Archiv

Posts Tagged ‘Bauschäden’

VHV-Bauschadenbericht Hochbau 2019/20 erschienen

backhaus„Trotz rückläufiger Schadenmeldungen bewegen sich die Schadenkosten auf einem hohen Niveau bzw. steigen in bestimmten Bereichen an.
Die Grundlage des Berichts bildet eine umfangreiche Datenauswertung zu Baumängeln und Bauschäden im Bereich Hochbau, die das Institut für Bauforschung e.V. (IFB) im Auftrag der VHV Versicherungen durchgeführt hat. Die aufschlussreichen Ergebnisse vermitteln ein aktuelles Bild der Planungs- und Bauqualität in Deutschland. Der Bericht enthält zudem Beiträge verschiedener am Planungs- und Bauprozess beteiligter Akteure, die sich mit der Qualitätsverbesserung und Bauschadenprävention befassen. In den Beiträgen werden vielfältige Wege aufgezeigt, was in der Branche bereits getan wird bzw. noch weiter getan werden muss, um die Qualität beim Planen und Bauen weiter zu verbessern.
Die Analyse der Schadenkosten, -arten, -ursachen- und betroffenen Bauteile zeigt, dass das Potenzial für Verbesserung vorhanden ist.“

Lesen Sie den Artikel beim Dt. Inschenör-Blatt, eine gute Zusammenfassung.
Link

Aktuelle Studie: VHV-Bauschadenbericht Hochbau 2019/20 als PDF
Das Planen und Bauen in Deutschland dauert zu lange, ist zu teuer und oft mit Bauschäden verbunden.“ Aber ist das tatsächlich so? In der neuen Studie „Bauschäden im Hochbau“ erfahren Sie mehr.
https://www.vhv-bauexperten.de/vhv-bauforschung
bzw.
https://www.vhv-bauexperten.de/vhvde/bauexperten/aktuelles/downloads/hochbau

Baumurks: gibt es bald nicht mehr

19.01.2016 1 Kommentar

bauunternehmer-fehlerkosten-vermeidenDüsseldorf, 12.01.2016: In kaum einem anderen Gewerbezweig treten Fehlerkosten so massiv auf wie am Bau: Laut der jüngsten BauInfoConsult-Jahresanalyse wird der Anteil der Fehlerkosten am Branchenumsatz von den Bauprofis auf 10 Prozent taxiert. Doch statt bloß schicksalsergeben zu jammern, gehen die ausführenden Firmen aktiv gegen die Fehlerkosten an. In Telefonischen Interviews haben 180 Bauunternehmer den Düssel-dorfer Marktforschern von BauInfoConsult ihre Strategien verraten, um Fehlerkosten im Arbeitsalltag zu vermeiden. Dazu gehören klarere Regelungen und eine Kostenkalkulation mit Netz und doppeltem Boden. Weiterlesen …

Pfusch am Bau: steigende Bauschadenkosten

baustelleSteigende Bauschadenkosten und mangelnde Rechtssicherheit für private Bauherren
Neue Gemeinschaftsstudie von Bauherren-Schutzbund e.V., AIA AG und Institut für Bauforschung e.V.
Die aktuelle „Analyse der Entwicklung der Bauschäden und Bauschadenkosten“ zeigt: Weiterlesen …

Ein Bauschadenbericht

ruinenZitat: „Ähnlich wie BauInfoConsult widmet sich auch das Institut für Baumarktforschung e.V. (IFB) regelmäßig dem Themenkomplex der Bauqualität und der Bauschäden. Die neueste Studie des IFB, die in Zusammenarbeit mit dem Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB) entwickelt wurde, liefert aufschlussreiche Ergebnisse zu typischen kostenverursachenden Bauschäden. Weiterlesen …

England: der Skandal mit der Hohlraumdämmung

10.04.2015 1 Kommentar

thetelegraph_insulation_article

Jeff Howell berichtete am 14. Februar im Telegraph über eine Parlamentsdebatte über die umfangreichen Probleme mit Feuchtigkeit und Schimmel, verursacht von Kerndämmung (CWI = Cavity Wall Insulation). Der Unterstaatssekretär im Ministerium für Energie und Klimawandel ist (DECC) teilte hierzu mit, dass es bei 99% keine Probleme gäbe. Das Problem mit den Zahlen: Bis vor kurzem hat niemand eine Ahnung davon, wie viele Häuser haben CWI Mängel hatte, weil keine unabhängige Studie hat jemals durchgeführt wurde. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: