Archiv

Posts Tagged ‘Wohnraum’

Ob das Müllers Laienspieltruppe versteht?

17.06.2020 2 Kommentare

Liebe Kolleginnen und Kollegen, zu den heute von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen anlässlich des „ersten Geburtstags des Mietendeckels“ vorgelegten Zahlen zu Anzeigen und Verstößen gegen den Mietendeckel sagt Maren Kern, Vorständin BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V.:
„Die sehr geringen Fallzahlen zu Anzeigen und Verstößen gegen den Mietendeckel zeigen: trotz begründeter Zweifel an seiner Verfassungsmäßigkeit hält sich die Wohnungswirtschaft selbstverständlich an Recht und Gesetz. Im Übrigen gilt: die Versorgung mit angemessenem Wohnraum in einem angespannten Markt wird in erster Linie mit mehr Neubau erreicht. Der wiederum funktioniert besser mit Kooperation statt Frontstellung.“ Weiterlesen …

Kategorien:Wohnen Schlagwörter: , ,

Neosozialistische Diktatur: Beschlagnahmung & Kündigung

08.10.2015 3 Kommentare

rotefahne„Medien melden, dass Städte und Gemeinden zunehmend leerstehende, aber auch bewohnte Wohnungen für die Unterbringung von Flüchtlingen nutzen wollen – und dafür zum Teil den aktuellen Mietern kündigen. Kai Solmecke, Partneranwalt von Roland Rechtsschutz erklärt die rechtlichen Hintergründe.“
Die Themen: Beschlagnahmung leerstehender Wohnungen – darauf sollten sich Eigentümer einstellen + Kündigung des Mietverhältnisses – das müssen Mieter wissen. Die Immobilie

Hurra, Entwarnung: keine Wohnungsnot in D

03.07.2013 6 Kommentare

keinwohnungsmangelMarktmonitor Immobilien: Es gibt keine Wohnungsnot in Deutschland
Wohnraum ist nur in manchen Teilen Deutschlands knapp – das zeigt der Marktmonitor Immobilien 2013 von immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale, und Prof. Dr. Stephan Kippes von der Hochschule Nürtingen-Geislingen / Betroffen sind vor allem zentrale Innenstadtbereiche sowie einzelne Wohnviertel / 19 Prozent der Deutschen Makler sprechen von flächendeckendem Wohnraummangel Weiterlesen …

Hausbau mit Unterkellerung

Hausbau mit Unterkellerung: Kosten und Nutzen abwägen

Bevor auf einen Keller verzichtet wird, sollten Bauherren Vor- und Nachteile gut abwägen. Foto: Tdx/Mein Ziegelhaus

Die meisten Häuslebauer müssen scharf rechnen, um den finanziellen Rahmen für ihr Bauvorhaben nicht zu sprengen. Bevor der Rotstift beim Keller angesetzt wird, sollten Bauherren Vor- und Nachteile jedoch gut überdenken, rät das Immobilienportal immowelt.de. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: