Archiv

Posts Tagged ‘Baupreise’

Entwarnung: Dämmung ist kein Kostentreiber – hurra!

24.03.2017 1 Kommentar

Beim Gebäude-Energieberater erfährt der erstaunte Leser: „Das Bauen in Deutschland muss noch energieeffizienter werden, um seinen Beitrag zur Erreichung der Klimaschutzziele zu leisten, und gleichzeitig bezahlbar bleiben. Oft wird in diesem Zusammenhang die Wärmedämmung als Kostentreiber kritisiert. Eine Kurzstudie der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen (ARGE) im Auftrag des Fachverbands Mineralwolleindustrie (FMI) zeichnet ein ganz anderes Bild. Weiterlesen …

Hurra! Die EnEV verteuert NICHT das Bauen

02.12.2014 3 Kommentare

rotefahneSehr geehrte Damen und Herren,
ist Energieeffizienz der natürliche Feind des kostengünstigen Bauens? [Baufüsick: Keine Satire, bitte weiterlesen.]
In einer Initialstudie haben sich das Beratungsunternehmen Ecofys und das Architekturbüro Schulze Darup & Kollegen wissenschaftlich mit dieser Fragestellung auseinandergesetzt. Weiterlesen …

Baupreisindex: überholt Brandenburg Berlin?

11.08.2013 5 Kommentare

Hurra, die Baupreise steigen

12.04.2012 5 Kommentare

Baupreisindex für Wohngebäude im Februar 2012: + 2,8 % gegenüber Vorjahr

WIESBADEN – Der Preisindex für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude (Bauleistungen am Bauwerk, einschließlich Umsatzsteuer) in Deutschland stieg im Februar 2012 gegenüber Februar 2011 um 2,8 %. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, Weiterlesen …

Baupreisindex hält Schritt mit der Inflation

27.08.2011 7 Kommentare
Baupreisindex 2005 bis 2011, Grafik: DIMaGB

Baupreisindex 2005 bis 2011, Grafik: DIMaGB

Baupreisindex Mai 2011: Wohn­gebäude + 2,7% gegenüber Vorjahr

WIESBADEN – Der Preisindex für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude (Bauleistungen am Bauwerk, einschließlich Umsatzsteuer) in Deutschland stieg im Mai 2011 gegenüber Mai 2010 um 2,7%. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, hatte im Februar 2011 der Preisanstieg im Jahresvergleich 2,6% betragen. Von Februar 2011 auf Mai 2011 erhöhte sich der Preisindex um 0,8%. Weiterlesen …

Kategorien:Baukosten, Baupreise Schlagwörter: ,

Bau: knapp die Hälfte arbeitet zu Schleuderpreisen

Des einen Leid, des anderen Freud

Konkurrenzdruck: 41 Prozent der Bauunternehmer arbeiten zu Schleuderpreisen

Düsseldorf, 18.01.2011: In einer überwiegend von kleinen Betrieben und Subunternehmen bestimmten Branche wie dem Baugewerbe gehört der Konkurrenzdruck dazu wie das tägliche Brot. Wie häufig führt diese Situation jedoch dazu, dass Unternehmen ihre Leistungen anbieten müssen, ohne auf ihre Kosten zu kommen, nur um einen Vorsprung vor der Konkurrenz zu haben? Weiterlesen …

Baupreisindex, Baukostenindex, Häuserpreisindex

16.06.2009 1 Kommentar

Mit dem Begriff Baupreisindex können viele etwas anfangen. Zumindest glauben die meisten dies. Landläufig kann man ihn als das Teuerungsmaß bezeichnen, wenn das Bauen von Jahr zu Jhar teurer wird.

Die fachgerechte Verwendung des Baupreisindex gestattet die Umrechnung von Werten aus Baupreisdatenbanken. Insbesondere bei größeren Projekten dient er als Prognoseinstrument. Insbesondere bei größeren Projekten der öffentlichen Hand muss er als Sündenbock dafür herhalten, dass das Budget überzogen wird. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: