Archiv

Posts Tagged ‘Brandschutz’

„Brandschutz“ – Cui bono?

„Lieber Leser, vergessen Sie alle Statistiken zum angeblichen Rückgang von Brandopfern. In der Titelstory „Brandschutz um jeden Preis“ erfahren Sie, was die ganzen Vorsichtsmaßnahmen in Gebäuden wirklich bringen: nämlich nichts! 153 Todesopfer gab es 2008. Sieben Jahre und etliche Schutzvorschriften später sind es nicht weniger, sondern 35% mehr.
Warum lesen Sie davon sonst nichts? Weiterlesen …

Zum Fassadenbrand in London (und den folgenden)

16.06.2017 4 Kommentare

Ich rufe dazu auf, dass wir zusammenrücken und uns geschlossen dem Thema zuwenden und keine Wärmedämmung unter Generalverdacht stellen. Es handelt sich um einen tragischen Einzelfall, dessen Ursachen zunächst erforscht werden müssen. Wir dürfen uns nicht einschüchtern oder verängstigen lassen, denn dann haben die Fassadenbrände das erreicht, was sie schon immer erreichen wollten: Angst und Schrecken unter der Wärme gedämmten Bevölkerung schüren. Weiterlesen …

Bauphysikertag 2015

„Die Bauphysik ist sicherlich der Bereich im Bauwesen, in dem sich in den letzten Jahren die zahlreichsten Änderungen ergeben haben. Dies gilt sowohl für die gesetzlichen Anforderungen und die normativen Verfahren, als auch für die ingenieurmäßigen Methoden. Auf dem Bauphysikertag 2015 werden aktuelle Themen aus den Bereichen des Wärme- und Feuchteschutzes, des Schall- und Brandschutzes, der Energieberatung und der Produktanwendung Weiterlesen …

Feuerwehr Weißwasser: Brandtest an WDVS Fassade

03.05.2013 9 Kommentare

feuerwehr„… nachdem WDVS- Fassaden in den Focus von Medien (Wärmedämmung – der Wahnsinn geht weiter)und Feuerwehren (Frankfurt Main, Berlin, Marienthal, Weißwasser) gerückt sind, wollen wir als erste Feuerwehr einen praxisorientierten Großbrandversuch durchführen. An praxisnahen Beispielen soll das Brandverhalten eines WDV-Systems untersucht werden. Die Brandversuche werden wissenschaftlich von der Otto von Guericke Universität Magdeburg unter Leitung von Prof. Dr. Ulrich Krause begleitet. Weiterlesen …

Ach, du lieber Brandschutz

Mittlerweile hat sich die unendliche Farce um den neuen Hauptstadtflughafen BER bis nach Timbuktu herumgesprochen, wahrscheinlich genauso schnell wie die geldscheinwedelnde Einladung des BGH an die Asylanten der Welt. Angeblich ist es ja der leidige Brandschutz, der in Schönefeld zum unüberwindbaren Hindernis wird.

Auch wenn die Spatzen etwas anderes vom Dach pfeifen. Egal, es ist der Brandschutz. Dabei geht es auch anders, wie uns ein ebenso tolles Beispiel aus Duisburg zeigt: Weiterlesen …

Wahnsinn: Wärmedämmung aus Styropor brennt rasant

11.02.2012 1 Kommentar

Das muss man aber einschränken: nicht nach DIN Test und auch nicht nach Fachverband WDVS. DIBt sowie Bauministerium werden das wohl auch anders sehen. Zumindest nicht vorbehaltlos bestätigen. Denn die einen wissen von nix und die anderen scheren sich einen feuchten um die Praxis, weil es sich in der Welt der DIN Normen viel ruhiger und gelassener leben lässt. Weiterlesen …

Fassadendämmung: Prüfung auf Brandgefahr abgeschlossen?

10.02.2012 3 Kommentare

Danke für den Hinweis, die Antwort der Bundesregierung kam in Windeseile, bereits Ende Dezember. Hier das Vollzitat der Antwort:

1. Sind der Bundesregierung Brandfälle bekannt, bei denen die Fassadendämmung die Brandgefahr erhöht hat?
2. Welche konkreten Ursachen könnten dafür verantwortlich sein? Weiterlesen …

Fassadendämmung: Prüfung auf Brandgefahr (tapfere SPD)

10.02.2012 7 Kommentare

 „Bei 80 Prozent des eingesetzten Dämmmaterials handelt es sich um Styropor. Laut den Untersuchungen und Realitätstests des Norddeutschen Rundfunks (NDR) handelt sich hierbei aber genau um das Material, das den Brandschutz nicht ausreichend gewährleisten kann. Allein der Verdacht, dass es hier zu einer potentiellen Gefährdung kommt, muss durch Experten geprüft und bewertet werden. Lösungen für den Brandschutz müssen gefunden werden. Wir fragen die Bundesregierung: Weiterlesen …

Dämmstoffpropaganda (de): Kritik unerwünscht

04.02.2012 17 Kommentare

Verstanden? Wir haben Recht, wir liefern die Beweise.

Hintergrundpapier zur dena-Pressemitteilung „dena weist Kritik an Wärmedämmung zurück“ vom 02.12.2011

Aktuelle Medienberichte stellen die Wärmedämmung von Gebäuden als Mittel zur Energieeinsparung und CO2-Reduzierung in Frage.

Neben Zweifeln am generellen Nutzen der Wärmedämmung zur Reduzierung des Energiebedarfs werden auch ein mangelnder Brandschutz sowie Algenbildung und Spechtbefall an den Fassaden als Argumente aufgeführt. Aus Sicht der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) sind diese pauschalisierenden Darstellungen haltlos. Weiterlesen …

Styropor an der Fassade – brennende WDVS

01.12.2011 14 Kommentare

Aus der Rubrik „Altes aufgewärmt und als Neu verkauft“ berichtet der Spiegel am 28.11.2011 unter dem Titel „Styropor-Platten in Fassaden. Wärmedämmung kann Hausbrände verschlimmern “ über ein Problem, das unter dem Suchbegriff „Brennende WDVS“ behandelt wird und schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat. Genau gesagt, sind es 6 Jahre seit dem schrecklichen Styropor-Brand in Pankow Heinersdorf, zu dem richtigbauen.de damals bereits auf der Seite „Brennende WDVS“ berichtet hat und seitdem etwas um andere Aspekte und Fälle ergänzt hat.

Falls sich der Autor (Hr. G. Purtul) oder das NDR Team als die neuen Brandschutzsachverständigen betätigen wollen, sei hier vor dem Gerede um die „Brandschutzriegel“ gewarnt. Weiterlesen …

Reinigt die Waschküche!

Neulich auf dem Dachboden entdeckt:

Sauber reinigen! Klar?

Die Waschküche muss nach dem Gebrauch sauber gereinigt werden.

Nur mit geschlossenen Laternen!

Strafgesetzbuch für das Deutsche Reich vom 15. Mai 1871 Weiterlesen …

Gerade zu Weihnachten: Brandschutz beachten

07.12.2010 1 Kommentar

Deutsches Reichs-Strafgesetzbuch
§ 368 Nr. 5

Mit Geldstrafe bis zu sechzig Mark oder mit Haft bis zu vierzehn Tagen wird betraft:
wer Scheunen, Ställe, Böden, oder andere Räume, welche zur Aufbewahrung feuerfangender Sachen dienen, mit unverwahrtem Feuer oder Licht *) betritt, oder sich denselben mit unverwahrtem Feuer oder Licht nähert. Weiterlesen …

Brandgefahr durch illegalen Anbau

Bauordnung für Berlin (BauO Bln)
Vom 29. September 2005 (GVBl. S. 495), zuletzt geändert durch § 9 des Gesetzes vom 7. Juni 2007 (GVBl. S. 222)

§ 2 Begriffe Weiterlesen …

Styropor Fassade: Strafanzeige gem. §319 StGB

Die Bürgerinitiative „Siedlung am Eschershauser Weg“ aus Berlin erstattete im Oktober 2009 Strafanzeige gem. „§ 319 StGB * und aller übrigen in Frage kommende Delikte“ wegen „Nichteinhaltung der Bauordnung Berlin im Bereich Brandschutz durch vorschriftswidrige Einbringung von Polystyrol“ in der GAGFAH-Siedlung „Am Eschershauser Weg“ in 14163 Berlin-Zehlendorf.

1988/89 wurden in der Siedlung bauliche Veränderungen vorgenommen, u.a. wurde ein Wärmedämmverbundsystem (= WDVS) aus Polystyrol an der Fassade angebracht. Die Vorschriften des Prüfbescheides wurden angeblich nicht eingehalten, die Brandschutzbestimmungen ignoriert. Die Bauaufsicht habe das WDVS abgenommen. Die Bürgerinitiative erkennt hier eine Gefahr für Leib und Leben. Seit 2 Jahren bemühe sie sich vergeblich, die für die Wohnsiedlung – 758 Wohnungen – Verantwortlichen zu veranlassen, die Brandschutz-Mängel zu beheben.

Da die besorgten Bewohner allerorten auf taube Ohren stießen, erstatteten sie diese Anzeige. … weiter lesen

%d Bloggern gefällt das: