Archiv

Posts Tagged ‘Förderung’

Stadt Essen: Farbe und Grün statt WDVS

13.04.2016 1 Kommentar

Was wird gefördert?

  • Die farbliche Gestaltung oder Begrünung von Fassaden oder Mauern
  • Die Begrünung von Dächern und die Anlage von Dachgärten
  • Die Begrünung von Hof-, Spiel- und Wegeflächen
  • Die Errichtung von Sitzgruppen und Pergolen
  • Vorbereitende Arbeiten wie Entrümpelung, Abbruch von Mauern, …
  • Schaffung oder Verbesserung von Zugängen
  • Rekultivierung versiegelter Flächen

Nicht mehr gefördert werden kann:

  • Die energetische Erneuerung von Fassaden

Quelle: der Flyer Hof- und Fassadenprogramm, Fördermittel der Stadt Essen – PDF

Wärmedämmung: Schönrechnerei & Subventionierung

20.12.2014 2 Kommentare

zahlenakrobatik„Beim Thema Wärmedämmung gibt es die fantasievollsten Beispielrechnungen. Hersteller von Dämmstoffen, deren Verbände, Installateure und auch die Deutsche Energie-Agentur (dena) präsentieren Kosten und Ertrag einer Dämm-Maßnahme in der Regel unter absoluten Optimalbedingungen, die für eine Dämmung sprechen. Drei typische irreführende Annahmen sind: …“ Weiterlesen …

Wendigkeit und Wendemanöver bei der „Energiewende“

03.09.2012 2 Kommentare

NABU: Einsparpotenziale beim Wohnen ins Zentrum der Energiewende rücken
Miller: Energieverschwendung [BAUFÜSICK: Ihr Verschwender!] in Haushalten beenden

Berlin – Der NABU fordert die Bundesregierung anlässlich ihres morgigen Zukunftsgesprächs mit Wohlfahrtsverbänden und Gewerkschaften zur Energiewende dazu auf, den Blick stärker auf die Wohnkosten zu lenken. So zahlen laut Bundeswirtschaftsministerium private Haushalte in Deutschland im Durchschnitt 1.561 Euro im Jahr für Wohnenergie und damit rund 130 Euro im Monat. Allein von 1995 bis 2007 stiegen die Kosten Weiterlesen …

Schäuble bremst Energieeinsparungen aus

17.11.2011 4 Kommentare

Früher zuständig für Spendengelder der CDU, heute für die Finanzen des Bundes.

BFW: Bundesregierung stellt mit Verzögerungstaktik bei steuerlicher Förderung energetischer Sanierung eigene Ziele in Frage

Die von der Immobilienwirtschaft mit Spannung erwartete Einigung über den Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung energetischer Sanierungsarbeiten im gestrigen Vermittlungsausschuss kam wieder nicht zustande, da die Beratungen auf den 22. November 2011 verschoben wurden. Es scheint, dass die Bundesregierung in Bezug auf dieses von der Immobilienwirtschaft nachdrücklich geforderte Gesetz eine Verzögerungstaktik betreibt, die die Ernsthaftigkeit ihrer eigenen Energieeinsparziele in Frage stellt. Weiterlesen …

Klimaschutz- und Energieeinsparpolitik der Bundesregierung vor dem Aus

01.09.2011 3 Kommentare

Weg mit dem Geld!

Klimaschutz- und Energieeinsparpolitik der Bundesregierung vor dem Aus
Ankündigungen folgen keine Taten

(dmb) „Die Bundesregierung steht vor dem Scherbenhaufen ihrer Klimaschutz- und Energiepolitik. Den vollmundig angekündigten Zielen und Plänen folgen keinerlei Taten. Ohne gesetzliche Vorgaben und ohne ausreichende öffentliche Förderungen ist das Energiekonzept der Bundesregierung nicht realisierbar,“ Weiterlesen …

Fordern statt fördern

03.06.2011 3 Kommentare

Der Umsatz ist gesichert.

„Um den Markt für die energetische Gebäudesanierung zu beleben, muss die Förderung kontinuierlich von 2 auf 5 Mrd. EUR pro Jahr angehoben werden.“

Stephan Kohler, Geschäftsführer der dena auf dem FIW Wärmeschutztag 2011

Die Bundesregierung hat beschlossen, ab 2012 für die energetische Sanierung von Gebäuden 1,5 Mrd. Euro/a aus dem Energie- und Klimafonds zur Verfügung zu stellen.

Eine Nachrichtenmeldung

Gegenüber der EnEV 2009 soll das Anforderungsniveau der EnEV 2012 noch einmal um 30% angehoben werden.

Eine wahr werdende Drohung

%d Bloggern gefällt das: