Archiv

Posts Tagged ‘Fassadendämmung’

Presseschau: WDVS, Fassadenbrände

23.06.2017 9 Kommentare

„Fieberhaft arbeiten Unternehmen und Verbände an einer Stellungnahme, die der Situation angemessen ist und zugleich allen Interessen der Dämmallianz Rechnung trägt, angefangen vom Dämmstoffhersteller BASF bis hin zum kleinen Handwerksbetrieb.

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes und Ingenieurverbände kritisierten Weiterlesen …

Zum Fassadenbrand in London (und den folgenden)

16.06.2017 4 Kommentare

Ich rufe dazu auf, dass wir zusammenrücken und uns geschlossen dem Thema zuwenden und keine Wärmedämmung unter Generalverdacht stellen. Es handelt sich um einen tragischen Einzelfall, dessen Ursachen zunächst erforscht werden müssen. Wir dürfen uns nicht einschüchtern oder verängstigen lassen, denn dann haben die Fassadenbrände das erreicht, was sie schon immer erreichen wollten: Angst und Schrecken unter der Wärme gedämmten Bevölkerung schüren. Weiterlesen …

Grenfell Tower: Massive Building Fire In London

14/06/2017 – Massive flames licked up the sides of the 27-storey block as 200 firefighters battled the blaze for hours along with 40 fire engines on Wednesday. Witnesses say ‚people jumped‘. Weiterlesen …

WDVS: Focus deckt die Sanierungslüge auf

03.06.2016 2 Kommentare

geld-verbrennenDie Sanierungs-Lüge: Erst nach 51 Jahren rechnet sich eine sanierte Fassade
Das Kabinett hat das neue Klimaschutzprogramm verabschiedet. Ein Bestandteil: Zusätzliche Steuervorteile für Eigentümer, die ihre Gebäude dämmen. Dabei sind gedämmte Fassaden oft ein unsinniges Verlustgeschäft. …
Leicht entflammbar trotz giftiger Zusätze
51 Jahre bis zur Amortisierung Weiterlesen …

Was Frau Moser von Polystyrol-Dämmung hält

22.04.2016 1 Kommentar

fraumosermagkeinpolystyrolalsdaemmungFassadendämmung aus EPS (EPS = Extrudiertes Poly-Styrol, in Deutschland am meisten unter dem Markennamen Styropor von der BASF vorkommend, im Volksmund bzw. im allgemeinen Sprachgebrauch wird Polystyrol mit Styropor gleichgesetzt bzw. umgekehrt; neben EPS gibt es noch XPS z.B. für die Perimeterdämmung der Kellerwände, wobei X für expandiert steht) ist ein gar beeindruckendes Wunderding zur Energieeinsparung. Dennoch ist es nicht jedermanns Sache. 40 – 50 % weniger Energie einsparen, als berechnet – das hat doch was. Zu diesen Dämmverweigerern gehört auch Frau Moser. Hören Sie sich an, was sie dazu zu sagen hat. Weiterlesen …

IBP-Bericht BBHB 019/2014/281: kein Recycling von WDVS

07.02.2016 2 Kommentare

muellDas Fraunhofer Institut für Bauphysik (wer sonst?) hat im Auftrag des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme (in wessen sonst?) recherchiert, eruiert und geforscht: „Rückbau, Recycling und Verwertung von WDVS“ lautet das Thema. Wie es sich gehört, wurde auch diesmal ordentlich Steuergeld reingebuttert: „Der Forschungsbericht wurde mit Mitteln der Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesinstitutes für Bau-, Stadt- und Raumforschung gefördert.“ Man muss etwas Verständnis aufbringen für die Not leidende Dämmstoffindustrie, dann kann man es gut finden, dass der Steuermichel für die Untersuchung derer Probleme löhnt. Weiterlesen …

Die feuchten Träume der Baufuzzis

nachfrage-energetische-sanierung-3jahreDüsseldorf, 21.01.2016: Bei der energetischen Sanierung im Bestand kann man grundsätzlich zwei Strategien feststellen: Die energetische Komplettsanierung oder die energetische Teilsanierung von Gebäuden. Wer also sein Haus energetisch hocheffizient modernisieren will, Weiterlesen …

Deutscher Exportschlager: brennende WDVS

05.01.2016 16 Kommentare

feuerwehrZu schade nur als Kommentar, von E. Müller am 02.01.2016:

„Noch ein wenig erfolgreiches Beispiel ein deutsches WDVS als Hitzeschutz zu verwenden:

In Dubai gab es zu Sylvester neben dem Burj Khalifa ein riesiges Feuer in einem Luxushotel-Hochhaus.
https://www.rt.com/news/327592-dubai-hotel-fire-address/

Immerhin 64 Stockwerke hat das Haus, und das Feuer scheint einmal komplett von oben nach unten zu gehen.

Was da brennt ist deutsches Wärmedämmverbundsytem aus Styropor (ESP). Die Saudis haben vor einigen Jahren damit angefangen, ihre Wände als Hitzeschutz mit Styropor zu dämmen. Seitdem gab es da einige spektakulären Fassadenbrände. Weiterlesen …

Brennende WDVS: Polystyrol als Brandbeschleuniger

feuerwehrMit ein klitzeklein wenig zeitlichem Versatz widmet sich haustechnikdialog.de am 13.10.2015 dem spannenden Thema „Polystyrol als Brandbeschleuniger“, im Volksmund „Brennende WDVS“ genannt.
Zitat: „Brandgefahr durch mit Polystyrol (Styropor) gedämmte Hausfassaden: Das ist nicht neu. Aber jetzt bekommt die Sache eine offizielle Dimension. Die Konferenz der Bauminister empfiehlt eine Drei-Meter-Sicherheitszone zu Hausfassaden für brennbare Materialien wie Holz oder Müllcontainer. Da könnte auf die Gerichte einiges zukommen.“ Weiterlesen …

Gewässerschutz durch reduzierte Pestizideinträge

12.10.2015 3 Kommentare

giftBDEW zur Initiative von Schleswig-Holstein zu Pflanzenschutzmitteln: Wirksamer Gewässerschutz erfordert konsequente Reduzierung von Pflanzenschutzmittel-Einträgen. BDEW: Verursacher- und Vorsorgeprinzip stärken / Gute fachliche Praxis rechtlich verbindlich ausgestalten

Berlin, 05. Oktober 2015 – Das schleswig-holsteinische Umweltministerium hat heute Maßnahmen zur Reduzierung des Eintrags von Pflanzenschutzmitteln in die Gewässer zur Diskussion gestellt. Weiterlesen …

Pankow: Wird der Mieterprotest „demokratisch“ abgewürgt?

23.09.2015 5 Kommentare

einladungzum2forumangemessenheitenergetischersanierungSie wissen etwas mit dem Begriff „Pankower Urteil“ anzufangen?
Landgericht Berlin 67 S 120/15
Amtsgericht Pankow-Weißensee 7 C 52/14 (Urteil vom 28. Januar 2015)
Wenn nicht, hier der Einstieg:

Weiterlesen …

WDVS: Rückbau, Recycling, Verwertung

rueckbauwdvsfassade„Den Forderungen der EnEV 2014 entsprechend werden Neubauten und Sanierungen immer stärker gedämmt. Dabei kommen häufig Wärmedämmverbundsysteme zum Einsatz, die auf expandiertem Polystyrol-Hartschaum (EPS) basieren. Im Falle des Rückbaus eines Gebäudes werden die verbauten Produkte meist zu Abfall. Was geschieht mit dem Dämmstoff nach der Nutzungsphase? Wie lässt er sich einer weitergehenden Verwertung zuführen? Mit diesen Fragen befassten sich Wolfgang Albrecht und Christoph Schwitalla im Rahmen der Forschungsarbeit Rückbau, Recycling und Verwertung von WDVS – Weiterlesen …

Macht mit bei der WDVS Tombola

04.08.2015 1 Kommentar

zauberer„Ab September setzen sich dämmen-lohnt-sich.de und BILD.de in einer gemeinsamen Aktion für Wärmedämmung ein!“ Na, da kann ja nix schief gehen, wenn die BILD der Dämmstoffindustrie unter die Arme greift. Und es „werden 100-mal 1.000 Euro Gewinn unter Hausbesitzern ab 18 Jahren verlost, die sich bis 31.12.2015 für eine Fassadendämmung entscheiden und einen qualifizierten Fachhandwerker beauftragen.“ !!!

Liebe Leute, es sind sagenhafte 1.000 € zu gewinnen! Und da die BILD mit von der Partie ist, Weiterlesen …

Fassadendämmung: 19 bis 32 Jahre Amortisation, 18% Einsparung

21.06.2015 1 Kommentar

Modernisierungskosten_Energiespareffekt_IWOWelche Form der Modernisierung hat den größten Nutzen?
Allein für die Wärmeerzeugung verbraucht ein Haushalt im Durchschnitt etwa drei Viertel seiner Energie. Das Energiesparpotenzial ist in diesem Bereich also groß. Zwei Maßnahmen können den Energieverbrauch eines Hauses deutlich senken: der Einbau einer neuen Ölheizung oder die Dämmung des Gebäudes. Weiterlesen …

Fassadendämmung: die 18% machen die Runde

02.06.2015 9 Kommentare

TGA Praxis 5-2015 Fassaede 18% Wie bereits berichtet, ist derzeit ein Rückgang der Energieeinsparrekorde bei Heizung infolge Fassadendämmung in der medialen Darstellung zu beobachten. Hier das Beispiel mit nur noch 18%, herausgegeben vom IWO, wiedergegeben hier in der Zeitschrift „Moderne Gebäudetechnik“ 5/2015 (www.tga-praxis.de). Bemerkenswert dabei: die Botschaft kommt nicht nur von der Heizungsbranche, sondern Weiterlesen …

Wahnsinn – Mehrheit hält Fassadendämmung für unsinnig

06.05.2015 3 Kommentare

WahnsinnImmonet berichtet im März über das Ergebnis einer Umfrage: „Über Sinn und Unsinn von Fassadendämmungen wird in Deutschland auf allen Kanälen hitzig diskutiert. Die Befürworter loben die Dämm-Maßnahmen als umweltschonend, komfortabel und kostensparend. Die Gegner ereifern sich über die vermeintlich unrentablen, für Bewohner und Umwelt nachteiligen Auflagen der EnEv. Welche Thesen kommen bei den Verbrauchern an? Das Immobilienportal Immonet hat bei rund 1.100 Usern nachgefragt. Ergebnis: Die Mehrheit hält eine Dämmung der Fassade für unsinnig.“ Weiterlesen …

Fassadendämmung brennt wie Stroh?

24.04.2015 1 Kommentar

feuerwehrWegen eines dämmstoff-kritischen Artikels im SPIEGEL hat die Dämmstoffindustrie mal wieder Schnappatmung. Zitat GDI:
„Unter dem Schlagwort „Sicherheit“ greift der aktuelle SPIEGEL vom 18.04.2015 mit seinem Artikel „Brennt wie Stroh“ erneut das Thema Fassadendämmung auf und schürt unnötig bei seinen Leserinnen und Lesern Angst. Es wird ein Arbeitspapier der „Fachkommission Bauaufsicht der Bauministerkonferenz“ zitiert, in dem „Präventivmaßnahmen“ zum Thema „Bandschutz“ vorgeschlagen werden. Der SPIEGEL folgert auf Grundlage dieses Papiers und unscharfen Zahlenmaterials: Von Fassadendämmsystemen gehe eine große Brandgefahr aus. Weiterlesen …

Ziegelindustrie sorgt sich um ungedämmte Fassaden

Ziegelindustrie – quo vadis? Auf der einen Seite wird herumgeheult, wenn Papa Staat mal wieder Werbung für andere Branchensegmente betreibt:
„Bauen mit Holz – das kann eine ausgezeichnete Option sein. Was Bauen mit Holz allerdings nicht ist: die einzig wahre Lösung. Genau diesen Eindruck aber kann der Leser einer neuen,

Weiterlesen …

Bundesweiter Heizspiegel: nur 12% Einsparpotenzial bei Fassaden

02.04.2015 5 Kommentare

heizspiegel2014einsparpotenzialeEnergetische Modernisierung – Ihr Einsparpotenzial
Beispiel: Kombinierte Modernisierungsmaßnahmen für ein Mehrfamilienhaus, Baujahr 1950, mit Erdgas beheizt, 1.000 m² Wohnfläche:
Dämmung Dach / oberste Geschossdecke: Energieeinsparung ca. 8 %
Austausch Fenster: Energieeinsparung ca. 2 %
Fassadendämmung: Energieeinsparung ca. 12 %
Dämmung Kellerdecke: Energieeinsparung ca. 5 %Erneuerung Heizanlage (Gasbrennwerttechnik): Energieeinsparung ca. 15 %

(Quelle: DMB, co2online)
Download:

Weiterlesen …

co2online bläst Dämmolympiade ab

21.03.2015 4 Kommentare

csm_imfografik-sparpotenzial-gebaeudehuelle-durch-daemmung_ce3d76a0aa

Mit einem genialen Handstreich macht die co2online gGmbH, Gemeinnützige Beratungsgesellschaft, 10829 Berlin, die feuchtfröhlichen Träume der Dämmstoff Propaganda diverser Vereine und Verbände zunichte. Das Einsparpotenzial der Fassade wurde radikal auf 19% gekürzt. Quelle: co2online [Wobei: 19% sind ja auch noch „bis zu 80%“. Nun ist das Ende der Dämmolympiade endgültig eingeläutet.]

Focus Online: Die Sanierungs-Lüge

focus51jahre„Das Kabinett hat das neue Klimaschutzprogramm verabschiedet. Ein Bestandteil: Zusätzliche Steuervorteile für Eigentümer, die ihre Gebäude dämmen. Dabei sind gedämmte Fassaden oft ein unsinniges Verlustgeschäft. … Wie sich immer mehr abzeichnet, ist auch der aktuelle Dämmungs-Hype zumindest ein zweischneidiges Schwert. Unbestritten ist, dass abgedichtete Fenster und isolierte Dächer die Heizkosten deutlich senken. Anders sieht es jedoch mit der Fassadendämmung aus – und ausgerechnet die soll mit dem am Mittwoch vom Kabinett verabschiedeten „Aktionsprogramm Klimaschutz“ noch ausgebaut werden.“
Die Sanierungs-Lüge. Erst nach 51 Jahren rechnet sich eine sanierte Fassade
Samstag, 03.01.2015, von FOCUS-Online-Redakteurin Antonia Schäfer

Neue Kunststoff-Fassade brennt eine ganze Heizperiode lang

02.12.2014 3 Kommentare

daemmwahnDie dena hat heute wieder ein Propagandageschütz abgefeuert, diesmal mit Wattebällchen bestückt. Es geht um einen renitenten Artikel im Spiegel zum heißen Thema „brennende WDVS“ / „Fassadendämmung“. Schauen wir mal, was die dena zum besten gibt, immerhin werden ganz neue Töne angeschlagen: Weiterlesen …

TV Tipp: Könnes kämpft – Fassadendämmung

koenneskaempft_wdr141117Wer das Klima schützen und dabei noch Geld sparen möchte, müsse unbedingt die Hauswände dämmen. So zumindest lauten Behauptungen aus Politik und Industrie. Dieter Könnes deckt auf, wie stark Industrie, Politik und Lobbyverbände beim Thema Wärmedämmung zusammenarbeiten. Kämpfen wirklich alle fürs Klima oder am Ende doch nur für den eigenen Gewinn?
Könnes kämpft – Fassadendämmung:
Sendung vom 17.11.2014

Jahresausblick: es dämm dämm dämmert

tagesschau_wdvs_murksLiebe Besucher und Leser des Blog BAUFÜSICK, auch das Jahr 2013 steht unter dem Motto „Dämmen, dämmen, dämmen“. Denn das ist alternativlos und nur so werden wir weiter auf einem guten Weg voran schreiten bei der allumfassenden und glücklich machenden Energiewende. Der Dämmstoffindustrie werden wiederum Milliarden in den Rachen geworfen. Weiterlesen …

Kategorien:Wärmedämmung, WDVS Schlagwörter: , , , , , ,

Dämmstoff-Mythos Unwirtschaftlichkeit (2008)

14.11.2012 3 Kommentare

„Gerade in puncto Fassadendämmung sind Zweifel angebracht, ob sie sich in jedem Fall lohnt. Bausachverständiger Fehrenberg hat die Energieverbrauchsdaten größerer Wohnungsbauten über 20 Jahre hinweg untersucht. Zehn Jahre Urzustand, dann zehn Jahre mit nachträglich gedämmten Außenfassaden. Im Schnitt komme eine Energieeinsparung von 7 Prozent heraus. Geworben werde aber häufig mit „leicht 50 Prozent“ und mehr an Ersparnis. Fehrenberg: „Das ist eine Werbungslüge. Das finde ich schlimm! Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: