Archiv

Posts Tagged ‘Sanierung’

Die Leiden der Dämmstoffindustrie

wegmitdemgeld„Die Nachfrage nach Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) schrumpft im Jahr 2015 voraussichtlich um mehr als drei Prozent geg. VJ auf nunmehr 36,3 Millionen Quadratmeter. Damit setzt sich der bereits drei Jahre andauernde Abwärtstrend ungebremst fort. Für die Kontraktion des Marktes verantwortlich ist einmal mehr das extrem schwache Sanierungsgeschäft, während der Neubau die Nachfrage stützt.“
Wärmedämm-Verbundsysteme in Deutschland 2016
WDVS-Markt setzt Talfahrt ungebremst fort
Branchenradar

Oh: geringere Effizienz der Dämmung?

11.01.2015 2 Kommentare

Wahnsinn„Die Kosten für die Sanierung eines etwa 160 Quadratmeter großen Altbaus können sich bis auf 30.000 Euro belaufen. Aufgrund der geringeren Effizienz der Dämmung kann es 35 bis 40 Jahre dauern, bis sich die Maßnahme rechnet. Entsprechend hoch ist der Energieaufwand.“
„Wärmedämmung: Bürger zahlen letztlich doch
Es kann kalt werden zwischen den hohen Wänden und Decken eines Altbaus. Wer sich in der kalten Jahreszeit Wärme und Behaglichkeit wünscht, muss investieren.“
Bietigheimer Zeitung, 19.12.2014

Kategorien:Wärmedämmung, WDVS, Wirtschaftlichkeit Schlagwörter: ,

dena: Zahlenakrobatik macht das Sparen leicht

17.11.2012 4 Kommentare

Heizkostenvergleich zeigt: Wer nicht energetisch saniert, verheizt sein Geld. dena empfiehlt Effizienzhaus-Sanierung mit Energieberater und Gütesiegel.
Erfahrungsgemäß ist auch diesen Winter wieder mit einem Anstieg der Energiepreise zu rechnen. Bereits jetzt liegt der Heizölpreis deutlich über dem Vorjahrsniveau. Das belastet vor allem Bewohner älterer, unsanierter Häuser, da sie überdurchschnittlich viel Energie für Heizung und Warmwasser benötigen. Weiterlesen …

Klimaschutz total

BR 19.11. 21.15
Dicke Luft in oberfränkischen Klassenzimmern
Wie Dämmwahn Schüler müde macht und krank machen kann
NDR 26.11. 22.00 – 45 Min
Wärmedämmung – Der Wahnsinn geht weiter

Herzlichst
Konrad Fischer, Laiendarsteller Weiterlesen …

Eine Vertrauen spendende Methode

06.09.2012 1 Kommentar

Selten klare Worte fand man im Heizungsjournal:
„Energieanalyse aus dem Verbrauch kann die energetische Gebäudesanierung fördern
Dass sich Eigentümer mit energetischen Sanierungen schwer tun, hat auch etwas mit Schwellenängsten zu tun: „Wenn ich jemanden zur Beratung bestelle, erwartet er auch einen Auftrag.“ Und etwas mit Misstrauen: „Wenn hinter dem Berater eine Kesselfirma steht, will er mir eine Heizung verkaufen, wenn ein Fassadenunternehmen dahinter steht, soll ich dämmen.“Weiterlesen …

Kategorien:Abzocke Schlagwörter: , , ,

Das WDVS als Stadtbildverbesserer

27.08.2012 1 Kommentar

Im Fokus: Das Wärmedämmverbundsystem und die Folgen für das Stadtbild
Ist eigentlich schon einmal jemand auf die Idee gekommen, die Hausfassaden von Paris zu dämmen?
Das Wärmedämmverbundsystem und die Folgen für das Stadtbild Ein Abgesang auf die Baukultur Weiterlesen …

Energetisches Sanieren: selten wirtschaftlich

04.06.2012 10 Kommentare

Waaaahnsinn!

Nur in seltenen Fällen“ lohnt es sich, Eigenheime und Mehrfamilienhäuser energetisch zu modernisieren.
[unten: Link zur Studie]
Zu diesem Schluss kommt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW), das im Auftrag von Haus & Grund bereits veröffentlichte aktuelle Studien und Datenquellen ausgewertet hat.“
von Christine Rebhan in der IMMOBILIEN ZEITUNG vom 04.06.2012.

Sozusagen aus der Rubrik „Nichts Neues aber man freut sich“. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: