»Genossen, lasst euch von der Wirklichkeit nicht täuschen.« (SED)
»Wo alle einer Meinung sind, wird meistens gelogen.« (JF)

BER: die Lösung

Sprengung von BER würde Bauarbeiten enorm beschleunigen [Postillon24] Veröffentlicht am 22.08.2014 (BAUFÜSICK: macht nix, weiterhin aktuell) Eine sofortige totale Sprengung der gesamten BER-Großbaustelle könnte dazu beitragen, die Arbeiten am Flughafen Berlin-Brandenburg um mehrere Monate, wenn nicht gar Jahre zu beschleunigen. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Airport Research Center (ARC) hervor.

Kategorien:Experten, Irrsinn, Wärmedämmung Schlagwörter: ,

Wärmedämmverbundsystem

20.03.2017 2 Kommentare

(C) DIMaGB

„Die Architektenschaft muss einfordern, dass alle, wirklich alle Maßnahmen, die in Architektur und Umfeld eingreifen, von Architekten geleitet werden und nicht von Produktanbietern übernommen werden dürfen. Es ist die moralische Pflicht des Architektenstands, unkritische Kunden aufzuklären und vor einseitigen Informationen und firmengeleisteter, d. h. nicht unabhängiger Beratung zu bewahren. Nur so können Baumaßnahmen tatsächIich relevant zu einer Baukultur beitragen. Deutschland sollte kein schlafender Riese sein, der, wenn er aufwacht, sich unter einer erstickenden Decke von Wärmedämmverbundsystemen findet. Jeder einzelne Architekt, jeder einzelne Planer sollte seine eigenen Konsequenzen ziehen: aufhören mit dem Einsatz von Wärmedämmverbundsystemen. Jetzt!“

Wärmedämmverbundsystem und das verlorene Ansehen der Architektur
Mark Linnemann und Kerstin Molter, ML Publikationen, Karlsruhe, 2010
WDVS im Blog BAUFÜSICK

Kategorien:WDVS Schlagwörter: , ,

Nachrichten vom Bau: Pragmatismus

(C) DIMaGB 2017

Kategorien:Bauinfo, Baupraxis Schlagwörter: ,

Erdölversorgung langfristig sicher – Ölreserven auf Rekordniveau

Aktuelle Zahlen belegen es: Die Versorgung mit Erdöl ist dauerhaft sicher. Das geht aus der im Dezember 2016 veröffentlichten „Energiestudie 2016“ der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) hervor. So liegen die weltweiten Ölreserven bei rund 216 Milliarden Tonnen und befinden sich damit weiterhin auf Rekordniveau. Diese Zahl umfasst die mit heutiger Technologie wirtschaftlich gewinnbaren Erdölmengen. Weiterlesen …

Nachrichten vom Bau: Einfallsreichtum

(C) DIMaGB 2017

Kategorien:Bauinfo, Baupraxis

Strom: zu teuer genügt nicht, es wird zudem zu viel berechnet

„Eigentlich sollen die neuen digitalen Stromzähler beim Sparen helfen. Von den Herstellern werden sie deshalb sogar als „intelligente“ Geräte angepriesen. Doch das Gegenteil könnte der Fall sein. Stromkunden, deren Haus oder Wohnung bereits mit einem der neuen Apparate ausgestattet ist, zahlen möglicherweise zu hohe Rechnungsbeträge an ihre Versorger. … Mehr als die Hälfte der Stromzähler wiesen Werte aus, die weit über dem tatsächlichen Verbrauch lagen, teilweise um bis zu 582 Prozent. Grund für die hohen Abweichungen sei die zunehmende Anzahl von Stromspargeräten in den Haushalten, so die Studie.“ Weiterlesen …

Wenn die Pumpe nervig brummt

15.03.2017 1 Kommentar

Beschwerden über tieffrequente Geräusche oder sogenannte Brummton-Phänomene haben in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen – vor allem dort, wo Menschen wohnen. Gerade in den sonst ruhigen Wohngebieten wird das leise Dauerbrummen von Luftwärmepumpen, Klimaanlagen oder Heizwerken zum Teil als störend wahrgenommen – selbst wenn die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden. Das Umweltbundesamt (UBA) rät in seinem Leitfaden allen an Bauprojekten beteiligten, sich schon frühzeitig in der Planungsphase mit den Geräuschimmissionen solcher Anlagen zu befassen. Sind brummende Anlagen erst in Betrieb, lassen sich tieffrequente Geräusche technisch kaum noch vermeiden. Weiterlesen …

Kategorien:Bauinfo, Umweltschutz, Wohnen Schlagwörter: , , ,
%d Bloggern gefällt das: