Archiv

Posts Tagged ‘Polystyrol’

Aus Wärmedämmung wird Sondermüll

Als wäre die CO2 Problematik noch nicht genug, kommt in Zukunft noch ein anderes, im wahrsten Sinne brennendes Problem auf uns zu. Denn Bauexperten geben der Polystyrol Dämmung eine Lebenszeit von 30-50 Jahren. Danach müssen sie abgerissen werden! Zumindest gilt das Material, dass in den ersten Jahrzehnten des Styropor-Booms verarbeitet wurde. … Wohin also mit den vielen tausend Hektar Styroporplatten, die ab 2040 von den Häusern abgebaut werden müssen? Wie man mit diesem problematischen Baustoff umgehen wird, ist noch völlig unklar. Das Polystyrol selbst kann recycelt werden, aber Weiterlesen …

Kategorien:Abzocke, Baukosten, Wärmedämmung, WDVS Schlagwörter: , ,

Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“ (6)

11.02.2018 1 Kommentar

Video: Camaldoli Naturbaustoffe
Am 05.12.2011 veröffentlicht

Und nun der „Experte“ – Dummheit oder Frechheit?
Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“

Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“ (5)

11.02.2018 1 Kommentar

Video: karsten112
Am 25.07.2013 veröffentlicht

Und nun der „Experte“ – Dummheit oder Frechheit?
Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“

Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“ (4)

11.02.2018 1 Kommentar

Video: Shooter-Media-TV
Am 26.06.2013 veröffentlicht

Und nun der „Experte“ – Dummheit oder Frechheit?
Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“

Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“ (3)

11.02.2018 1 Kommentar

Video: Rhein-Neckar Fernsehen
Am 22.06.2013 veröffentlicht

Und nun der „Experte“ – Dummheit oder Frechheit?
Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“

Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“ (2)

11.02.2018 1 Kommentar

Video: KillerMeerschwein
Am 02.04.2013 veröffentlicht

Und nun der „Experte“ – Dummheit oder Frechheit?
Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“

Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol“

11.02.2018 9 Kommentare

„Brandgefahr von Wärmedämmverbundsystemen?
Experte stellt klar: „Keine Flammen durch WDVS mit Polystyrol““

„Die in Deutschland sehr beliebten Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) stehen in den Augen von Bau- und Energieeinsparexperten zu unrecht in der Kritik: Das machte der Wissenschaftler und Diplom-Ingenieur Werner Eicke-Hennig aus Frankfurt * bei einem Besuch der Joma Dämmstoffwerke in Holzgünz deutlich.“

„… betonte der Experte noch einmal: „Das Brandrisiko von Wärmedämmverbundsystemen mit Styropor – wie sie auch Joma herstellt – geht nahezu gegen Null.“ Und weiter: „Durch eine brennende Fassade aus Polystyrol ist in Deutschland noch nie ein Mensch ums Leben gekommen. Im Gegenteil: Weiterlesen …

Recycling-Pilotprojekt PolyStyrene Loop

Eine Anlage zur Wiederverwertung von Polystyroldämmplatten soll ab 2018 zeigen, dass das Recycling von Schaumstoffen technisch ebenso wie wirtschaftlich funktioniert, auch wenn diese das früher übliche Flammschutzmittel HBCD beeinhalten. Austrotherm beteiligt sich an dem zukunftsträchtigen Pilotprojekt. „PolyStyrene Loop“ ist der Name des Pilotprojekts, das nach intensiver Vorbereitung bereits 2018 in die Praxis startet: Nach erfolgtem Bau soll die Demoanlage in den Niederlanden im nächsten Jahr in Betrieb gehen. Erklärtes Ziel ist es, die wirtschaftliche und technische Sinnhaftigkeit eines Recyclings von Polystyrol-Schaumabfällen zu demonstrieren. Bringt das Projekt den erwarteten Erfolg, kann eine derartige Anlage auch in anderen Ländern Realität werden. Weiterlesen …

Wärmedämmung: Entsorgung HBCD-haltiger Abfälle

Das Bundeskabinett hat heute eine Verordnung beschlossen, die den Umgang mit Abfällen regelt, die persistente organische Schadstoffe (POP) enthalten. Das betrifft zurzeit vor allem Dämmplatten mit dem Flammschutzmittel HBCD, einem bekannten POP. Der Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks sieht vor, solche Abfälle zukünftig getrennt zu sammeln. Die direkte Entsorgung in Verbrennungsanlagen darf zwar zusammen mit anderen Abfällen erfolgen, der Weg dorthin muss aber nachgewiesen werden. POP müssen nach den Vorgaben der EU-POP-Verordnung wegen ihrer schädlichen Auswirkungen auf Mensch und Umwelt aus dem Wirtschaftskreislauf ausgeschlossen und zerstört werden. Weiterlesen …

Polystyrol = schwer entflammbar

Kategorien:Brandgefahr, Wärmedämmung Schlagwörter: , ,

Was Frau Moser von Polystyrol-Dämmung hält

22.04.2016 1 Kommentar

fraumosermagkeinpolystyrolalsdaemmungFassadendämmung aus EPS (EPS = Extrudiertes Poly-Styrol, in Deutschland am meisten unter dem Markennamen Styropor von der BASF vorkommend, im Volksmund bzw. im allgemeinen Sprachgebrauch wird Polystyrol mit Styropor gleichgesetzt bzw. umgekehrt; neben EPS gibt es noch XPS z.B. für die Perimeterdämmung der Kellerwände, wobei X für expandiert steht) ist ein gar beeindruckendes Wunderding zur Energieeinsparung. Dennoch ist es nicht jedermanns Sache. 40 – 50 % weniger Energie einsparen, als berechnet – das hat doch was. Zu diesen Dämmverweigerern gehört auch Frau Moser. Hören Sie sich an, was sie dazu zu sagen hat. Weiterlesen …

Dämmung mit Polystyrol ist (kein) Sondermüll

28.11.2015 3 Kommentare

schafeinerherde„Ist eine Dämmung mit Polystyrol ökologisch oder am Ende Sondermüll?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich die  Verbraucher-zentrale Rheinland-Pfalz e.V. in ihrem unterhaltsamen Heftchen „Wärmedämmung – spricht was dagegen? Antworten auf die zehn häufigsten Fragen zur Wärmedämmung“ aus September 2014. Zitat: Weiterlesen …

Feuer an der Fassade: sichere Einzelfälle

28.07.2015 2 Kommentare

pankow_fassadenbrand_wdvs„In einem Merkblatt bestätigen die Bauminister der Bundesländer, dass Dämmplatten aus Polystyrol brennen kann.

Die Zulassungen für neue Wärmedämmungen mit dem Material müssen in den kommenden Monaten geändert werden.

Auf Mieter und Vermieter könnte neuer Streit zukommen. Strittig könnte etwa sein, wie nah Mülltonnen und Autos an den gedämmten Fassaden stehen dürfen.“ Weiterlesen …

Umweltschädigung durch Wärmedämmung an Hausfassaden?

14.04.2015 1 Kommentar
WDVS for Green Buildings

WDVS for Green Buildings

Drucksache 17 / 15 109, Schriftliche Anfrage, 17. Wahlperiode
Schriftliche Anfrage des Abgeordneten Gerwald Claus-Brunner (PIRATEN)vom 03. Dezember 2014 (Eingang beim Abgeordnetenhaus am 05. Dezember 2014) und Antwort
Umweltschädigung durch Wärmedämmung an Hausfassaden?

Im Namen des Senats von Berlin beantworte ich Ihre
Schriftliche Anfrage wie folgt: Weiterlesen …

2. Staatsfernsehen: „Verdämmt und zugeklebt“ über höchst umstrittene WDVS

15.03.2015 2 Kommentare

zdfmediathekverdaemmtundzugeklebt„planet e.“-Dokumentation im ZDF: Verdämmt und zugeklebt“ über Deutschland im Dämmwahn. Deutschland und der Klimaschutz: Bis zum Jahr 2050 soll der gesamte deutsche Hausbestand klimaneutral sein. Um Energie zu sparen, wird gedämmt, was das Zeug hält. Doch mittlerweile ist das Dämmen höchst umstritten. In der „planet e.“-Dokumentation „Verdämmt und zugeklebt“, die am Sonntag, 15. März 2015, 14.55 Uhr, im ZDF zu sehen ist, geht Autor Berndt Welz dem „Dämmwahn“ auf den Grund. Weiterlesen …

Lesetipp: Artikel zu Fassadendämmung

wdvsartikelbeitelepolisheiseFassadendämmungen aus Hartschaum befeuern die Nachhaltigkeitsdebatte
Vor ein paar Jahren waren sie noch im Stadtbild zu sehen: die gesetzten Damen, die sich bei leichtem Regen auf die Straße wagten, die Dauerwelle geschützt von einem schmucken Hut und diesen eingepackt in durchsichtiges Cellophan. Sie sind ausgestorben. Dafür werden unsere Häuser verpackt mit einem Erdölprodukt, das unsichtbar bleibt und den Blick auf die schmucke Stadt kaum trübt. Es schützt die Häuser vor Witterungseinflüssen und das Klima vor den Ausdünstungen der Häuser.“ Die dritte Zerstörung, Bernhard Wiens 01.02.2015, Link: unten. Weiterlesen …

Brennende WDVS (mal wieder)

23.02.2014 4 Kommentare

ndrbrandgefahrAus der unendlichen Rubrik „Brennende WDVS“, das dürfte Sie interessieren: „Wärmedämmung: Ignoranz der Brandgefahr“, von Güven Purtul (10.12.2013)

„Ende November brannte im Hamburger Schanzenviertel eine Mülltonne. Als die Feuerwehr nach wenigen Minuten eintraf, hatten sich die Flammen bereits bis in das Dachgeschoss des sechsstöckigen Altbaus gefressen. „Wir konnten das in dem Moment nicht fassen, wie so ein kleines Feuer so explosionsartig nach oben schnellen konnte“, Weiterlesen …

Höhere Energieverschwendung in wärmegedämmten Gebäuden

24.04.2013 8 Kommentare

dummiProf. Felsmann von der TU Dresden glaubt herausgefunden zu haben, dass die Leute zu dämlich sind, in ihren wärmegedämmten Buden Energie einzusparen. Diese Verschwender.
Es kann aber auch sein, dass den bemitleidenswerten Bewohnern das angeklebte Polystyrol so sehr das Gehirn vernebelt, dass die im Winter die Thermostate bis Anschlag aufdrehen und vorher die Fenster aufreißen. Weiterlesen …

Пенополистирол – паника в Германии

23.02.2013 5 Kommentare

feuerwehrМножество рекламных буклетов производителей пенополистирола уверяет нас, что на Западе пенополистирол самый беспроблемный и самый массово применяемый утеплитель. А все проблемы, связанные с его применением в отечественных реалиях – исключительно результат отечественной-же безалаберности, помноженной на извечную проблему – дороги+дураки. Weiterlesen …

WiWo: Deutschland im Dämmwahn

27.01.2013 4 Kommentare

daemmwahnWärmedämmung. Deutschland im Dämmwahn
von Andreas Toller
Politik und Wirtschaft tun alles, damit die Deutschen mehr in die energetische Sanierung investieren. Aber beim Einsparpotenzial kalkulieren die Verantwortlichen falsch. Warum Wärmedämmung häufig unwirtschaftlich ist. Weiterlesen …

Das kleine Einmaleins der Bauphysik

09.11.2012 2 Kommentare

Ich muss vorab warnen. Wer das Folgende als Realsatire abtun möchte, begeht womöglich einen folgenschweren Fehler. Etwas Verbalakrobatik zum Einstieg: „Wärmedämmung ist in aller Munde. Für ein wenig Aufmerksamkeit innerhalb der Medienflut schrecken viele Berichterstatter nicht davor zurück, polemische und sogar unwahre Aussagen über die bauphysikalischen Hintergründe zu treffen. Wer aber entlarvt die Aussagen als falsch?“
Und ich dachte, Wärmedämmung wäre an aller Fassade? Egal. Wer aber die Aussagen als falsch entlarvt, das ist

Weiterlesen …

Dämmstoff-Hersteller räumt mit Dämmstoff-Märchen auf

07.11.2012 4 Kommentare

Warnung: Hardcore! Dennoch aus der Rubrik „Muss man gelesen haben“. Der WDVS-Propaganda-Artikel steht dem der BASF nicht viel nach. Hier wird schonungslos aufgeräumt mit modernen Dämmstoff-Märchen. Natürlich stets nur der Wahrheit verpflichtet. Dennoch unterhaltsam bis salopp und burschikos. Geniesen Sie den Mumpitz:

„In der heutigen Zeit der medialen Multiplikation von Meinungen passiert es, dass auch Halb- oder Unwahrheiten schnell und breit gestreut werden. Die mediale Lawine macht den zugrunde liegenden Sachverhalt aber keinen Deut wahrer. Weiterlesen …

Der Fassadenbrand in Frankfurt: Bilderserie

14.10.2012 3 Kommentare

„Aus ungeklärter Ursache kam es im Erdgeschoß des Gebäudes in direkter Nähe der Hausfassade zu einem Feuer. Das Feuer schlug über einen Baum auf die Hausfassade über. Mit hoher Geschwindigkeit breitete sich der Brand über die gesamte Hausfassade aus, die mit neuem Isoliermaterial versehen war. Dadurch entwickelte sich auch sehr viel Rauch. Außer dem Gebäudeschaden ist auch vor dem Haus geparkter Lieferwagen komplett ausgebrannt!“ Weiterlesen …

Wahnsinn Wärmedämmung: Fassaden vergiften Flüsse

06.07.2012 9 Kommentare

ARD, W wie Wissen
So, 29.04.12 | 17:00 Uhr
Aus dem Inhalt: Neue Giftquelle +++ Algen und Schimmel auf Wärmedämmung +++ Von der Fassade ins Wasser +++ Hohe Gewässerbelastung +++ Gifteinsatz im Namen der Nachhaltigkeit +++ Verbotene Gifte kehren zurück +++ Umweltschutz paradox +++ Alternativen beim Neubau Weiterlesen …

Wahnsinn Wärmedämmung: Propaganda par excellence, keine Brandgefahr

02.04.2012 2 Kommentare

WDVS: alles i.O. nach unseren eigenen Normen.

Ein Paradebeispiel ungehemmter Dämmstoff-Propaganda mit dem vermuteten Ziel der Volksverblödung ist wieder einmal dem Fachverband WDVS gelungen. Dessen Propaganda-Kostbarkeit unter dem beschönigenden und verschleiernden Propaganda-Titel „Sicherheit im Brandfall“ kann man auf der Internetseite der Sto AG genießen. Alternativ kann einem aber auch schlecht werden oder man verliert die Fassung.

Manch einer mag es dreist nennen, der andere vielleicht verlogen. Auch der Gedanke an gezielten Betrug mag durchaus nahe liegend sein. Aber: bitte, bilden Sie sich Ihre eigene Meinung. Sie müssen weder Physik, „Bauphysik“, Architektur o.ä. studiert haben. Ein klein wenig gesunder Menschenverstand hilft Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: