Archiv

Archive for the ‘Förderung’ Category

Energieberatung „auf Teufel komm raus“

19.02.2018 1 Kommentar

Zugelassen sind seit 12/2017 gemäß der neuen Richtlinie über die Förderung von Energieberatungen für Wohngebäude alle Energieberater, die über die geforderte fachliche Qualifikation verfügen. Die Energieberater müssen neuerdings nicht mehr unabhängig sein. Es reicht eine Selbsterklärung aus, in der sie sich verpflichten, hersteller-, anbieter-, produkt- und vertriebsneutral zu beraten. Das heißt: die Energieberater selbst müssen nicht mehr „produktunabhängig“ und „frei von Lieferinteressen“ sein, sondern nur noch ihre Beratung. Als Begründung für diese Änderungen gab das BMWi unter anderem an, dass die Zahl der energetischen Beratungen rückläufig sei. bingk
Na, wenn sich da nicht zufällig erstaunliche Zufälle ergeben.

Gebäudedämmung – es werden immer noch Teilnehmer für Praxistest gesucht

10.02.2018 1 Kommentar

Dämmung hat einen schlechten Ruf. Oft heißt es, sie sei teuer, erhöhe die Brandgefahr und müsse nach wenigen Jahren als Sondermüll entsorgt werden. Aber stimmt das? Welche ökologischen Alternativen gibt es? Und welche Erfahrungen haben Verbraucher mit Dämmung gemacht? Wir machen den Test.

Für den vom Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative geförderten Praxistest suchen wir bundesweit Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern, die 2018 ihr Haus dämmen wollen. Die sechs Teilnehmer werden mit Geld und Sachpreisen im Wert von insgesamt 15.000 Euro unterstützt. Bewerbungen sind noch bis zum 11. Februar 2018 auf der Website des Praxistests Dämmung möglich. Weiterlesen …

Änderungen rund um Energie und Ölheizungen

02.02.2018 2 Kommentare

Mit dem neuen Jahr gibt es auch wieder Änderungen bei zahlreichen Gesetzen, Vorschriften und Regelungen. Die wichtigsten Neuerungen rund um die Themen Energie und Ölheizung hat das Institut für Wärme und Oeltechnik (IWO) zusammengefasst.

Erst beantragen, dann modernisieren: Wer seine Ölheizung mit einer neuen Solaranlage kombinieren und dafür die Fördermittel aus dem Marktanreizprogramm (MAP) in Anspruch nehmen möchte, Weiterlesen …

Kategorien:Abzocke, Förderung, Heizen Schlagwörter: ,

Wenn die Kfw plötzlich den Hahn zudreht

22.08.2016 1 Kommentar

Bonn – (abb) Das „abrupte Ende“ des erfolgreichen Zuschussprogrammes für barrierereduzierende Maßnahmen im Gebäudebestand schreibt ein neues Kapitel in der schädlichen „Stop and Go“-Förderpolitik. Sie verunsichert Bürger ebenso wie Fachbetriebe und dürfte dringend benötigte private Investitionen erheblich verzögern oder sogar ganz verhindern. So bewertet die Aktion Barrierefreies Bad (ABB) die „ernüchternde Nachricht“, dass die im Rahmen des KfW-Programmes „Altersgerecht Umbauen“ (Nr. 455) verfügbaren Mittel aufgrund der großen Nachfrage seit dem 22. Juli 2016 ausgeschöpft sind. Weitere Zuschussanträge etwa für entsprechende Badumbauten können daher derzeit nicht mehr gestellt werden. Weiterlesen …

Stadt Essen: Farbe und Grün statt WDVS

13.04.2016 1 Kommentar

Was wird gefördert?

  • Die farbliche Gestaltung oder Begrünung von Fassaden oder Mauern
  • Die Begrünung von Dächern und die Anlage von Dachgärten
  • Die Begrünung von Hof-, Spiel- und Wegeflächen
  • Die Errichtung von Sitzgruppen und Pergolen
  • Vorbereitende Arbeiten wie Entrümpelung, Abbruch von Mauern, …
  • Schaffung oder Verbesserung von Zugängen
  • Rekultivierung versiegelter Flächen

Nicht mehr gefördert werden kann:

  • Die energetische Erneuerung von Fassaden

Quelle: der Flyer Hof- und Fassadenprogramm, Fördermittel der Stadt Essen – PDF

EU blockiert Förderung des Kraftwerkbaus

BDEW zur Verabschiedung der Emissionszertifikatehandel-Beihilfeleitlinien:
EU hebelt nationales Förderprogamm für neue Kraftwerke nahezu aus

Hildegard Müller: Beschlossene Änderungen der Europäischen Kommission sind für Energiewirtschaft enttäuschend Weiterlesen …

Solarförderung wird gekürzt – oh weh!

08.04.2012 2 Kommentare

Umweltausschuss billigt Kürzung der Solarförderung
Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit – 28.03.2012

Berlin: (hib/AS) Der Umweltausschuss hat am Mittwoch mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen gegen die Stimmen der Opposition die Änderungen des Gesetzentwurfes zur Kürzung der Solarförderung (17/8877) gebilligt. Das Gesetz soll am Donnerstag im Bundestag beschlossen werden. Mitte Mai wird sich der Bundesrat damit befassen. Weiterlesen …

Spendiert Ramsauer der KfW 1,5 Milliarden p.a.?

02.02.2012 1 Kommentar

Sanieren kostet.

Bundesregierung provoziert Stillstand bei CO2-Sanierung von Wohngebäuden

30.01.2012

Gebäudesanierung: Hausbesitzer brauchen Verlässlichkeit

Die IG BAU und der Deutsche Mieterbund haben gemeinsam mit Verbänden der Bau- und Immobilienbranche Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) aufgefordert, seine Zusage* zu halten, in diesem und in den kommenden Jahren jeweils Weiterlesen …

2012: Das ändert sich für Mieter und Immobilieneigentümer

Der Jahreswechsel bringt einige Änderungen für Mieter und Immobilieneigentümer mit sich. Foto: Centrosolar

Der Jahreswechsel bringt einige Änderungen für Mieter und Immobilieneigentümer mit sich. Foto: Centrosolar

Weniger Solarförderung, steigende Strompreise, schärfere Anforderungen für Neubau und Sanierungsvorhaben. Immowelt.de gibt einen Überblick, was sich 2012 für Mieter und Immobilieneigentümer ändert.

Der Jahreswechsel bringt einige Änderungen für Mieter, Eigentümer und Immobilienkäufer. Weiterlesen …

Solarbranche zittert wegen befürchteter Subventionskürzungen

18.12.2011 1 Kommentar

Teile der Koalition wollen Energiewende stoppen
Die Solarwirtschaft fordert die Bundesregierung auf, sich klar zum Ausbau der Solarenergie zu bekennen

Die jüngsten Vorstöße aus den Reihen der Koalitionsfraktion, den Zubau der Solarstromnutzung in Deutschland deutlich zu begrenzen, gefährden nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) die Energiewende. Weiterlesen …

Schäuble bremst Energieeinsparungen aus

17.11.2011 4 Kommentare

Früher zuständig für Spendengelder der CDU, heute für die Finanzen des Bundes.

BFW: Bundesregierung stellt mit Verzögerungstaktik bei steuerlicher Förderung energetischer Sanierung eigene Ziele in Frage

Die von der Immobilienwirtschaft mit Spannung erwartete Einigung über den Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung energetischer Sanierungsarbeiten im gestrigen Vermittlungsausschuss kam wieder nicht zustande, da die Beratungen auf den 22. November 2011 verschoben wurden. Es scheint, dass die Bundesregierung in Bezug auf dieses von der Immobilienwirtschaft nachdrücklich geforderte Gesetz eine Verzögerungstaktik betreibt, die die Ernsthaftigkeit ihrer eigenen Energieeinsparziele in Frage stellt. Weiterlesen …

Klimaschutz- und Energieeinsparpolitik der Bundesregierung vor dem Aus

01.09.2011 3 Kommentare

Weg mit dem Geld!

Klimaschutz- und Energieeinsparpolitik der Bundesregierung vor dem Aus
Ankündigungen folgen keine Taten

(dmb) „Die Bundesregierung steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Klimaschutz- und Energiepolitik. Den vollmundig angekündigten Zielen und Plänen folgen keinerlei Taten. Ohne gesetzliche Vorgaben und ohne ausreichende öffentliche Förderungen ist das Energiekonzept der Bundesregierung nicht realisierbar,“ Weiterlesen …

Fordern statt fördern

03.06.2011 3 Kommentare

Der Umsatz ist gesichert.

„Um den Markt für die energetische Gebäudesanierung zu beleben, muss die Förderung kontinuierlich von 2 auf 5 Mrd. EUR pro Jahr angehoben werden.“

Stephan Kohler, Geschäftsführer der dena auf dem FIW Wärmeschutztag 2011

Die Bundesregierung hat beschlossen, ab 2012 für die energetische Sanierung von Gebäuden 1,5 Mrd. Euro/a aus dem Energie- und Klimafonds zur Verfügung zu stellen.

Eine Nachrichtenmeldung

Gegenüber der EnEV 2009 soll das Anforderungsniveau der EnEV 2012 noch einmal um 30% angehoben werden.

Eine wahr werdende Drohung

Asymmetrische Subventionierung

11.02.2011 1 Kommentar

BDEW zur heutigen Fernwärme-Entscheidung des Bundesrates:
Hildegard Müller: Das ist ein Rückschritt für eine umweltfreundliche Energieversorgung
Bundesregierung will Steuervorteile für Fernwärme streichen / BDEW kritisiert grundsätzlich das Gesetzgebungsverfahren

Berlin, 11. Februar 2011 – „Das heutige Votum des Bundesrates, die Streichung der bisherigen Steuervorteile für Fernwärme durch die Bundesregierung nicht aufzuhalten, ist ein Rückschritt für die notwendige Entwicklung einer umweltfreundlichen und effizienten Energieversorgung.“ Weiterlesen …

KfW fördert mal wieder Einzelmaßnahmen

KfW-Förderung von einzelnen Sanierungsmaßnahmen startet wieder am 01. März 2011  Frankfurt (ots) –

  • KfW unterstützt Bauherren bspw. bei Dämmung, Fensteraustausch und Heizungserneuerung
  • Voraussetzung: die Einzelmaßnahme kommt der Energiebilanz eines Wohngebäudes zugute
  • Wahl zwischen günstigem Kredit oder Zuschuss von 5,0 % Weiterlesen …
Kategorien:Förderung Schlagwörter: , ,

KfW fördert wieder Einzelmaßnahmen

KfW-Föderung von einzelnen Sanierungsmaßnahmen startet wieder am 01. März 2011

  • KfW unterstützt Bauherren bspw. bei Dämmung, Fensteraustausch und Heizungserneuerung
  • Voraussetzung: die Einzelmaßnahme kommt der Energiebilanz eines Wohngebäudes zugute
  • Wahl zwischen günstigem Kredit oder Zuschuss von 5,0 % Weiterlesen …
Kategorien:Förderung Schlagwörter:

KfW: noch weniger Förderung

30.11.2010 1 Kommentar

Der Deutsche Bundestag hat in seiner Sitzung am 26. November 2010 das Haushaltsgesetz 2011 verabschiedet. Dabei wurde die Mittelkürzung für die KfW-Programme bestätigt.

Beständig schrumpfende Mittel Weiterlesen …

KfW nicht mehr so spendabel

Zum 01.09.2010 stellt die KfW-Förderbank die Förderung von Einzelmaßnahmen im Programm „Energieeffizient Sanieren“ in der Zuschuss- als auch die Kreditvariante ein. Für die so genannten KfW-Effizienzhäuser bleibt das Programm in beiden Varianten bestehen.

Zinserhöhungen bei der Kfw

KfWNewsletter
Zinsänderung in den Programmen für Wohnwirtschaft, Bildung und Infrastruktur
30.04.2010

Zinserhöhung Weiterlesen …

Kategorien:Förderung

Wohn-Riester lohnt sich kaum

Die Deutschen sehen den Wohn-Riester als gescheitert an. Nur fünf Prozent der Befragten einer repräsentativen Studie von Immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale, stellen der Eigenheimrente gute Noten aus.

Nürnberg, 3. März 2010. Nur fünf Prozent der Deutschen halten den Wohn-Riester für einen gelungenen Versuch, den Erwerb von Wohneigentum zu fördern. Weiterlesen …

KfW: wenn die Spendierhose kneift

19.01.2010 2 Kommentare

„… an sich hatte die kfW Bankengruppe dieses Silvester einen wirklich guten Grund die Korken knallen zu lassen: Die KfW hat 2009 so viele Förderkredite für energieeffizientes Bauen und Sanieren vergeben wie noch nie seit dem Start der Programme im Jahr 2001. Mit stolzen 8 Milliarden Euro hat 2009 das bisherige Gipfeljahr 2006 weit hinter sich gelassen. Doch etwaige Sektlaune dürfte sich bei den Förderprogramm-Verantwortlichen kaum lange ins neue Jahr hinübergerettet haben: So musste die Staatsbank die Förderkredite zur Gebäudesanierung auf einmal vorläufig stoppen. Weiterlesen …

Kategorien:Förderung, Subventionen

Unübersichtliche Förderprogramme?

Zitat:

„Unübersichtliche Förderprogramme schrecken viele Interessenten ab

Experten: Förderung für energetische Sanierungen ist zu kompliziert Weiterlesen …

Kategorien:Förderung, Irrsinn, Politik

Die dümmste Bank Deutschlands?

Allerorten wird herumgesülzt und nachgeplappert, dass die KfW ihre Programme der EnEV angepasst hat. Ist unter den journalistischen Wiederkäuern auch jemand, der an das bewunderungswürdige Schaffen der KfW als „dümmste Bank Deutschlands“ erinnert?

Bewundernswert war die Überweisung von 320 Mio. € an die damals bereits pleite Lehman Bank. Das Intelligenz-Niveau dieser Geld-mit-Waschkorb-zum-Fenster-raus-Aktion müssen Sie sich ungefähr so vorstellen, wie wenn Weiterlesen …

Kategorien:Förderung, Irrsinn, Praxis

Veränderung bei KfW-Programmen

Zum 1. April 2009 ordnet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ihre Förderprogramme für energieeffizientes Bauen und Sanieren neu. Aktualisiert werden auch die Effizienzklassen. Weiterlesen …

Kategorien:Förderung

Zinserhöhung in den Programmen der KfW-Förderbank

Die KfW – ja, richtig, das ist die super Bank des Bundes und der Länder, die 350 Mille an die insolvente Bank Lehman Bros. überwiesen hat – teilt mit: ab dem 23.09.2008 gelten neue Konditionen in folgenden Programmen: Weiterlesen …

Kategorien:Förderung
%d Bloggern gefällt das: