Startseite > Wärmedämmung, WDVS > Dämmstoffpropaganda: Informationen vom Fachmann

Dämmstoffpropaganda: Informationen vom Fachmann

„Weitere Informationen hat der Fachmann
Die energetische Sanierung und der Bau neuer, energieeffizienter Gebäude ist ein entscheidender und wichtiger Baustein für eine nachhaltige Klima- und Energiepolitik. Sie ist die Basis für einen verantwortlichen Umgang mit den Ressourcen unserer Erde und darf nicht in Frage gestellt werden. Ohne fachgerechte Dämm-Maßnahmen sind diese Ziele nicht zu erreichen. Als ein führendes Unternehmen im Markt für Dämm-Systeme sieht sich die BASF Wall Systems in der Verantwortung, die Ängste und Vorurteile der Menschen gegenüber WDVS ernst zu nehmen und Ihnen optimal funktionierende Lösungen anzubieten. Alle Lösungen zum Nachlesen finden Interessenten im Kompendium der Wärmedämmung, kostenlos zu bestellen unter http://www.wall-systems.com.“

aus:“Schreckgespenst Schimmel“, einer literarisch-propagandistischen Kostbarkeit aus dem Hause BASF, Leitung Marketing & Communications, von August 2012
mit dem sensationellen Tip: „BASF Wall Systems führt mit dem ultimativen Nachschlagewerk „Das Kompendium“ durch die umfangreiche Welt der Wärmedämm-Verbundsysteme.“

***

Dieses Kompendium ist gut zu empfehlen. Hier ein kleiner Auszug:

„Noch immer glauben viele Hausbesitzer, dass eine
Wärmedämmung völlig unnötig ist. MIAUAU!
Denn genauso wie das Fell einer Katze schützt eine
moderne Wärmedämmung vor starken Temperaturschwankungen.
So ist das Haus im Sommer angenehm kühl
und im Winter bleibt die Wärme dort,
wo sie sein soll – im Haus.
Das spart bis zu 40% Energie und somit bares Geld.

40% Wärme geht über die Wände verloren. Das bedeutet,
mit einer Wärmedämmung der Außenwände
können die Heizkosten deutlich gesenkt werden.
50% der Heizkosten lassen sich allein durch das
Anbringen eines Wärmedämm-Verbundsystems sparen.
80% Einsparung, durch die Kombination eines
Wärmedämm-Verbundsystems mit weiteren Maßnahmen
wie z.B. Fenstererneuerung, Dachdämmung und
Einbau einer Lüftungsanlage.“

Kommentar BAUFÜSICK: 50% > 40%. AU, AU! MIAUAU!

Was bedeutet MIAUAU?
Lesen Sie das wertvolle Kompendium, da bleibt kein Auge trocken.
Und am Ende entscheiden Sie, ob man Sie für bekloppt hält
und verscheißern will – oder ob Sie etwas gelernt haben.

Damit Sie sich schon mal auf das beeindruckende Niveau
des als „Kompendium“ hochstilisierten Bilderbuchs für
Zurückgebliebene einstellen können,  hier die Kernaussagen
als Zitate:

„[klapperdürre Katze mit Schal] Wärmedämmung bringt nichts? Miauau!
[Bär mit Brille] Wärmedämmung rechnet sich nicht? Grummel!
[Pferd mit Photoshop-Maul] Wärmedämmung zieht doch Schimmel an? Zum Wiehern!
[Elefant auf Eisblock sitzend] Wärmedämmung ist bei dicken Wänden überflüssig? Töröööö“

Das hat die BASF gemeinsam mit Fa. HECK ausgeheckt.
Vermutlich werden die Bauherren jetzt nicht mehr
zu bremsen sein, wenn es heißt: dämmen! dämmen! dämmen!

Denn, unsere Experten bringen es auf den Punkt:

  • Wärmedämmung bringt nichts
  • Wärmedämmung rechnet sich nicht
  • Wärmedämmung ruft Schimmel hervor
  • Wärmedämmung ist bei dicken Wänden überflüssig

Danke, BASF. Danke, Heck.
Besser hätte ich es auch nicht zusammenfassen können.

Advertisements
  1. 09.11.2012 um 22:00

    Wärmedämmung rechnet sich doch nicht! Es gibt immer wieder Schlaubären, die tatsächlich behaupten, dass sich eine Wärmedämmung einfach nicht rechnet. Da ist Nachsitzen angesagt. Eine Wärmedämmung von HECK MultiTherm kann die Heizkosten um mehr als 50 Prozent reduzieren und hat sich oft schon nach wenigen Jahren amortisiert. Und nebenbei hat sich der Wert der Immobilie auch noch gesteigert. Also, lassen Sie sich keinen Bären aufbinden und denken Sie einen Schritt weiter.

    Gefällt mir

  2. E. Müller
    05.11.2012 um 10:42

    Tja, wenn die Industrie mit Spechten Geld verdienen kann, dann gibt es sie auf einmal.
    Sie werden als Gefahr für WDVS erkannt (Industrie ist ja lernfähig)
    + ein teures Mittel zusätzlich (die spechtdichte Armierung) an die Bauherren vertickt.
    Und schon wird’s wieder teurer. Bin mal gespannt, wie weit dieser Irrsinn noch eskaliert, und wie viel Geld noch an die Wand tapeziert wird.

    Gefällt mir

  3. 03.11.2012 um 20:04

    Fabelhaft! Grimms Märchenstunde 2.0 – diesmal aus dem Hause BASF („B“etrugs-„A“bzock-„S“chwindel-„F“abrik?). Für wie blöd müssen die den deutschen Hausbesitzer eigentlich halten? Und welch‘ grottiges Werbestudio hat das wohl auf dem Gewissen?

    Gefällt mir

  4. 03.11.2012 um 18:22

    Warum soll man hier Kommentare eingeben? die stehen doch schon in der Broschüre! Beispiel: Eine Fassade ist im Laufe der Zeit nicht nur Witterungseinflüssen
    ausgesetzt. Angelehnte Fahrräder
    oder Leitern, Belastungen durch Bälle und Vandalismus
    zählen zu den extremen Anforderungen, die
    auszuhalten sind.
    Mit einer zusätzlichen Armierungsschicht
    erhalten Sie ein Plus an Stoßfestigkeit und Ihre
    Fassade ist damit für die Anforderungen des Alltags
    Entscheidungshilfe!
    bestens gerüstet. Zudem ist eine zusätzliche Armierungsschicht
    der einzig wirksame Schutz vor Spechtangriffen.
    Denn Spechte machen sich an hohlklingenden
    Wärmedämm-Verbundsystemen allzu gerne auf
    Nahrungssuche.

    Bisher wurden sogar die Spechte auch den Empfehlungen „vertrieben“ und ins Reich der Märchen ausgesperrt…

    Wer einmal lügt, dem glaubt man jetzt????

    Gefällt mir

  1. 08.11.2012 um 16:47

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: