Archiv

Posts Tagged ‘Baugenehmigungen’

Bauboom und falsche Hoffnungen

19.08.2016 1 Kommentar

bausteineManche Unternehmen besorgen sich für ein bestimmtes Grundstück eine Baugenehmigung und warten einfach noch ein wenig ab, bis der erzielbare Preis weiter steigt. Das beobachten Experten zurzeit vor allem in Berlin. „Teilweise wird versucht, das Baurecht mit Aufschlag zu verkaufen. … Der GdW macht auch darauf aufmerksam, dass die neuen Wohnungen, selbst wenn sie einmal auf den Markt kommen, wegen hoher Nebenkosten nicht gerade günstig sind. „Hohe Baukosten, steigende Grunderwerbsteuern und hohe energetische Anforderungen“ würden die Kosten treiben und die Dynamik im Neubau bremsen. … Der wichtigste Faktor für den Anstieg der Baugenehmigungen im ersten Halbjahr 2016 ist der Vorzieheffekt durch die Einführung der Energieeinsparverordnung (EnEV) 2016.“ Die falsche Hoffnung hinter dem plötzlichen deutschen Bauboom, Die Welt, 18.08.

Kategorien:Baubranche Schlagwörter: , , ,

Weniger bauen als genehmigt

06.07.2015 1 Kommentar

bausteine„In ei­nem Land, in dem fast al­les be­hörd­lich re­gu­liert ist, braucht man auch zum Bau­en ei­ne Ge­neh­mi­gung. Das ist nicht neu. Ein re­la­tiv neu­er Trend scheint da­ge­gen zu sein, dass nicht je­der, der bau­en darf, es auch tut. Seit dem Jahr 2008 lau­fen die Zah­len der Bau­ge­neh­mi­gun­gen und die der tat­säch­lich fer­tig­ge­stell­ten Woh­nun­gen deut­lich auseinander.“
Woher kommt die Genehmigungslücke? bei der IZ

Kategorien:Baupraxis Schlagwörter: ,

Hurra, der Wohnungsneubau brummt

20.12.2011 3 Kommentare
Wohnungsbaugenehmigungen in Deutschland

Wohnungsbaugenehmigungen in Deutschland

2011 bereits 225.000 Genehmigungen (plus 20 Prozent) – LBS-Prognose für 2012: Anstieg auf 235.000 Einheiten – Stärkstes Wachstum bei Eigentumswohnungen

BERLIN – Nach vier Jahren der Wohnungsbauflaute (mit weniger als 190.000 Baugenehmigungen pro Jahr in Deutschland bis 2010) gehen die Landesbausparkassen (LBS) für 2011 von einem Sprung um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 225.000 genehmigte Wohneinheiten aus. Weiterlesen …

Mehr oder weniger Wohnungen

MEHR: 21,6 % mehr genehmigte Wohnungen in den ersten neun Monaten 2011

WIESBADEN – Von Januar bis September 2011 wurde in Deutschland der Bau von 167 700 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 21,6 % oder 29 800 Wohnungen mehr als in den ersten neun Monaten 2010. Somit verstärkte sich der bereits im Jahr 2010 beobachtete positive Trend (+ 5,5 % gegenüber 2009).

In Wohngebäuden wurden in den neun Monaten 2011 insgesamt 147 200 Neubauwohnungen genehmigt, das waren 22,2 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Besonders kräftig stieg die Zahl der Baugenehmigungen von Wohnungen in Mehrfamilienhäusern (+ 26,5 %) und in Einfamilienhäusern (+ 20,6 %), während die Zunahme für Wohnungen in Zweifamilienhäusern (+ 6,8 %) weniger stark ausfiel. Weiterlesen …

Genehmigungsboom – und trotzdem Auftragsrückgang

27.08.2011 2 Kommentare

27,9 % mehr genehmigte Wohnungen im ersten Halbjahr 2011

WIESBADEN – Von Januar bis Juni 2011 wurde in Deutschland der Bau von 108 600 Wohnungen genehmigt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 27,9 % oder 23 700 Wohnungen mehr als im ersten Halbjahr 2010. Somit verstärkte sich der bereits im Jahr 2010 beobachtete positive Trend (+ 5,5 % gegenüber 2009) bei den Genehmigungen im Wohnungsbau. Weiterlesen …

Endlich, Wohnungsschwemme in Deutschland

19.11.2010 2 Kommentare

7,0% mehr genehmigte Wohnungen von Januar bis September 2010

WIESBADEN – Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurde von Januar bis September 2010 in Deutschland der Bau von 137 900 Wohnungen genehmigt. Das waren 7,0% oder 9 000 Wohnungen mehr als in den ersten neun Monaten im Jahr 2009.
Im ersten Halbjahr 2009 war die Zahl der Baugenehmigungen noch rückläufig. Im zweiten Halbjahr war die Entwicklung aber so positiv, dass es insgesamt zu einer Zunahme von Genehmigungen im Jahr 2009 kam (+ 1,9% gegenüber 2008). Dieser positive Trend setzte sich in 2010 fort. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: