Startseite > Brandgefahr, Wärmedämmung, WDVS > Brennende WDVS: der Fassadenbrand von Delmenhorst

Brennende WDVS: der Fassadenbrand von Delmenhorst

Faksimile: das youtube Video, siehe unten

„Großbrand in Delmenhorst: 25 Wohnungen völlig zerstört“ berichtete die NWZ am 11.06.2011. Berichtet wird, dass in Delmenhorst in der Nacht von Freitag auf Sonnabend an der Bremer Straße mehrere Mehrfamilienhäuser in Brand geraten seien. Das Feuer sei vermutlich an zwei Müllcontainer-Stationen ausgebrochen, die zwischen den Häusern liegen und die Flammen hätten rasch auf die umliegenden fünf Mehrfamilienhäuser übergegriffen.

Quelle

„Flammen-Inferno zerstört 50 Wohnungen“ titelte die BILD. Zitat: „Feuer-Drama im niedersächsischen Delmenhorst: Fünf Mehrfamilienhäuser sind in der Nacht zum Samstag in Brand geraten. Rund 170 Feuerwehrleute waren im Einsatz. … Als die Rettungskräfte eintrafen, waren die Flammen bereits auf andere Wohnhäuser übergesprungen.“

Quelle

Mehr an Informationen liefert der Bericht der Feuwerwehr Delmenhorst

„Insgesamt wurden in Folge fünf Wohnhäuser von den Flammen erfasst und zum Teil schwer beschädigt.
In kurzen Abständen wurden daraufhin weitere Feuerwehreinheiten dem Einsatz zugeordnet. Aus Delmenhorst wurden die Freiwilligen Feuerwehren Hasbergen und Delmenhorst-Süd alarmiert. Zudem wurde das Einsatzstichwort von Mittelbrand auf Großbrand erhöht. Die Berufsfeuerwehr Bremen, die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Neustadt und die Freiwillige Feuerwehr Bremen-Huchting sowie die Freiwilligen Feuerwehren Ganderkesee, Bookholzberg und Schierbrok-Schönemoor aus dem Landkreis Oldenburg wurden zur nachbarschaftlichen Löschhilfe angefordert und rückten ebenfalls mit einem Großaufgebot an Kräften und Fahrzeugen an. “

Eingesetzte Kräfte:
„Polizei
Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg-Land
– 10 Streifenwagen
20 Beamte
Kräfte zu Spitzenzeiten: Insgesamt ca. 340 Einsatzkräfte“

Sehenswert: die Bilder 60, 63, 64, 66, 67, 70-76, 82, 83, 85-90, 92, 97, 98.
Die Fugen der Dämmplatten sowie die Reste der Klebebatzen sind nicht zu übersehen.
Das ist der Unterschied zwischen genormter Theorie und gebrannter Praxis bei WDVS.

Link: das Video von HBreporterTL vom 11.06.2011 bei youtube

Link: Styropor an der Fassade – brennende WDVS (im Blog)

Advertisements
  1. 13.12.2011 um 14:26

    Betreffs „Lebensdauer“:
    Die kühne Einschätzung vom IEMB mit 60 Jahren (siehe oben) ist inzwischen vom Fachverband WDVS revidiert:
    „Mit einem WDVS schützen Hausbesitzer für Jahrzehnte ihr Eigentum und sparen teure Heizenergie. Langzeitstudien u.a. vom Fraunhofer Institut bestätigen eine Lebensdauer der Systeme zwischen 40 und 50 Jahren.“
    PM FV WDVS
    01.12.2011

    https://baufuesick.wordpress.com/2011/12/13/dementi-styropor-ist-nicht-brandgefahrlich/#comments

    Gefällt mir

  2. 03.12.2011 um 15:35

    Die Kosten über 80 Jahre sind mit 2% Inflationsfaktor „in Anlehnung an Quelle: IFB 2001“ gerechnet. Derzeit haben wir offizielle 2,6% (das ist der Statistiker-Trick mit dem Einkaufskorb, an dessen Repräsentativität glauben mag wer will.)
    Inflation:
    https://baufuesick.wordpress.com/2011/08/27/baupreisindex-halt-schritt-mit-der-inflation/
    https://baufuesick.wordpress.com/2011/02/04/immobilienkauf-aus-inflationsangst/
    https://baufuesick.wordpress.com/2011/01/31/die-inflation-steht-vor-der-tur/

    Gefällt mir

  3. Erich Müller
    03.12.2011 um 11:33

    Einfach Klasse, vielen Dank für die Informationen und Ihre Arbeit! Da werde ich mich mal dieses Wochenende durcharbeiten. Interessant finde ich nach erster Durchsicht die – wohl nicht inflationsbereinigten – Kosten pro Quadratmeter in 80 Jahren.
    Zur Zeit hege ich die Vermutung, dass Farbe und Putz meines Hauses mich auch unsaniert überleben werden 🙂

    Gefällt mir

  4. 03.12.2011 um 10:47

    Lustige Zahlen:
    Lebensdauer WDVS: 60 Jahre, nach IEMB
    gefunden in: Bau-Nutzungskosten, Institut für Buforschung e.V.
    Beuth/Fraunhofer IRB Verlag, Berlin/Stuttgart, 2006
    auf Seite 32

    Jetzt wird’s interessant:
    Instandsetzungsintervalle und -kosten (ebenda, Seiten 332, 333)
    Außenwand mit Wärmedämmverbundsystem
    Reinigung und Pflege: alle 5 Jahre
    Putzausbesserung: alle 10 Jahre
    Neues WDVS: alle 40 Jahre

    Kommentar:
    hinsichtlich der Lebensdauer ist das IfB nicht so ungebremst optimistisch wie das IEMB.

    Zum Vergleich: Putz mit Anstrich:
    neuer Anstrich: 15 Jahre
    Putzausbesserung: 15 Jahre (Hinweis: nicht Erneuerung)

    Jetzt wird’s noch interessanter:
    Außenwand mit Standardputz und Anstrich | 566,36 | 7,08
    Außenwand mit Edelputz und Anstrich | 429,65 | 5,37
    Außenwand mit Verblendmauerwerk 284,73 | 3,56
    Außenwand mit Vorhangfassade/Faserzementpl. 989,88 | 12,37
    Außenwand mit Wärmedämmverbundsystem 1.314,05 | 16,43
    erste Zahl: Kosten je m² in 80 Jahren, zweite Zahl: Jahredurchschnitt €/m²

    Kosten von WDVS Sanierungen
    http://www.richtigsanieren.de/info/wd/wdvssanierung.htm

    Kosten von WDVS und TWD
    http://www.dimagb.de/info/baukosten/baukostenbauweisen.htm

    Zum Thema Bauschäden, insbesondere an WDVS:
    Während man in D. der verlogenheit frönt und Probleme totschweigt, geht amn anderenorts ehrlciher mit den Problemen um. 1995 stampfte das Politkartell mit der Nr. 3 den Bauschadenbericht ein. Warum wohl?
    http://www.richtigsanieren.de/info/bsb/bsb01.htm

    In Österreich erschein im Mai 2011 der 4. Bauschadensbericht, Teil 1: WDVS
    http://portal.wko.at/wk/dok_detail_file.wk?angid=1&docid=1636251&stid=622998&dstid=131
    Gesamtübersicht zu allen Berichten udn Teilen:
    http://portal.wko.at/wk/suche.wk?DstID=0&ChID=0&reiter=InternetAktiveInhalte&init=1&itemoffset=0&pagesize=20&details=1&sortierung=TopInhalte&suchbegrifftext=bauschadensbericht&quicksearch_submit=Suchen

    Gefällt mir

  5. 03.12.2011 um 10:15

    AMz-Bericht 5/98:
    Alterungsverhalten und Bauphysik von Wärmedämmverbundsystemen (WDVS)

    http://www.dimagb.de/info/baualt/abuenev1.html

    Gefällt mir

  6. Erich Müller
    03.12.2011 um 08:51

    Wie hoch ist die Lebensdauer eines WDVS, wenn es nicht abfackeln sollte? Mein Haus hat einen 28 Jahre alten Anstrich, der immer noch hält, nicht veralgt ist ind noch gut aussieht. Mich würde die Lebensdauerstatistik verschiedener Arten von WDVS sehr interessieren.

    Gefällt mir

  1. 17.10.2015 um 06:03
  2. 05.06.2014 um 19:44
  3. 23.02.2014 um 13:25
  4. 29.01.2014 um 19:47
  5. 23.02.2013 um 11:14
  6. 31.12.2012 um 08:46
  7. 09.07.2012 um 11:03
  8. 08.04.2012 um 19:02
  9. 02.04.2012 um 12:41
  10. 01.04.2012 um 16:52
  11. 08.03.2012 um 20:40
  12. 10.02.2012 um 08:12
  13. 02.02.2012 um 16:08
  14. 26.01.2012 um 08:56
  15. 13.12.2011 um 09:03
  16. 06.12.2011 um 08:55
  17. 02.12.2011 um 15:40

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: