Archiv

Archive for the ‘Sanierung’ Category

Mal was Neues: auf die Baukosten achten

Renovierungs- und Sanierungsarbeiten an einer Immobilie kann man in höchst unterschiedlicher Intensität durchführen. Wenn ein üblicher Architektenvertrag geschlossen wurde, dann darf der Bauherr davon ausgehen, dass keine „Luxussanierung“ stattfindet. So hat es die Rechtsprechung nach Information des Infodienstes Recht und Steuern der LBS entschieden. (Oberlandesgericht Braunschweig, Aktenzeichen 8 U 58/17)

Der Fall: Der Eigentümer einer Immobilie beauftragte einen Architekten damit, die Reparaturarbeiten für seinen undicht gewordenen Swimmingpool zu planen und zu überwachen. Dabei ließ der Architekt nicht nur den Fliesenbelag entfernen und den Untergrund neu abdichten, Weiterlesen …

Advertisements
Kategorien:Sanierung Schlagwörter: , ,

Energetische Sanierung: die Kosten hinreichend auf die Miete überwälzen

18.08.2018 1 Kommentar

Wie man das Problem der ungenügenden energetischen Sanierung im Gebäudebestand lösen kann, wissen die Überwälzer von der FDP: „2. Worauf führen Sie die geringe energetische Sanierungsquote des Gebäudebestands hierzulande zurück? … 2.2 Die Umsetzung ehrgeiziger Energieeffizienzziele im Gebäudebestand erfordert einen langen Zeithorizont. Für den Bauherrn ist das Verhältnis von Kosten und Nutzen entscheidend für den Aufwand und den Zeitpunkt der Sanierung. Sind ohnehin größere Sanierungsarbeiten nötig, ergeben sich relativ geringe Zusatzkosten der energetischen Ertüchtigung des Gebäudes. Je höher die Anforderungen der EnEV, Weiterlesen …

Energetische Sanierung. Was wir selber nicht können, schreiben wir Euch vor.

„Eigentlich wollte sie mit gutem Beispiel vorangehen – doch die Bundesregierung verfehlt ihr erklärtes Ziel bei der energetischen Gebäudesanierung. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor. Demnach nach kann der Bund bislang noch für keine seiner 2200 relevanten Liegenschaften eine energetische Gebäudesanierung vorweisen. Da Energiekonzepte und Planungen zu viel Zeit beanspruchten, „konnte bisher noch keine Sanierungsmaßnahme abgeschlossen werden“, heißt es in der Begründung des Bauministeriums. „Das Ziel zur Reduzierung des Wärmebedarfs um 20 Prozent bis 2020 ist zeitlich nicht zu realisieren.““ Weiterlesen …

German Innovation in Buildings in Singapore 2018

Der Bauphysik-Geheimdienst sucht diesen Mann

Hier ist es dem Sachverständigen B. Bonso gelungen, eine zufällige Aufnahme zu schießen, als der Gesuchte gerade heimlich im Infrarotbereich des geheimen Testlabors in B. herumgeisterte. Weiterlesen …

Nordbayern: grandiose Sanierungserfolge

11.02.2018 2 Kommentare

Aus der Rubrik „Viel investieren ohne nennenswert einzusparen“. Zitat: „Der Landkreis hat in den vergangenen Jahren viel Geld in die Hand genommen: Ob der Austausch von Heizanlagen, Dämmung der Gebäudehüllen, Erweiterungen der Immobilien oder gar deren Generalsanierung, die sich natürlich auch energetisch positiv niederschlagen sollen – speziell bei den Bildungseinrichtungen, wie beim Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (DBG) in Oberasbach, der Landwirtschaftsschule bzw. dem Landwirtschaftsamt in Fürth oder der Dillenbergschule in Cadolzburg –, geflossen sind Millionen von Euro. Betrachtet man die Zahlen der drei genannten Objekte, machen sich aber keine exorbitanten Veränderungen bemerkbar. Beim DBG beispielsweise lagen die Verbrauchswerte für Heizung, Wasser und Strom 2016 „im groben Durchschnitt“, heißt es in der Vorlage der Verwaltung.“ usw. usf.
Energiesparen: Ernüchterung im Landkreis Fürth – Landkreis investiert stolze Summen, doch es macht sich Ernüchterung breit – 06.12.2017 – zum Artikel

Salpeter: Salzgewinnung in Europa an und in Gebäuden

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kalk- oder Mauersalpeter (Mauersalz) = Calciumnitrat Ca(NO3)2. Es entsteht, wenn Ammoniumnitrat durch Feuchtigkeit in Mauern eindringt und mit dem Kalk aus dem Mörtel reagiert. Man kann das Salz von den Mauern kratzten und säubern. Es muss zu Kaliumnitrat konvertiert werden, man kann dann Schwarzpulver damit herstellen oder es nur als Düngemittel verwenden. Nitrat ist der Ausgangsstoff von Nitrit, so kommt eine Verwendung als Pökelsalz in Frage. In feuchtem Mauerwerk ist es auch mit Chilesalpeter, Natronsalpeter (Natriumnitrat) und Bengalsalpeter, Kalisalpeter (Kaliumnitrat) versetzt. Kalium, Natrium und Kalzium kennen wir von unserem Speisesalz her. Im Mauerwerk sind die Salze unerwünscht, da sie Wasser anziehen und binden, wodurch es bei Frost zu Zerstörungen des Mauerwerks führen kann.

Kategorien:Bauinfo, Baupraxis, Sanierung Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: