Startseite > Wärmedämmung, WDVS > DW: Deutschlands Mieter bezahlen für Dämmwahn

DW: Deutschlands Mieter bezahlen für Dämmwahn

daemmwahn„Wohnen
Deutschlands Mieter bezahlen für Dämmwahn
Weniger Energieverbrauch, weniger Belastung für das Klima: Nachträglich gedämmte Häuser haben eigentlich nur Vorteile. Außer für die, die dafür zahlen müssen. Deutschlands Mieter fürchten nun, dass sie das sind.

Das Berliner Haus, in dem Heike Jahberg wohnt, ist nun in Styropor verpackt. Das ist vorteilhaft für das Klima: Die Hausbewohner brauchen weniger Energie, um ihre Zimmer zu heizen. Und es ist auch gut für die Redakteurin Jahberg: Monat für Monat zehn Euro Heizkosten weniger. Gut, oder?

„Ja, könnte man denken“, sagt die 51-Jährige im DW-Gespräch. „Wenn da nicht die Mieterhöhung wäre, die wir im Gegenzug aufgebrummt bekommen haben für die energetische Sanierung. Das waren 136 Euro im Monat. Und damit zahlen wir unterm Strich ziemlich drauf.““

DW, 25.01.2013
zum Artikel

Wirtschaft
9,90 Euro weniger Heizkosten – 136 Euro mehr Miete
14.01.2013
von Heike Jahberg
Bei energetischen Sanierungen zahlen Mieter die Zeche – künftig noch stärker als heute / Ein Erfahrungsbericht.

Der Tagesspiegel

„Seit Ende der Bauarbeiten zahlen wir 136 Euro mehr Miete im Monat – für immer. Verglichen damit hält sich die Heizkostenersparnis in Grenzen. Auf 1068 Euro beliefen sich die Heizkosten im ersten Jahr nach der Modernisierung, vor der Wärmedämmung waren es 1187 Euro im Jahr. Das macht eine Ersparnis von 119 Euro im Jahr – 9,90 Euro im Monat. Selbst wenn man bedenkt, dass die Energiepreise steigen, steht das in keinem Verhältnis zur Mieterhöhung. “

„Neu ist: Selbst wenn die Mieterhöhung den Mieter wirtschaftlich überfordern würde, darf der Vermieter die Maßnahme durchführen. Dieser Einwand wird künftig erst im Rahmen des Mieterhöhungsverfahrens geprüft und nicht mehr im Vorfeld. Der Bundestag hat das Gesetz bereits gebilligt, am 1. Februar ist der Bundesrat am Zug.“

zum Artikel

Dämmolympiade: bis zu 100% einsparen!
bei richtigbauen.de

Dämmerfolge, z.B.
Sanierungsbeispiel: 900 DM jährliche Kosten für 200 DM jährliche Einsparung (08.2005)

und andere Geistlosigkeiten
bei richtigsanieren.de

  1. Konrad Fischer
    01.02.2013 um 13:57

    Eine unglaubliche Ramsauerei – Lösen Sie dieses abgründige Bilderrätsel (erstes Bild) des Bundesbauminister namens „Warum sanieren?“:

    http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artikel/SW/SW-CO2/warum-sanieren.html

    Liken

  2. Kalle
    01.02.2013 um 09:46

    Wenn der Mutbürger das Wahre predigt, muss er mit Diskriminierung leben lernen:

    Wenn der Wut-Pensionär zur Landplage wird

    Früher gingen junge Rebellen auf die Straße, die vielleicht nicht viel Ahnung hatten, dafür aber starke Meinungen. Heute sind die „Wutbürger“ ältere Techniker und Experten. Ein Grund zur Sorge!

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article113281079/Wenn-der-Wut-Pensionaer-zur-Landplage-wird.html

    Liken

  3. 27.01.2013 um 20:06

    Wer hat uns verraten?

    Anno dunnemals 1977, als die Bundesregierung das Energieeinsparungsgesetz EnEG und die darauf beruhende Wärmeschutzverordnung (heute Energieeinsparverordnung) eintütete, um die wehrlosen Bürger abzuzocken? Gegen alle Hinweise, daß die Dämmung nicht funktioniert und grundsätzlich immer unwirtschaftliche Ergebnisse garantiert, weil alle verwendeten Rechenhypothesen des wissenschaftlichen Abschaums fauler Mist sind?

    Und wer hat den folgenden schwarzen/schwarzgelben/schwarzroten Regierungen im Bundesrat immer geholfen, das Blutsaugesystem immer weiter zu verschärfen und „perfektionieren“?

    Da möchte ich jetzt keine Beschwerden hören. Die Kritik ist über 30 Jahre überfällig. Und jetzt zu spät, komme, was wolle.

    Daß nun die Mieter besonders bluten müssen, ist wohl einem Stillhalteabkommen mit den großen Vermieterverbänden zu verdanken. Denn die treiben den Wahnsinn weiter an, um endlich die „Sozialparasiten“ aus dem Bestand auszumisten. 150 Prozent Mietsteigerung als Ergebnis der „11 Prozent Modernisierungsumlage“ sind da keine Seltenheit. Nur mit der Wärmedämmerei geht das. Und dabei noch ordentlich Klimaschützen und Weltretten – ach wie elegant! Das wollen wir doch alle.

    Konrad Fischer
    Dämmketzer

    Liken

  1. 13.04.2013 um 12:56

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: