Archiv

Posts Tagged ‘Brennstoffkosten’

Preis für Holzpellets & Kostenvergleiche vom DEPI

Brennstoffkosten-DeutschlandDer Holzpelletmarkt zeichnet sich auch im März durch eine hervorragende Verfügbarkeit und Preisstabilität aus. Nach Erhebungen im Auftrag des Deutschen Energieholz- und Pellet-Verbands e.V. (DEPV) liegt der Pelletpreis im Bundesdurchschnitt bei 239,56 EUR pro Tonne (t). Gegenüber dem Vormonat ist das ein leichter Rückgang um 1,1 Prozent, gegenüber März 2015 sogar um 6,4 Prozent. Weiterlesen …

Preise von Holzpellets

DEPI_Jahresdurchschnittspreise_PelletDer Preis für Holzpellets ist im April im Vergleich zum Vormonat stark gesunken. Pellets kosten laut Deutschem Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) im Bundesdurchschnitt 244,33 EUR pro Tonne. Das sind 4,5 Prozent weniger als im März 2015 und rund 5 Prozent weniger als im April 2014. Ein Kilogramm Holzpellets kostet demnach 24,43 Cent, eine Kilowattstunde (kWh) Wärme aus Pellets 4,89 Cent. Der Preisabstand zu Heizöl beträgt 23 Prozent. Der DEPV rät Heizungsbetreibern dazu, jetzt ihre Lager aufzufüllen. Weiterlesen …

IWO: Vorsicht beim Heizkostenvergleich

heizungKostenvergleiche von Heizsystemen
Stolperfallen erkennen und hinterfragen

Wer seine Heizung modernisieren will, steht vor einer schwerwiegenden Entscheidung: Welches System soll es sein? Welche Technologie ist zuverlässig und kostengünstig? Entsprechende Vergleichsrechnungen bieten Hilfe. Doch hier ist Vorsicht angebracht: Denn die Aussagekraft solcher Kostenvergleiche steht und fällt Weiterlesen …

VZ NRW gibt Heizenergiepreise für 2020 bekannt

23.10.2012 3 Kommentare

Die co2online GmbH hat mal wieder in die Glaskugel geschaut und die Heizenergiepreise für 2020 vorhergesagt (bzw. tritt sie breit, was die tüchtige VZ NRW vorhersagt). Zitat aus der Bildbeschreibung: „Der Preisanstieg für Heizöl, Erdgas und Fernwärme setzt sich weiter fort. Bis zum Jahr 2020 werden die Energiepreise um 50 Prozent über dem heutigen Preisniveau liegen. Weiterlesen …

Heizenergieverbrauch: +20% erwartet

10.01.2011 2 Kommentare

Anstieg des Heizenergieverbrauchs in Deutschland um durchschnittlich über 20 Prozent erwartet

Frostige Temperaturen in 2010 lassen Verbrauch im Vergleich zum Vorjahr steigen 

  • 30 bis 50 Prozent Kostensteigerungen bei der Heizkostenabrechnung für ölbeheizte Gebäude in 2010 im Vergleich zu 2009
  • Sieben bis acht Prozent Kostensteigerungen bei der Heizkostenabrechnung für gasbeheizte Gebäude aufgrund der vorübergehend niedrigeren Preise Weiterlesen …

Heiz- und Warmwasserkosten +18%

09.11.2010 6 Kommentare

Heiz- und Warmwasserkosten in Deutschland um durchschnittlich 18 Prozent gestiegen
Techem-Studie zeigt deutliche regionale Unterschiede bei Kostensteigerung

18 Prozent Steigerung der Heiz- und Warmwasserkosten (Heizöl) – Starke regionale Kostenunterschiede: Regionen Kiel, Stuttgart und Düsseldorf sind Spitzenreiter – Großraum Schwerin, Leipzig und Hannover mit den niedrigsten Ausgaben – Witterungsbedingt gestiegener Energieverbrauch und höhere Brennstoffkosten

Die jährlichen Heiz- und Warmwasserkosten für eine 80 Quadratmeter große Wohnung und einer Versorgung mit Heizöl sind von bundesdurchschnittlich 910 EUR in der Saison 2007/2008 auf 1.074 EUR in der Periode 2008/2009 gestiegen. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: