Archiv

Archive for the ‘Normen’ Category

Altes aus der Normenküche

„… Bereits im Jahre 1985 hat der BGH richtig erkannt, dass manche DIN-Normen, zumindest in Teilen, nicht den allgemein anerkannten Regeln der Technik entsprechen können, weil Normenausschüsse eben nicht in jedem Fall ausgewogen besetzt sind.
Entlarvend ist hier die im Internet herunterzuladende Broschüre des Deutschen Institutes für Normung e.V. mit dem Titel »Was Mitarbeit in der Normung bringt«. [1.4] Dort ist auf Seite 4 folgender Text zu lesen:
»Nur durch aktive Mitarbeit haben Sie die Chance, eigene Vorstellungen in die Norm unterzubringen, z.B. Inhalte, die neu entwickelten Produkten Ihres Unternehmens überhaupt erst einen Marktzugang verschaffen. Dabei entscheiden Sie selbst, was bzw. wieviel Sie auf den Tisch legen. Sie verhindern, dass andere Marktteilnehmer Festlegungen in Normen treffen, die Ihrem Geschäft schaden könnten.« Weiterlesen …

Das DIN weist darauf hin: DIN Normen sind unverbindlich

23.10.2017 1 Kommentar

„Die Anwendung von Normen ist grundsätzlich freiwillig.
Normen sind nicht bindend, das unterscheidet sie vom Gesetz.“
„Ist die Einhaltung einer Norm nicht vertraglich festgelegt,
so führt deren Nichteinhaltung nicht zwingend zu einem Mangel.“
„Die verkehrsrechtliche Beschaffenheit kann auch ohne Berücksichtigung einer Norm
hergestellt werden, zumal deren Anwendung freiwillig ist.“
„Jeder Anwender (von Normen) muss soviel Sachverstand haben,
dass er die Verantwortung für sein Handeln selbst übernehmen kann.“

Mehr zum Thema: hier.

Kategorien:DIN, Normen

Luftdichtheit: zurückgezogene Norm gilt

luftdichtIm Dezember 2015 ist die aktuelle Ausgabe der ISO 9972 als DIN-Norm für Luftdurchlässigkeitsmessungen an Gebäuden erschienen. Gleichzeitig hat das Deutsche Institut für Normung, seinen Gepflogenheiten entsprechend, die Vorgängernorm DIN EN 13829 zurückgezogen. Für die Messpraxis in Deutschland ändere sich dadurch allerdings zunächst gar nichts, stellt der in Berlin ansässige Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen (FLiB e. V.) klar. Hauptgrund: Sowohl die geltende EnEV 2014 als auch die Luftdichtheitsnorm DIN 4108-7 beziehen sich in ihren relevanten Passagen jeweils ausdrücklich auf eine bestimmte Fassung der DIN EN 13829. Daher sei diese weiterhin anzuwenden. Weiterlesen …

VOR-Norm 18599: die unendliche Farce

15.08.2011 4 Kommentare

Lacht, auch wenn's zum Heulen ist.

„Komplett neue DIN V 18599 kommt im Herbst 2011“ pfiffen im Mai die Spatzen vom Dach. Baufüsick berichtete am 8. Mai unter dem ehrlichen  Titel „Vornormen zur Geldbeschaffung“ über diese Normen-Panscher-Lachnummer. Die Solar-Computer GmbH berichtete damals: „18599-News (Mai 11) Die neuen Ausgaben der stark in Überarbeitung befindlichen DIN V 18599 werden schon zu Ende 2011 beim Beuth-Verlag erwartet, also einige Monate vor Veröffentlichung der EnEV 2012, die nach europäischer EPBD-Richtlinie spätestens im Januar 2013 in Kraft treten muss. Heft 1/2011 von EnEVaktuell informiert ausführlich über die Neuerungen. SOLAR-COMPUTER hat wesentliche Details in Stichworten zusammengefasst.“ Weiterlesen …

Berliner Bauherrenberater entlarvt EnEV Falschrechnerei

27.07.2011 12 Kommentare

EnEV: Teure Kaspereien

Sie erfahren hier anhand eines leicht nachvollziehbaren Beispiels zu einem echten  Wohngebäude, wie Sie mithilfe der falschen Berechnungsverfahren zum Wärmeschutz, die der EnEV zugrunde gelegt wurden, über den Tisch gezogen werden.

Viele kennen es vielleicht schon, zumindest aus dem Bekannten- oder Verwandtenkreis: der dressierte Energieberater rechnet gigantische Einsparungen vor, nachdem er 30 cm Styropordämmung empfohlen hat. Bei solchen Luftnummern ist es bereits zur Genüge vorgekommen, Weiterlesen …

Passive Schüler in Passivhaus-Schule

17.07.2011 5 Kommentare

Gut geplant, funktioniert aber nicht.

Unter dem Titel „Dicke Luft im SeeCampus in Schwarzheide“ berichtet die gute alte Lauseschau über das erste gründlich (und natürlich teuer: 23 Mio. €) danebengegangene Passivhaus-Experiment am lebenden Schüler.

Der SeeCampus Niederlausitz ist demnach „die erste vollständige Passivhausschule Deutschlands“, luftdicht und mit „ausgezeichneter Wärmedämmung“. Der herbeigerechnete Traumwert bei Heizwärme soll bei 15 kWh/m²a liegen. [Kommentar: mit Faktor kommt man vom Heizwärmebedarf zum Endenergiebedarf und dann Weiterlesen …

Neues aus der Normenküche II

28.05.2011 8 Kommentare

Viele Köchen verderben die Norm.

Zum Verständnis des im Folgenden wiedergegebenen Schreibens an das DIN lesen Sie bitte den Beitrag
„Neues aus der Normenküche“
Inhaltliche Hinweise und Vorschläge zur prEN 16012

Der Normenentwurf befasst sich mit „Wärmedämmstoffen“ für Gebäude und zwar speziell mit „reflektierenden Wärmedämm-Produkten“. Ein guter Ansatz ist darin zu sehen, dass eine Spezifikation der im Normenentwurf aufgelisteten Produkttypen erfolgt.
Artikel lesen (neues Fenster)

Inzwischen wurden sensationelle Erkenntnisse recherchiert, die dem interessierten Fach- und Laienpublikum zur Kenntnis gebracht werden muss. Lesen und staunen Sie: Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: