Archiv

Posts Tagged ‘Sanierung’

Die Leiden der Dämmstoffindustrie

wegmitdemgeld„Die Nachfrage nach Wärmedämm-Verbundsystemen (WDVS) schrumpft im Jahr 2015 voraussichtlich um mehr als drei Prozent geg. VJ auf nunmehr 36,3 Millionen Quadratmeter. Damit setzt sich der bereits drei Jahre andauernde Abwärtstrend ungebremst fort. Für die Kontraktion des Marktes verantwortlich ist einmal mehr das extrem schwache Sanierungsgeschäft, während der Neubau die Nachfrage stützt.“
Wärmedämm-Verbundsysteme in Deutschland 2016
WDVS-Markt setzt Talfahrt ungebremst fort
Branchenradar

Oh: geringere Effizienz der Dämmung?

11.01.2015 2 Kommentare

Wahnsinn„Die Kosten für die Sanierung eines etwa 160 Quadratmeter großen Altbaus können sich bis auf 30.000 Euro belaufen. Aufgrund der geringeren Effizienz der Dämmung kann es 35 bis 40 Jahre dauern, bis sich die Maßnahme rechnet. Entsprechend hoch ist der Energieaufwand.“
„Wärmedämmung: Bürger zahlen letztlich doch
Es kann kalt werden zwischen den hohen Wänden und Decken eines Altbaus. Wer sich in der kalten Jahreszeit Wärme und Behaglichkeit wünscht, muss investieren.“
Bietigheimer Zeitung, 19.12.2014

Kategorien:Wärmedämmung, WDVS, Wirtschaftlichkeit Schlagwörter: ,

dena: Zahlenakrobatik macht das Sparen leicht

17.11.2012 4 Kommentare

Heizkostenvergleich zeigt: Wer nicht energetisch saniert, verheizt sein Geld. dena empfiehlt Effizienzhaus-Sanierung mit Energieberater und Gütesiegel.
Erfahrungsgemäß ist auch diesen Winter wieder mit einem Anstieg der Energiepreise zu rechnen. Bereits jetzt liegt der Heizölpreis deutlich über dem Vorjahrsniveau. Das belastet vor allem Bewohner älterer, unsanierter Häuser, da sie überdurchschnittlich viel Energie für Heizung und Warmwasser benötigen. Weiterlesen …

Klimaschutz total

BR 19.11. 21.15
Dicke Luft in oberfränkischen Klassenzimmern
Wie Dämmwahn Schüler müde macht und krank machen kann
NDR 26.11. 22.00 – 45 Min
Wärmedämmung – Der Wahnsinn geht weiter

Herzlichst
Konrad Fischer, Laiendarsteller Weiterlesen …

Eine Vertrauen spendende Methode

06.09.2012 1 Kommentar

Selten klare Worte fand man im Heizungsjournal:
„Energieanalyse aus dem Verbrauch kann die energetische Gebäudesanierung fördern
Dass sich Eigentümer mit energetischen Sanierungen schwer tun, hat auch etwas mit Schwellenängsten zu tun: „Wenn ich jemanden zur Beratung bestelle, erwartet er auch einen Auftrag.“ Und etwas mit Misstrauen: „Wenn hinter dem Berater eine Kesselfirma steht, will er mir eine Heizung verkaufen, wenn ein Fassadenunternehmen dahinter steht, soll ich dämmen.“Weiterlesen …

Kategorien:Abzocke Schlagwörter: , , ,

Das WDVS als Stadtbildverbesserer

27.08.2012 1 Kommentar

Im Fokus: Das Wärmedämmverbundsystem und die Folgen für das Stadtbild
Ist eigentlich schon einmal jemand auf die Idee gekommen, die Hausfassaden von Paris zu dämmen?
Das Wärmedämmverbundsystem und die Folgen für das Stadtbild Ein Abgesang auf die Baukultur Weiterlesen …

Energetisches Sanieren: selten wirtschaftlich

04.06.2012 10 Kommentare

Waaaahnsinn!

Nur in seltenen Fällen“ lohnt es sich, Eigenheime und Mehrfamilienhäuser energetisch zu modernisieren.
[unten: Link zur Studie]
Zu diesem Schluss kommt das Institut der deutschen Wirtschaft (IW), das im Auftrag von Haus & Grund bereits veröffentlichte aktuelle Studien und Datenquellen ausgewertet hat.“
von Christine Rebhan in der IMMOBILIEN ZEITUNG vom 04.06.2012.

Sozusagen aus der Rubrik „Nichts Neues aber man freut sich“. Weiterlesen …

Sensationelle Entdeckung: Sanierungen sind teuer

31.05.2012 5 Kommentare

unten in groß

Hamburg. Eine Reduzierung des Primärenergiebedarfs in einer Größenordnung von 80 % – dieses Ziel hat die Bundesregierung bis 2050 für den Gebäudebereich vorgegeben. Mit einer umfassenden energetischen Sanierung können Bestandsbauten diesen Wert schon heute erreichen. Das belegen Beispiele aus dem Modernisierungswettbewerb „Aktion Energie-Gewinner“ des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO). Allerdings mit nicht unerheblichem Investitionsaufwand: Weiterlesen …

Diese Sanierungen sind besonders stark verbreitet

Zahlreiche Immobilienkäufer sehen sich nach dem Immobilienerwerb erst einmal zur Durchführung einer Sanierung gezwungen. Es gibt verschiedene Gründe, die letztlich zum Sanieren veranlassen. In den meisten Fällen geht es um eine der nachfolgenden Sanierungsarten.

Da wäre zunächst einmal die energetische Sanierung, die heutzutage als äußerst stark verbreitet gilt. Etliche Bestandsobjekte sind mit alten Heizungen ausgestattet und Weiterlesen …

Spendiert Ramsauer der KfW 1,5 Milliarden p.a.?

02.02.2012 1 Kommentar

Sanieren kostet.

Bundesregierung provoziert Stillstand bei CO2-Sanierung von Wohngebäuden

30.01.2012

Gebäudesanierung: Hausbesitzer brauchen Verlässlichkeit

Die IG BAU und der Deutsche Mieterbund haben gemeinsam mit Verbänden der Bau- und Immobilienbranche Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) aufgefordert, seine Zusage* zu halten, in diesem und in den kommenden Jahren jeweils Weiterlesen …

Schimmelsanierung in Wandecken

16.05.2011 13 Kommentare

Schimmel in der Raumecke (Foto: A. Seifried)

Einfache Schimmelpilz-Sanierung in Wand- und Raumecken

Mit Hilfe eines 2D-FE-Programms können die Temperatur-Verhältnisse in Wand-Ecken sehr gut rechnerisch erfaßt und die bekannten Schimmelbilder erklärt werden. Im betrachteten Bezugsfall ergibt sich in der durchlaufenden Wand ein Wert von 13,2 °C gegenüber nur 9,4 °C in der scharfkantigen Innenecke, wo der stärkste Schimmel auftritt.

Eine Parameterstudie mit geometrisch modifizierten Wand-Ecken, insbesondere von Abschrägungen/Auffütterungen der Innen-Ecken, ergibt, daß Weiterlesen …

Versteckte Mängel, Vorsicht beim Hauskauf

11.03.2011 3 Kommentare

Beim Kauf eines Altbaus sollte man auf versteckte Mängel achten

Versteckte Mängel: Vorsicht beim Altbau-Kauf

Der Kauf eines Altbaus ist meist günstiger als ein vergleichbarer Neubau – doch die Ersparnis ist oft trügerisch. Versteckte Mängel können den neuen Besitzern das Leben schwer machen und werden schnell zur Kostenfalle, warnt das Immobilienportal immowelt.de.

Viele Altbauten locken mit dem Charme vergangener Tage zu einem günstigen Preis. Doch Vorsicht: Mängel, die nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind, Weiterlesen …

Modernisierung: gewollt statt verordnet

Wichtigste Modernisierungsmotive für Wohneigentümer: mehr Komfort, Beseitigung von Schäden sowie Heizkosten-Einsparung – Gesetzliche Vorschriften unbedeutend

BERLIN – Private Immobilienbesitzer, die ihr Haus umfassend sanieren, tun dies in erster Linie aus Eigeninitiative und nicht aufgrund gesetzlicher Vorgaben. Das zeigt eine aktuelle GfK-Untersuchung im Auftrag der Landesbausparkassen (LBS), die Wohneigentümer nach ihren Motiven für die Modernisierungsmaßnahmen der letzten drei Jahre gefragt hat. Danach Weiterlesen …

Sanierungspotenziale im Altbau werden überschätzt

26.09.2010 6 Kommentare

Anstelle von umfangreichen Sanierungen ist ein intelligentes Energiedatenmanagement die deutlich kostengünstigere Alternative zur nachhaltigen Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden.

Essen, 21. September 2010. Ein zentrales Element der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) und des neuen Energiekonzeptes der Bundesregierung ist die deutliche Reduktion des Energiebedarfs von Wohnimmobilien. Eine Sanierung ist dazu nicht immer die sinnvollste Lösung, zumal dabei die Einsparpotenziale erheblich überschätzt werden. Weiterlesen …

WDVS: Kosten für Wärmedämmverbundsysteme

05.08.2008 10 Kommentare

Warum sind die Suchbegriffe „kosten wdvs – wdvs kosten – kosten wärmedämmverbundsystem – wärmedämmverbundsystem kosten – kosten für wdvs – kosten wdvs – baukosten wdvs – was kostet wdvs – wdvs preise – kostenvergleich wdvs – kosten für wärmedämmverbundsystem“ führend, was die Besuche der Internetseite .: dimagb.de – Baukostenmanagement über Suchmaschinen anbelangt? Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: