Archiv

Posts Tagged ‘Immobilienpreise’

Immobilienmarkt, Immobilienpreise, Immobilienpreisspiegel

28.05.2018 2 Kommentare

17.05.2018 Preisauftrieb am deutschen Immobilienmarkt hält an – Bundesgeschäftsstelle Landesbausparkassen – Referat Presse – Presseinformation. LBS erwarten für 2018 einen Preisanstieg zwischen 4 und 7 Prozent – Enorme regionale Unterschiede – Bauland ist größter Engpassfaktor. BERLIN – Das Nachfragewachstum auf dem deutschen Wohnungsmarkt hat nach einer aktuellen Erhebung der Landesbausparkassen (LBS) im Vergleich zum Vorjahr nichts an Dynamik eingebüßt. Gleichzeitig schrumpft das Angebot im Bestand, der Neubau kommt nicht schnell genug hinterher. „Unsere Experten rechnen deshalb mit einem Preisanstieg von 4 bis 7 Prozent bis zum Jahresende“, so Verbandsdirektor Axel Guthmann heute bei der Vorstellung der LBS-Analyse „Markt für Wohnimmobilien 2018“ in Berlin. Weiterlesen …

Immobilienpreise ziehen weiter an

26.05.2016 1 Kommentar

wahnsinnLBS erwarten für 2016 Preisanstieg zwischen 3 und 4 Prozent – Enorme regionale Wohnungsmarktunterschiede – Städte in Süddeutschland bleiben Preisführer

Die Landesbausparkassen (LBS) rechnen aufgrund der anhaltend hohen Nachfrage auf dem deutschen Immobilienmarkt mit weiteren Preissteigerungen. Die im vergangenen Jahr gesehenen Entspannungstendenzen setzen sich damit nicht fort. Vielmehr wird, so das Ergebnis der aktuellen Frühjahrsumfrage unter 600 Immobilienmarktexperten von LBS und Sparkassen, bis zum Jahresende ein spürbarer Preisanstieg zwischen 3 und 4 Prozent erwartet. Weiterlesen …

LBS Immobilienpreisspiegel

pm_04-16_LBS-Immobilienpreisspiegel_fuer_925_Staedte_jetzt_online_03_n-1_web300x0Der LBS-Immobilienpreisspiegel, der bereits seit 2000 jährlich ein umfassendes Bild über die Wohnungsmarktsituation in Deutschland gibt, ist mit erweiterten Inhalten ab sofort auch online abrufbar. Unter der Adresse http://www.lbs-markt-fuer-wohnimmobilien.de können typische Preise für Eigenheime, Eigentumswohnungen und Bauland in 925 Städten und in über 100 Stadtteilen der 13 größten Städte Deutschlands eingesehen werden. Such- und Filterfunktionen ermöglichen es, nach zahlreichen Kriterien im Preisspiegel zu recherchieren. Die Preisdaten werden jeweils im Frühjahr bei den Immobilienmarktexperten von LBS und Sparkassen erhoben. Weiterlesen …

Überraschung: Nachfrage nach Wohnungen hält an

22.03.2016 8 Kommentare

schMakler von LBS und Sparkassen vermitteln im Jahr 2015 34.300 Objekte mit Rekordvolumen von 6,4 Milliarden Euro – Preise überwiegend noch „im Rahmen“
BERLIN – Preissteigerungen ja, Preisübertreibungen nein – auf diese Formel lässt sich das Jahresergebnis der LBS-Immobiliengesellschaften und der Sparkassen-Immobilien-Vermittlungs-GmbH (Bayern) bringen, das heute in Berlin vorgestellt wurde. Mit 34.300 vermittelten Objekten (plus 1,9 Prozent) im Wert von 6,4 Milliarden Euro (plus 7,5 Prozent) haben die Makler von LBS und Sparkassen erneut einen Rekordumsatz erzielt. Die Geschäftszahlen der größten Maklergruppe in Deutschland sind ein wichtiger Indikator für das Wohnungsmarktgeschehen in der Bundesrepublik. Weiterlesen …

Vermögensbildung in Deutschland stagniert seit 10 Jahren

raeuberBERLIN – Gut zwei Jahre ist es her, dass die Bundesbank mit einer Studie zur Vermögenssituation privater Haushalte in Deutschland großes Aufsehen erregte: sie zeigte, dass die Menschen in so manchen Euro-Krisenländern „reicher“ sind als die Bundesbürger. Die jetzt vom Forschungsinstitut empirica in Zusammenarbeit mit LBS Research vorgelegte Analyse der jüngsten Daten der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS)* des Statistischen Bundesamtes dürfte erneut so manche Vorurteile korrigieren, denn sie macht deutlich: die Vermögenssituation der Deutschen hat sich in den letzten zehn Jahren nicht mehr verbessert. Weiterlesen …

LBS Heft: Markt für Wohnimmobilien 2014

lbsimmobilien2014LBS-Heft „Markt für Wohnimmobilien 2014“ neu erschienen – Kurzanalysen zu Teilmärkten und Einflussfaktoren

BERLIN – Wie hoch sind die Baulandpreise in Leipzig, Lemgo oder Lahnstein? Was kosten gebrauchte Einfamilienhäuser im Vergleich zu neuen? Bleibt der Wohnungsmarkt in Deutschland bis auf weiteres entspannt oder drohen bald neue Miet- und Preissteigerungen? Und wie haben sich die Finanzierungskonditionen entwickelt? Orientierung bei diesen und vielen weiteren Fragen bietet die Publikation „Markt für Wohnimmobilien 2014“, die jetzt von den Landesbausparkassen (LBS) herausgegeben wurde. Weiterlesen …

Überraschung: Immobilienpreise steigen

04.07.2013 1 Kommentar

immobilienpreise2013Kaufbarometer: Eigentumswohnungen in deutschen Großstädten werden deutlich teurer
Innerhalb eines Jahres ziehen die Kaufpreise für Wohnungen in deutschen Großstädten um bis zu 20 Prozent an

Weiterlesen …

Immobilien-Preisspiegel für 680 Städte

09.09.2012 4 Kommentare

LBS-Heft „Markt für Wohnimmobilien 2012“ neu erschienen – Kurzanalysen zu Teilmärkten und Einflussfaktoren

BERLIN – Wie hoch sind die Baulandpreise in Nürnberg, Neuss oder Neusäß? Was kosten gebrauchte Einfamilienhäuser im Vergleich zu neuen? Bleibt der Wohnungsmarkt in Deutschland bis auf weiteres entspannt oder drohen bald neue Miet- und Preissteigerungen? Und wie Weiterlesen …

Kaufpreisbarometer: explodierende Preise

Kaufpreisbarometer von immowelt.de: Preise in München und Hamburg explodieren – Plus 19 Prozent innerhalb nur eines Jahres, Dortmund bleibt deutsches Schlusslicht
Kaufpreisbarometer von immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale, zeigt:
Preise in München und Hamburg schnellen innerhalb nur eines Jahres um 19 Prozent in die Höhe
Münchner zahlen durchschnittlich 4.396 Euro pro Quadratmeter, Spitzenpreise liegen bei bis zu 13.350 Euro
Berlin rückt mit durchschnittlich 2.156 Euro pro Quadratmeter erstmals in die Top-Five
Dortmund mit 1.088 Euro günstigste Stadt Weiterlesen …

Wohnungsmarkt: es geht auch teurer

04.06.2012 3 Kommentare

unten in groß

Deutsche Häuser relativ preisgünstig.
Eigenheime in vielen Nachbarländern deutlich teurer – Spitzenreiter Luxemburg zieht weiter davon – Geplatzte Preisblase in Irland

BERLIN – Auch der europäische Vergleich zeigt: Trotz zuletzt wieder gestiegener Immobilienpreise sind wir in Deutschland von der Gefahr einer Preisblase weit entfernt.

Weiterlesen …

Nürnberg: Kaufpreise bis 4.500 €/qm

Kaufpreise in Nürnberg erreichen Spitzenwerte von bis zu 4.500 Euro pro Quadratmeter

In exklusiven Lagen steigen die Kaufpreise für Wohnungen in Nürnberg auf bis zu 4.500 Euro pro Quadratmeter, das zeigt der Marktbericht Nürnberg von immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale / Durchschnittliche Kaufpreise in Ziegelstein mit 2.697 Euro am höchsten / Mietpreise steigen Weiterlesen …

Immobilienpreise der letzten 5 Jahre

29.03.2012 2 Kommentare

Immobilien kosten Geld.

Großstädte: Immobilienpreise sanken in den letzten fünf Jahren teilweise drastisch

Kaufpreisbarometer von immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale:

  • Preise für Eigentumswohnungen sanken in deutschen Großstädten zum Teil um bis zu 35 Prozent
  • Wohnungspreise fielen zwischen 2006 und 2011 im Durchschnitt um 3 Prozent
  • Kaufpreisrückgang in 47 der 80 deutschen Großstädte
  • Wohnungspreise stiegen vor allem in süddeutschen Städten und Metropolen um bis zu 26 Prozent
  • Nordrhein-Westfalen großer Verlierer Weiterlesen …

Wohnungsmarkt-Signale stehen auf Grün

Foto: LBSPreissteigerung 2011 bis zu 3 Prozent – Unverändert günstige Finanzierungsbedingungen – Weiterhin enorme regionale Wohnungsmarktunterschiede

BERLIN – Der deutsche Wohnungsmarkt steht nach den aktuellen Umfragen der Landesbausparkassen (LBS) am Beginn eines eindeutigen Wachstumspfades. „Nach längerer Zeit verhaltener Nachfrage zeigen die Signale nun klar ‚Grün‘. Wir spüren ein deutlich höheres Kaufinteresse“, sagte Verbandsdirektor Hartwig Hamm heute bei der Vorstellung der LBS-Analyse „Markt für Wohnimmobilien 2011“ in Berlin. Erstmals seit Beginn der LBS-Analyse vor gut 10 Jahren sei davon auszugehen, dass im Bundesdurchschnitt in allen Teilmärkten die Nachfrage zunehme und teils deutliche Preissteigerungen bevorstünden. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: