Archiv

Posts Tagged ‘Energieeinsparung’

BMV: Energetische Sanierung verteuert das Wohnen

15.08.2017 1 Kommentar

Die Modernisierung und insbesondere die energetische Gebäudesanierung nehmen in der Beratungspraxis der Mietervereine einen immer größeren Raum ein. Die Nachfrage nach Beratungen ist beim Berliner Mieterverein seit 2009 um mehr als das Fünffache angestiegen. Anhand von knapp 200 Modernisierungsankündigungen hat der Berliner Mieterverein in den Zeiträumen 2012-2013 und 2015-2016 die aufgewendeten Baukosten nach Art der Maßnahme sowie die Mietentwicklung nach Modernisierung untersucht. Das Ergebnis macht einen erheblichen mietrechtlichen Handlungsbedarf deutlich. Weiterlesen …

KfW: energetische Sanierung ist unwirtschaftlich

20.03.2013 14 Kommentare

zahlenakrobatik„KfW-Studie: Energie-Sanierung ist teurer als ihr Nutzen

Sie ist das staatliche Steuerungsinstrument für den Umbau von Wohngebäuden in Deutschland. Doch eine hauseigene Studie der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) kommt nun zum Schluss, dass die energetische Sanierung vor allem ein großes Konjunkturprogramm ist. …“ Weiterlesen …

Dämmstoff-Mythos Unwirtschaftlichkeit (2008)

14.11.2012 3 Kommentare

„Gerade in puncto Fassadendämmung sind Zweifel angebracht, ob sie sich in jedem Fall lohnt. Bausachverständiger Fehrenberg hat die Energieverbrauchsdaten größerer Wohnungsbauten über 20 Jahre hinweg untersucht. Zehn Jahre Urzustand, dann zehn Jahre mit nachträglich gedämmten Außenfassaden. Im Schnitt komme eine Energieeinsparung von 7 Prozent heraus. Geworben werde aber häufig mit „leicht 50 Prozent“ und mehr an Ersparnis. Fehrenberg: „Das ist eine Werbungslüge. Das finde ich schlimm! Weiterlesen …

Ein Dämmstoffmärchen (2004)

„Ein Dämmstoffmärchen
Heizkostenvergleich: gedämmt/ungedämmt
Nachprüfbare Aussagen darüber, ob die hohen Investitionskosten für ein Wärmeverbundsystem tatsächlich eine Energieersparung bringen, lassen sich nur machen, wenn die Möglichkeit besteht eines Vergleiches von 2 Häusern gleicher Bauart am gleichen Standort, gleicher Größe (volumen- und flächengleich), mit gleicher zentraler Heizanlage, von denen eines gedämmt wurde, das andere nicht. Weiterlesen …

EnEV 2012/13/14: Steigende Anforderungen = steigende Kosten

29.09.2012 7 Kommentare

Energieeinsparverordnung 2012:
Steigende Anforderungen bedeuten steigende Kosten für Mieter und Vermieter

Energetische Anforderungen an den Wohnungsbestand sollen nicht verschärft werden
Vorgaben für neue Gebäude steigen ab 2014 um 12,5 Prozent, ab 2016 dann nochmals um 12,5 Prozent Weiterlesen …

15.000 Euro für 59.- € Einsparung p.a.

06.09.2012 4 Kommentare

Waaaahnsinn!

Unter dem Titel „Ein Beispiel aus der Praxis in “plusminus” (ARD) – Mittwoch, 5.9.2012“ berichtet Hausgeld-Vergleich über ein Beispiel aus dem Irrenhaus aus München. Getreu dem Motto „Dummheit kennt keine Grenzen“ hat sich eine Eigentümergemeinschaft zum Geld verbrennen im großen Stil hinreißen lassen. Der traurige Rekord: eine anzunehmende Amortisationszeit von 254 Jahren (ohne Zinsen und ohne Preissteigerungen gerechnet)*. Lesen Sie den Bericht von Hausgeld-Vergleich: Weiterlesen …

Das WDVS als Stadtbildverbesserer

27.08.2012 1 Kommentar

Im Fokus: Das Wärmedämmverbundsystem und die Folgen für das Stadtbild
Ist eigentlich schon einmal jemand auf die Idee gekommen, die Hausfassaden von Paris zu dämmen?
Das Wärmedämmverbundsystem und die Folgen für das Stadtbild Ein Abgesang auf die Baukultur Weiterlesen …

Sensationelle Entdeckung: Sanierungen sind teuer

31.05.2012 5 Kommentare

unten in groß

Hamburg. Eine Reduzierung des Primärenergiebedarfs in einer Größenordnung von 80 % – dieses Ziel hat die Bundesregierung bis 2050 für den Gebäudebereich vorgegeben. Mit einer umfassenden energetischen Sanierung können Bestandsbauten diesen Wert schon heute erreichen. Das belegen Beispiele aus dem Modernisierungswettbewerb „Aktion Energie-Gewinner“ des Instituts für Wärme und Oeltechnik (IWO). Allerdings mit nicht unerheblichem Investitionsaufwand: Weiterlesen …

Energieeffizienz stagniert – oh weh!

16.11.2011 2 Kommentare

Energieeffizienz: Sehr viel Geld für sehr wenig Effekt.

AG Energiebilanzen legt Zahlen für 2010 vor / Entwicklung deutlich unter Zielvorgaben / Beitrag zum Monitoring der Energiewende

Berlin/Köln (14.11.2011) – Deutschland konnte im vergangenen Jahr seinen Weg zu höherer gesamtwirtschaftlicher Energieeffizienz nicht im gewünschten Tempo fortsetzen. Wie die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen (AG Energiebilanzen) errechnete, lag der Energiebedarf je 1000 Euro Wirtschaftsleistung 2010 mit 6,2 Gigajoule (GJ) nur wenig unter dem Vorjahreswert. Seit 1990 hat sich der Energieverbrauch bezogen auf die Wirtschaftsleistung damit um durchschnittlich 1,62 Prozent pro Jahr vermindert. Weiterlesen …

Neues vom Energiesparen

29.10.2011 3 Kommentare

Die Praxis beweist: deutlich sinkende Verbrauchswerte.

Energie sparen deutlich gemacht: Gemessene Energieeinsparung mit ThermoShield.
Die Ritter Hausverwaltung in Neumarkt i.d.Opf. hat Abrechnungsdaten zur Verfügung gestellt.

Die Ritter Hausverwaltung ist mit ca. 2.000 verwalteten Einheiten eine der bedeutenden Hausverwaltungen in der Metropolregion Nürnberg. Ihre Erfahrungen und Verbrauchserfassungen belegen, dass sie sehr kostengünstig mit ThermoShield Energie spart. Damit wird das Unternehmen als Vermieter noch attraktiver und die Gebäudewerte werden erhöht. Weiterlesen …

Energieeinsparung mittels Zahlenspielereien

21.08.2011 1 Kommentar

Energie einsparen mit co2online

Wie man den Heizenergieverbrauch rechnerisch senkt

Unter dem Titel „Heizenergieverbrauch sinkt“ gab am 10.08.2011 die co2Online gGmbH eine beglückende Hurrameldung zum Besten: „Von 2002 bis 2010 sank der Heizenergieverbrauch von deutschen Wohngebäuden um durchschnittlich 22 Prozent. Dies ergaben Auswertungen des umfangreichen Datenbestandes von co2online.“

Durch die langjährige Energieberatung im Internet und das Erstellen von schriftlichen Heizgutachten soll co2online über eine Million Gebäudeenergiedaten verfügen, Weiterlesen …

Berliner Bauherrenberater entlarvt EnEV Falschrechnerei

27.07.2011 12 Kommentare

EnEV: Teure Kaspereien

Sie erfahren hier anhand eines leicht nachvollziehbaren Beispiels zu einem echten  Wohngebäude, wie Sie mithilfe der falschen Berechnungsverfahren zum Wärmeschutz, die der EnEV zugrunde gelegt wurden, über den Tisch gezogen werden.

Viele kennen es vielleicht schon, zumindest aus dem Bekannten- oder Verwandtenkreis: der dressierte Energieberater rechnet gigantische Einsparungen vor, nachdem er 30 cm Styropordämmung empfohlen hat. Bei solchen Luftnummern ist es bereits zur Genüge vorgekommen, Weiterlesen …

Wunderwelt der Wärmedämmung

22.03.2011 2 Kommentare
Stroh dämmt

Stroh dämmt

+++ Beginn Vollzitat +++
Sehr geehrte Herren,

mit Verwunderung und Erschrecken lese ich auf Ihrer u. a. Internetseite, dass Dämmstoffdicken von 4 Zentimetern „prinzipiell ohne Wirkung“ sind. Um mich um den Bildungsrückstand der deutschen Architekten, Bauingenieure und der vom Bund geförderter Informationsportale zum Thema Energieeinsparung und nachhaltiges Bauen verdient zu machen, Weiterlesen …

Schäden an Wärmedämmverbundsystemen

08.03.2011 8 Kommentare

Leserreaktion zum Artikel
„Schäden an Wärmedämmverbundsystemen“
(AIZ 1-2/2011, S. 49 ff.)*

Nachträgliche Isolierungen nur in Ausnahmefällen

Prima, dass Sie sich des Themas angenommen haben. Industrie, Innungen, Handwerker und KfW propagieren immer noch, möglichst viel Isolierung an die Wand zu bringen. Wir sind davon mittlerweile geheilt. Vereiste Fassaden, Putzrisse, Veralgung nach spätestens sechs Jahren. Der Dauerauftrag für die Maler ist gesichert! Weiterlesen …

Der neue Internetauftritt der Ritter Hausverwaltung

13.01.2011 2 Kommentare

Ritter Hausverwaltung, Neumarkt i.d.Opf.

Machen Sie sich einen ersten Eindruck von uns! „Wir überzeugen durch Erfahrung kombiniert mit moderner Ausbildung“ wirbt die Ritter Hausverwaltung auf ihrer neuen Internetseite.

Die „Servicewüste“ hat bei der Ritter Hausverwaltung keinen Einzug gehalten. Das Unternehmen versteht unter Dienstleistung den Dienst am Kunden und fühlt sich auch nur diesem verpflichtet. Die Worte Glaubwürdigkeit, Kompetenz, Einsatzwille, Zuverlässigkeit, Partnerschaft und Lebensfreude haben hier noch eine Bedeutung. Weiterlesen …

Energieeinsparung mit IR Heizung

13.01.2011 1 Kommentar

IR Heizung

Ist eine Stromheizung wirklich die teurere Heiz-Alternative? Warum schlagen wir alle die Hände über den Kopf zusammen, wenn es um das Heizen mit Strom geht? Um es auf den Punkt zu bringen: jede Heizung braucht Strom und nicht jede Stromheizung ist auch gleich ein Strom fressender Heizlüfter. Kann es sogar sein, dass es DIE alternative Heizmethode der Zukunft ist?

Eine elektrisch betriebene Heizung der besonderen Art ist auf dem Vormarsch: die Infrarot Heizung. Inzwischen hört, liest und sieht man immer häufiger Berichte von Infrarot Heizungen, die als eine Energie sparende Alternative angeboten werden. Weiterlesen …

Energieeinsparvorschriften: Bundesrat fordert Überschaubarkeit

Der Bundesrat hat im Zusammenhang mit seiner Stellungnahme zum Entwurf des Europarechtsanpassungsgesetzes Erneuerbare Energien (EAG EE) dazu aufgefordert, eine „Konsolidierung und Zusammenführung der mittlerweile nicht mehr überschaubaren Fülle an technischen und fachlichen energetischen Anforderungen an Gebäude herbeizuführen“.

Es ist die Rede von einer Vielzahl unterschiedlicher Regelungen für Bauten des Bundes, der Länder, der Kommunen und privater Bauherren in den unterschiedlichen Fachgesetzen, die nicht mehr überschaubar seien und daher die geforderte Konsolidierung und Zusammenführung erforderlich mache.

Von einer Eindämmung der inflationären Nivellierungen, respektive stetiger Verschärfungen der Anforderungsniveaus war leider nicht die Rede. Dennoch: gut, dass die es inzwischen auch schon gemerkt haben. Es bleibt aber zu befürchten, dass die geübten Bürokraten aus 15 unüberschaubaren Vorschriften eine unüberschaubare Vorschrift machen. Vor allem aber eine schwer lesbare, schwer verständliche, unvollständig formulierte und interpretationsfähige (damit sich dann wieder kluge „Kommissionen“ mit so genannten Auslegungen befassen können).

Kategorien:Bürokratie, Regeln Schlagwörter: , , ,

Systema plus Newsletter

26.10.2010 4 Kommentare

„Sehr geehrte Damen und Herren,

das neue Systema+ Newsletter versorgt Sie mit interessanten Informationen und Angeboten.
Es geht Ihnen bestimmt wie vielen Mitbürgern, man weiß nicht was soll man zu Weihnachten, oder auch zu anderen Anlässen, einem Verwandten, Kollegen, Freund, Nachbarn, u.a., als Geschenk zukommen lassen. Unser Vorschlag: Schenken Sie einen Satz Magnete für die Heizung oder die Wasserversorgung. Der Beschenkte wird es Ihnen jahrzehntelang danken, daß er durch Sie Gas oder Heizöl einspart und die Verkalkung seiner Rohre, Armaturen und Boiler verringert. Weiterlesen …

FEWB Aufgaben und Ziele: Forschung

Der FEWB will mit der Unterstützung seines Praxis erfahrenen wissenschaftlichen Beirats solche Forschungsprojekte realisieren, die über die bestehenden Kenntnisse und Lösungsvorschläge hinaus mit der Bearbeitung und Auswertung der Forschungsergebnisse zu einer praxisgerechten Weiterentwicklung des energieeffizienten Bauens beitragen.

Der Begriff der Energieeffizienz ist Weiterlesen …

Energie einsparen mit Magneten IV

27.09.2010 4 Kommentare

Magnete – Rundschreiben 9/2010

Sehr geehrte Damen und Herren,

erfreulicherweise hat die Zeitschrift „Energie Kompakt“ -Fachmagazin unabhängiger Energieberater- 4/2010 sich des Themas der Magnete zur Brennstoffeinsparung angenommen (Anhang). Die hier gezeigten Magnete sind für Großanlagen besonders geeignet. Sie können daraus erkennen, daß die ab und zu auftretenden Bedenkenträger immer mehr in die Ecke gestellt werden. Weiterlesen …

Kategorien:Energieeinsparung Schlagwörter: ,

Sanierungspotenziale im Altbau werden überschätzt

26.09.2010 6 Kommentare

Anstelle von umfangreichen Sanierungen ist ein intelligentes Energiedatenmanagement die deutlich kostengünstigere Alternative zur nachhaltigen Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden.

Essen, 21. September 2010. Ein zentrales Element der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) und des neuen Energiekonzeptes der Bundesregierung ist die deutliche Reduktion des Energiebedarfs von Wohnimmobilien. Eine Sanierung ist dazu nicht immer die sinnvollste Lösung, zumal dabei die Einsparpotenziale erheblich überschätzt werden. Weiterlesen …

Einfach genial, die Speicher-Dämm-Platte

Sendetermine
Einfach Genial Weiterlesen …

Central Apotheke Witten, energieeffizient und wirtschaftlich saniert

19.07.2010 1 Kommentar

Heilkräuter mit ThermoShield: Central Apotheke Witten

Central Apotheke in Witten – wirtschaftlich und energieeffizient saniert – Gut wohnen mit Löwenzahn, Pfefferminz, Salbei und Weißdorn an der Fassade

Zu einem Schmuckstück ist das sanierte Gebäude der Central Apotheke in Witten geworden. Die vom Malerbetrieb Fox & Fox angebrachte Fassadenbeschichtung mit der thermokeramischen Membrantechnologie schützt vor Sommerhitze und Wärmeverlusten im Winter. Auch für die vom Dortmunder Künstler Denis Klatt aufgemalten Heilkräuter wurde ThermoShield Exterieur verwendet. Die Farbe ist sehr beständig und zudem Schmutz abweisend. Weiterlesen …

IHW Studie: Wärmedämmung ohne Amortisation

03.02.2010 9 Kommentare

Energie-Einsparpotential bei Dämmmaßnahmen wird überschätzt – IWH-Studie bestätigt Darstellung von Hausgeld-Vergleich e.V.

Hausgeld-Vergleich e.V. warnte als erster Verbraucherschutzverein vor dem in der Regel betriebswirtschaftlichem Unsinn und den Nebenfolgen kostenaufwändiger Wärmedämmmaßnahmen an Bestandsimmobilien und empfahl deshalb allen Eigentümern zunächst eine eigene Amortisationsberechnung anhand der vorhandenen Heizungsabrechnung. Weiterlesen …

Holzfaser WDVS in Berlin

21.04.2009 3 Kommentare

Für das Doppelhaus im Berliner Stadtteil Zehlendorf erfolgte Ende 2007 eine umfassende Analyse durch die DIMaGB Energieberatung. Eine tiefgehende Energieverbrauchsanalyse (EVA) bildete die Grundlage für den Objektbericht mit Empfehlungen. Wohngesundes, richtiges Bauen stand bei der Konzeption stets im Fokus, dazu die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen.

Im Zeitraum April/Mai 2008 erfolgte eine Objektplanung Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: