Archive

Archive for the ‘Wärmedämmung’ Category

BER: die Lösung

Sprengung von BER würde Bauarbeiten enorm beschleunigen [Postillon24] Veröffentlicht am 22.08.2014 (BAUFÜSICK: macht nix, weiterhin aktuell) Eine sofortige totale Sprengung der gesamten BER-Großbaustelle könnte dazu beitragen, die Arbeiten am Flughafen Berlin-Brandenburg um mehrere Monate, wenn nicht gar Jahre zu beschleunigen. Dies geht aus einer aktuellen Studie des Airport Research Center (ARC) hervor.

Kategorien:Experten, Irrsinn, Wärmedämmung Schlagwörter: ,

Oh weh! Immer weniger Dämmmaßnahmen im Bestand

csm_imfografik-sparpotenzial-gebaeudehuelle-durch-daemmung_ce3d76a0aaJahrelang wurden die Wohnungseigentümer von den verantwortlichen Politikern, den „Energieexperten“ und zu vielen Medien über die Einsparerfolge von Dämmmaßnahmen an Bestandsimmobilien getäuscht. Regelmäßig sind die versprochenen Einsparerfolge nicht eingetreten, weil mit den Rechenmodellen die angeblichen Erfolge nach der Dämmungen maßlos geschönt wurden. Inzwischen sind viele Eigentümer und insbesondere auch die Mieter aufgewacht und misstrauen hohlen Versprechungen berechtigt. Denn wer das Grundrechnen noch beherrscht und einfache Überlegungen anstellt, kann schnell nachrechnen, was einer Einsparung bei einer Wohnungsheizung überhaupt zugänglich sein könnte. Weiterlesen …

Die Untoten der Fassadendämmungs-Propaganda gehen um

15.02.2017 2 Kommentare

rotefahne14.02.2017, Neuer Dachverband BuVEG setzt sich für Gebäudehülle ein
http://www.meistertipp.de/aktuelles/news/neuer-dachverband-buveg-setzt-sich-fuer-gebaeudehuelle-ein
„Die Energiewende ist ein Thema, das alle etwas angeht. Dabei spielen Gebäude eine wichtige Rolle. Der neue Dachverband „BuVEG – Die Gebäudehülle“ setzt sich aus wichtigen Unternehmen und Verbänden zusammen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, für das Energieeinsparpotenzial von Gebäuden stärker zu sensibilisieren. Dazu entwickeln sie Strategien zur Sanierung und Nutzung neuer Technologien, um Energie einzusparen. Gebäude sind mit circa 40 Prozent am Verbrauch der produzierten Energie beteiligt. …“ usw. usf. bla-bla-bla: Phrasen / Gehirnwäsche / heiße Luft / Propaganda Weiterlesen …

Kein Gag: es kommt das GEG

25.01.2017 4 Kommentare

bausteineEs ist ein zentrales Ziel der Bundesregierung, bis 2050 einen nahezu klimaneutralen Gebäudebestand zu erreichen. Bereits bis 2020 sollen 14 Prozent des Endenergieverbrauchs für Wärme und Kälte aus erneuerbaren Energien stammen.

Die am 3. Juli 2014 gegründete Energiewende Plattform Gebäude identifiziert gemeinsam mit den Akteuren aus Immobilienwirtschaft, Gewerbe, Industrie sowie der Verbraucherseite und der öffentlichen Hand die vielfältigen Potentiale des Gebäudesektors für die Energiewende und erarbeitet konkrete Maßnahmen. Die am 18. November 2015 vorgelegte Energieeffizienzstrategie Gebäude fasst diese zusammen und bildet den zentralen Handlungsrahmen, um die Energiewende im Gebäudebereich weiter voran zu bringen. Weiterlesen …

Kategorien:Abzocke, EnEV, Wärmedämmung Schlagwörter: ,

Lachnummer Sondermüll: nun erwischt es auch die SHK-Leute

muellEine Nebensache rückt in den Brennpunkt: Bei vielen SHK-Fachbetrieben stapeln sich Verpackungen aus Hartschaum, weil der Entsorger die übliche Abholung aufgrund fehlender Deklaration verweigert. Die Suche nach Lösungen drängte manches Technikthema auf der Tagung in den Hintergrund.
Verpackungsmaterial sowie Dämmstoffe aus Hartschaum sind in aller Regel brennbar. Um dieser Eigenschaft entgegenzuwirken, wurde dem Hartschaum (Markennamen Styropor, Styrodur oder Airpop) bis zum Jahr 2015 das Flammschutzmittel Hexabromcyclododecan (kurz: HBCD) zugesetzt. Seit Oktober ist dieser Müll durch EU-Verordnung eingestuft als gefährlicher Abfall. Bei der Entsorgung in herkömmlichen Müllverbrennungsanlagen könnten derzeit geltende Grenzwerte überschritten werden, wenn dieser Müll auf bislang übliche Weise entsorgt würde. Entsorgungsstau und Konfusion ist deshalb in vielen Regionen entstanden. Verpackung wird zum Hindernis bei IKZ.de

Kategorien:Abzocke, Wärmedämmung Schlagwörter: , , ,

defacto Entsorgungschaos bei Styropor Wohin mit dem Sondermüll

BR24: „Styropor als Sondermüll“

%d Bloggern gefällt das: