Archiv

Posts Tagged ‘Baustelle’

Neues vom Bau: der Elektriker war da

Ich sag nur: Vorsicht Spannung! Das kann noch spannend werden.

Kategorien:Bauinfo Schlagwörter: , , , ,

Alles wird gut. Bald wird das Haus fertig sein.

26.06.2019 1 Kommentar

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kategorien:Ausbau, Bauinfo, Baupraxis, Bauvorhaben Schlagwörter: , ,

Aus dem Baugeschehen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schwein gehabt: der Rohbau wurde pünktlich fertig, der Kostenrahmen wurde eingehalten. Das Richtfest war vorige Woche, wann genau und wo kann wegen DSGVO leider nicht mitgeteilt werden (ein kleines Bilderrätsel mit Auflösung ist aber versteckt). Haustechnik, Fenster und Ausbau läuft bereits. Das Richtfest war super organisiert, das Schwein war ein Spanferkel (nam, nam).

Kategorien:Baupraxis Schlagwörter: ,

Bericht vom Bau: Dachfanggerüst

Dachfanggerüste – Gefährdungen: Fehlende Sicherungsmaßnahmen beim Auf- bzw. Abbau des Dachfanggerüstes sowie falsch dimensionierte, unvollständig aufgebaute oder vorzeitig entfernte Schutzwände bei der Nutzung können Absturzunfälle zur Folge haben. Schutzmaßnahmen: Wenn aus arbeitstechnischen Gründen bei Dacharbeiten kein Seitenschutz verwendet werden kann, müssen stattdessen Dachfanggerüste angebracht werden, die ein Auffangen abstürzender Personen gewährleisten. Dieses gilt für Arbeitsplätze und Verkehrswege auf Dächern mit mehr als 22,5° bis 60° Neigung, wenn die Absturzhöhe ab Absturzkante (Traufe) Weiterlesen …

Bericht vom Bau (180907) Elektro

Früher gab es Steckdosen.
Heute haben wir Leuchtdosen.

Kategorien:Architektur, Bauinfo, Baupraxis Schlagwörter: ,

Bericht vom Bau (180907) Korrektur

Der Bau macht rasante Fortschritte,
der Rohbau ist zum Monatsende fertig,
der Ausbau hat begonnen. Zwecks Sicherheit
haben wir ein Schutzdach vor die Hauseingangstür
gebaut (klick das Bild!).

Kategorien:Architektur, Bauinfo, Baupraxis Schlagwörter: ,

Bericht vom Bau (180907)

Der Bau macht rasante Fortschritte,
der Rohbau ist so gut wie fertig,
der Ausbau hat begonnen.
Zwecks Sicherheit haben wir
schon mal die Hauseingangstür
eingebaut (klick das Bild!).

Kategorien:Architektur, Bauinfo, Baupraxis Schlagwörter: ,

Kran krant Kran weg

Kategorien:Bauinfo Schlagwörter: , , ,

Nachrichten vom Bau: Pragmatismus

(C) DIMaGB 2017

Kategorien:Bauinfo, Baupraxis Schlagwörter: ,

Bußgeldbescheid im Bauwesen

08.03.2016 2 Kommentare

straeflingZum Lesen empfohlen: Bußgeldbescheid im Bauwesen
„Sehr geehrte Damen und Herren, unser neuer Baurechtlicher Text Nr. 22 behandelt den Bußgeldbescheid im Bauwesen. Die kommunalen Behörden, wie Bauämter, Ordnungs- und Straßenämter, haben offensichtlich den Bußgeldbescheid bei Baumaßnahmen als Einnahmequelle entdeckt. Anders ist der erhebliche Anstieg von Bußgeldverfahren und Bußgeldbescheiden in solchen Angelegenheiten nicht zu erklären. Der größte Teil der Bußgeldbescheide ist rechtswidrig und kann erfolgreich angefochten werden. Mehr dazu unter“
http://www.blog-baurecht.de/text-22/
http://www.blog-baurecht.de/baurechtliche-texte/

Outdoor-Fitnesskette „Baustelle“

Kategorien:Energieverbrauch Schlagwörter: , ,

Eisenach: keine Wohnungen wegen SED

wazkuriosesbauschildDer Architekt Arnd Kniese (73) aus Bad Laasphe beendet einen langjährigen Streit mit den Behörden auf seine eigene Art und sorgt in Eisenach für helle Aufregung. („…an der Baustelle hat er ein 2 mal 1,5 Meter großes Schild anbringen lassen. Aufschrift: „Hier entsteht demnächst NICHTS! Aufgrund der Machtergreifung durch Neo-SED und verwelkte Grüne in Thüringen sind alle Planungen eingestellt worden.“)
Kurioses Bauschild sorgt in Eisenach für Aufsehen – | WAZ.de

Kategorien:Baupraxis, Politik Schlagwörter: , , ,

Junger Vulkan auf Baustelle in Schöneweide?

k-IMG_20150214_150256Baufüsick (15.02.2015), Berlin – Vermutlich infolge reger Bautätigkeit in Berlin Baumschulenweg (Treptow) und Berlin Schöneweide (Köpenick) haben sich gigantische postquartäre tektonische Ereignisse manifestiert. Im Norden von Köpenick, dem im Südosten gelegenen größten Bezirks der Hauptstadt, hat sich in kurzer Zeit ein vulkanähnlicher Erdkegel gebildet, der Weiterlesen …

Die Baustellenkatze

baumietzebaustellenkatze

Baustellenkatze

Da hat sie es sich bequem gemacht auf einer Palette, verborgen hinter einem Stapel Kalksandsteine – die Baustellenkatze.. Wie sie so harmlos dasitzt und andächtig bis aufmerksam den Ausführungen bei einem Baustellentermin mit der Bauleitung lauscht, könnte man meinen, das hat nichts zu bedeuten. Aber wenn es sich hierbei um einen besonders raffiniert getarnten IM der Bauaufsicht (alt.: Zoll, Finanzamt …) handelt? Man kennt es von früher: unauffällig tun und dann verpfeifen. Andererseits: ohne Bauhelm und ohne Sicherheitsschuhe hat die hier nichts zu suchen.

Kategorien:Baupraxis Schlagwörter: , ,

Ritter50: geheimnisvolles Monster auf der Baustelle gesichtet

Baustellenmonster

Unserem investigativen Frontreporter Uwe Zinkahn vom Büro der Bauleider (*) gelang am 26.06.2012 die sensationelle Aufnahme eines frei lebenden Monsters, das gelegentlich auf Berliner Baustellen gesichtet wird. Es wird gewarnt vor  leichtfertigem Annähern, Fütterversuchen usw. Auf Anfrage teilte Baustellenbiologe Prof. Dr. Flugfisch mit, dass es sich um die äußerst seltene und aggressive Gattung des Ichthyosaurus Phalozugus Spundiwandius handele.

* Der Bauleider ist der, der am meisten unter dem Bau leidet.
* Die Bauleider sind die, die am meisten unter dem Bau leiden.
Die Bauleider

Richtfest Ritter50

16.06.2012 2 Kommentare

Am Freitag, den 15.06.2012 fand das Richtfest zum BV Ritterstr. 50 in Berlin Kreuzberg statt. Weiterlesen …

Bautagebuch: Neues von der Baustelle in K.

Wie kann man nur am Sonnabend zur Baustelle fahren? Na ja, wenn man die Woche über vor lauter Maloche zu nichts kommt. Die Ergebnisse zeigen: es ist schon besser so, öfter mal nach dem Rechten zu sehen.
Heutzutage kann man sich ja auf nichts und niemand mehr verlassen. Weiterlesen …

Arbeitsschutz ist wichtig

Der Bauleider

Liebe Leute, glaubt es und beherzigt es: Arbeitsschutz ist wichtig! Damit ist nicht gemeint, dass man sich individuell vor bzw. vor zu viel Arbeit schützt. Sondern: wie man sich vor Gefährdungen schützt, die bei Arbeiten auf Baustellen entstehen können.

Das hier berichtete Beispiel soll allen eine Warnung sein, die nur ungern oder erst gar nicht den Bauhelm aufsetzen. Ich habe meinen im Kofferraum, damit er zur Hand ist, wenn es auf  Baustelle geht. Diese Woche kam es dann wie es kommen musste: Helm „vergessen“, herum geträumt, ins Stolpern gekommen – und dann der Zusammenstoß mit dem Stahlträger. Weiterlesen …

Kategorien:Baubranche, Baupraxis Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: