbrauch kontrollieren möchte, kann dies unter systema-plus.de Heizkostenvergleich vornehmen. Ich habe einen kostenlosen Rechner für das Heizungsjahr 2014 eingestellt. Basis sind 110.000 m² Wohnfläche. Die Gradtagszahlen waren in der Metropolregion Nürnberg für 2014 um 17,22 % niedriger als 2013.
Mit freundlichem Gruß, Manfred Ritter“
BAUFÜSICK: beachten Sie die Energiesparliste!
Immobilien Ritter e.K. Neumarkt i.d.Opf.
Ritter Hausverwaltungs GmbH
Ritter Hausverwaltung im Blog BAUFÜSICK

Lichtenfels: höhere Heizkosten durch „Biogas“

obermaintagblattbiogasheizkostenAls die dem neuen BHKW angeschlossenen Mieter die Betriebskostenabrechnung 2012 erhielten, in die drei Monate BHKW-Betrieb fielen, war die Welt noch in Ordnung. Das sollte sich ändern: Bei der Abrechnung für 2013, dieses Mal auf der Grundlage von zwölf Monaten BHKW-Betrieb, stellten die Stadtwerke deutlich höhere Kosten für die Mieter fest. Bevor die Rechnungen herausgingen, wurde die Kostenaufstellung geprüft. Weiterlesen …

Neu Ulm: höhere Heizkosten nach Wärmedämmung

16.04.2015 1 Kommentar

Viel Geld für wenig Nutzen? (Video)

Zitat: „Heizkostennachzahlungen von mehreren hundert Euro, in einem Fall sogar von über 1.000 Euro, sollen die Mieter der städtischen Wohnungsbaugesellschaft Neu-Ulm (NUWOG) jetzt aufbringen. Das Pikante daran: Sie wohnen in einem Haus, das vor zwei Jahren noch von der bayerischen Baubehörde als Pilotprojekt in Sachen energieeffizienter Wohnungsbau ausgezeichnet worden war. Der Energieverbrauch sollte 55 Prozent unter der aktuellen Energieeinsparverordnung liegen.  Weiterlesen …

Heizkostenrechner 2014 der Ritter Hausverwaltung

hv1_ritter„… nachstehend finden Sie den neuen Heizkostenrechner für 2014, der in Kürze unter http://www.systema-plus.de/Heizkostenrechner, zu finden sein wird. Der Heizkostenrechner wird künftig detaillierter sein. Die Durchschnittszahlen, aus den Heizkostenabrechnungen Weiterlesen …

Der 2014er Heizspiegel für 2013

Heizkosten_300dpi-01Bundesweiter Heizspiegel 2014 veröffentlicht

Durchschnittlich 1.000 Euro Heizkosten für 70-Quadratmeter-Wohnung
Heizung mit Öl 20 Prozent teurer als Erdgas
Rückzahlungen für knapp 30 Prozent der Haushalte möglich
Für 2014 niedrigere Heizkosten erwartet Weiterlesen …

Kategorien:Heizen, Wohnkosten Schlagwörter: , , ,

IWO: Vorsicht beim Heizkostenvergleich

heizungKostenvergleiche von Heizsystemen
Stolperfallen erkennen und hinterfragen

Wer seine Heizung modernisieren will, steht vor einer schwerwiegenden Entscheidung: Welches System soll es sein? Welche Technologie ist zuverlässig und kostengünstig? Entsprechende Vergleichsrechnungen bieten Hilfe. Doch hier ist Vorsicht angebracht: Denn die Aussagekraft solcher Kostenvergleiche steht und fällt Weiterlesen …

Heizen und trotzdem sparen – jawoll!

12.10.2013 9 Kommentare

heizungHeizen: Fünf Fehler, die ins Geld gehen
Hohe Heizkosten haben nicht unbedingt technische Ursachen. Das Immobilienportal immowelt.de klärt über fünf typische Fehler auf, die den Energieverbrauch und damit die Kosten unnötig steigern.

Hohe Heizkostenrechnungen können viele Ursachen haben: von steigenden Energiepreisen über mangelnde Wärmedämmung bis hin zu veralteter Gebäude- und Heiztechnik. Doch oft sind es Weiterlesen …

DW: Deutschlands Mieter bezahlen für Dämmwahn

27.01.2013 4 Kommentare

daemmwahn„Wohnen
Deutschlands Mieter bezahlen für Dämmwahn
Weniger Energieverbrauch, weniger Belastung für das Klima: Nachträglich gedämmte Häuser haben eigentlich nur Vorteile. Außer für die, die dafür zahlen müssen. Deutschlands Mieter fürchten nun, dass sie das sind. Weiterlesen …

Sensationelle Entdeckung der Dekra

10.01.2013 4 Kommentare

leute_zieht_euch_warm_anDie Deutschen ziehen sich warm an
• Fast jeder Zweite senkt die Raumtemperatur
• 42 Prozent wechseln Gas-/Stromanbieter
• Drei von vier sind trotzdem für die Energiewende

Stuttgart – Das Energiesparen ist angesichts der steigenden Kosten für die Deutschen ein heißes Thema. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der Prüforganisation DEKRA mit 1.100 Teilnehmern hervor. Fast jeder Zweite Weiterlesen …

Dämmstoffpropaganda: Informationen vom Fachmann

03.11.2012 6 Kommentare

„Weitere Informationen hat der Fachmann
Die energetische Sanierung und der Bau neuer, energieeffizienter Gebäude ist ein entscheidender und wichtiger Baustein für eine nachhaltige Klima- und Energiepolitik. Sie ist die Basis für einen verantwortlichen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde und darf nicht in Frage gestellt werden. Weiterlesen …

Die Lüge von der Wärmedämmung

Riskante Wärmedämmung

„Ab 2050 soll es in Deutschland nur noch klimaneutrale Häuser geben. Der Staat fördert deshalb die Fassaden-Dämmung nach Kräften. Meist werden Wärmedämm-Verbundsysteme aus Styropor eingesetzt – doch Experten warnen dabei vor gleich mehreren Risiken.“ (WDR-Westpol 28.10.12) Weiterlesen …

Kategorien:Wärmedämmung, WDVS Schlagwörter: , , , ,

VZ NRW gibt Heizenergiepreise für 2020 bekannt

23.10.2012 3 Kommentare

Die co2online GmbH hat mal wieder in die Glaskugel geschaut und die Heizenergiepreise für 2020 vorhergesagt (bzw. tritt sie breit, was die tüchtige VZ NRW vorhersagt). Zitat aus der Bildbeschreibung: „Der Preisanstieg für Heizöl, Erdgas und Fernwärme setzt sich weiter fort. Bis zum Jahr 2020 werden die Energiepreise um 50 Prozent über dem heutigen Preisniveau liegen. Weiterlesen …

Theoretische Werte als „Beweis“

20.10.2012 2 Kommentare

Man kann den unsinnigsten Firlefanz realiseren, wichtig ist, dass man eine „Studie“ eines „renommierten Institutes“ vorweisen kann. Folgendes Beispiel soll Ihnen vor Augen führen, mit welch unsinnigen Methoden dem deutschen Michel die Augen verkleistert werden.

Im folgenden Beispiel geht es um den Vorteil von Geothermie im Vergleich zu herkömmlichen Systemen (bei denen wiederum keine geologischen Hebungen oder Senkungen bekannt sind). Weiterlesen …

Die Welt zitiert: die Böcke als Gärtner

10.10.2012 3 Kommentare

Sie wollten schon immer mal wissen, wie Sie mit Anlauf verscheißert werden? Sie haben Lust auf Dämmstoffpropaganda und lustige Zahlenspielereien? Dann sind Sie hier genau richtig: willkommen im dick mit Styropor verpackten Paralleluniversum.

Die Quelle für den nun folgenden Schmonzius ist ein Artikel neueren Datums in der Welt (große dt. Tageszeitung). BAUFÜSICK hat das Thema hier aufgegriffen. Weiterlesen …

B HO 8/83 – II – die sagenhafte Studie

10.10.2012 10 Kommentare

Lesetip: Die Welt vom 08.10.2012
„Wärmedämmung kann Heizkosten in Höhe treiben
Mehrere Studien belegen einen höheren Energieverbrauch bei gedämmten Wohnhäusern. Die Ergebnisse sind besonders brisant, weil die Bundesregierung die Energieeinsparverordnung weiter verschärfen will.“
Von Richard Haimann Weiterlesen …

Einsparen – die Theorie soll genügen?

Unter dem vielsagenden Titel „Wer fällt noch auf die inzwischen weit verbreitete Volksverblödung herein?“ hinterleuchtet hausgeld-vergleich.de Zahlenspielereien der Stiftung Warentest:
„“Wer die Heizanlage erneuert, sollte auch über eine Verbesserung der Wärmedämmung nachdenken.
Dadurch lassen sich rund 40% der Heizkosten einsparen, so die Stiftung Warentest. Statt 32 € je Quadratmeter und Jahr braucht man nur noch rund 20 € zu zahlen.” (Quelle: Energiedepesche 3/12, S. 17)

Weiterlesen …

Einsparen – egal, was es kostet!

05.09.2012 12 Kommentare

„Wenn an Häusern der Zahn der Zeit nagt, macht sich das vor allem bei den Heizkosten bemerkbar. Immer mehr Eigentümer fassen deshalb den Entschluss, entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen. So auch die Familie Fuksik im bayerischen Puchheim bei München. Deren über 50 Jahre altes Mehrfamilienhaus benötigte im Jahr satte 5.500 Liter Heizöl. Weiterlesen …

Heizkostenvergleich EFH für 4 Systeme

Mit Scheitholzvergaserkesseln viel Geld sparen!

Scheitholzvergaserkessel können trotz höherer Anschaffungskosten über 20 Jahre Nutzungsdauer deutlich geringere Gesamtkosten als Öl- und Gasheizung aufweisen – auch Pelletkessel mit akzeptablen Heizkosten Weiterlesen …

Heizen 2011: Verbrauch runter, Kosten rauf

29.05.2012 3 Kommentare

Bundesweiter Heizspiegel 2012: Steigende Energiepreise machen Einsparungen durch milden Winter zunichte

18 Prozent weniger Heizenergieverbrauch in 2011 / Keine Entwarnung bei Heizkosten für 2012 / Heizgutachten kostenlos

Berlin, 22. Mai 2012 (dmb) Der Heizenergieverbrauch von Wohngebäuden ist 2011 infolge des milden Winters um durchschnittlich 18 Prozent gegenüber 2010 gesunken. Die Heizkosten für Häuser mit Ölheizung sind trotzdem um fünf Prozent gestiegen. Weiterlesen …

Techem: Daten zum Energieverbrauch 2011

Energiekosten 2011: Deutlicher Rückgang beim Verbrauch
Schwachstellen bei Heizungsanlagen bremsen Energieeinsparungen

Eschborn, 27. April 2012. „Die günstigste und umweltfreundlichste Energie ist die, die gar nicht erst verbraucht wird“, kommentiert Lothar Schäfer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Techem Energy Services GmbH den positiven Trend der Energiekostenentwicklung. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: