Archiv

Posts Tagged ‘Kraft-Wärme-Kopplung’

Mikro-KWK: der Motor im Keller für Wärme und Strom

heizungStrom selbst produzieren und mit der dabei anfallenden Wärme die Wohnung heizen – eine kompakte Kraft-Wärme-Kopplungs-Anlage (KWK) ermöglicht genau das. Die Minikraftwerke haben die Größe einer Waschmaschine. Ein kleiner Motor treibt einen Generator an, der Strom erzeugt. Dabei entsteht Wärme, die sich in den Heizungskreislauf und die Warmwasserbereitung einschleusen lässt. Klingt zunächst einmal bestens. Trotzdem muss man bei der Planung einige Dinge beachten, damit die Anlage wirtschaftlich betrieben werden kann. Weiterlesen …

Der Strompreis steigt, der Staat langt zu

23.11.2012 13 Kommentare

BDEW zum Anstieg der staatlichen Steuern und Abgaben am Strompreis 2013:
Staatsanteil am Strompreis wird sich im kommenden Jahr auf über 30 Milliarden Euro summieren

Müller: Anteil der Stromversorger an den Preisen wird mit zunehmenden regulatorischen Eingriffen weiter sinken Weiterlesen …

Bundestag macht sich wegen KWK Förderung beliebt

21.06.2012 3 Kommentare

BDEW zur Verabschiedung des KWK-Gesetzes:
Bundestag bei KWK auf dem richtigen Weg
Gesetzesnovelle ist enorm wichtig für die Modernisierung des Kraftwerksparks in Deutschland / Auch Fernwärme wird richtigerweise besser gestellt
Berlin, 24. Mai 2012 – „Der Bundestag hat mit seiner heutigen Entscheidung zur Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) den Weg für die Weiterentwicklung dieser Technologie in Deutschland geebnet.

Weiterlesen …

Strommix 2010

25.02.2011 4 Kommentare

Breiter Erzeugungsmix sichert Stromversorgung
Konventionelle liefern 80 Prozent des Stroms
Erneuerbare Energien steigern ihren Anteil auf 17 Prozent

Berlin, 21. Februar 2011 – „Erfreulicherweise liefern die Erneuerbaren Energien immer mehr Strom. Die Hauptlast der Stromerzeugung in Deutschland tragen aber weiterhin Kohle-, Erdgas- und Kernkraftwerke.“ Weiterlesen …

Asymmetrische Subventionierung

11.02.2011 1 Kommentar

BDEW zur heutigen Fernwärme-Entscheidung des Bundesrates:
Hildegard Müller: Das ist ein Rückschritt für eine umweltfreundliche Energieversorgung
Bundesregierung will Steuervorteile für Fernwärme streichen / BDEW kritisiert grundsätzlich das Gesetzgebungsverfahren

Berlin, 11. Februar 2011 – „Das heutige Votum des Bundesrates, die Streichung der bisherigen Steuervorteile für Fernwärme durch die Bundesregierung nicht aufzuhalten, ist ein Rückschritt für die notwendige Entwicklung einer umweltfreundlichen und effizienten Energieversorgung.“ Weiterlesen …

Hurra, die Fernwärme wird teurer

BDEW zum geplanten Wegfall der Steuervergünstigung für Fernwärme:
Benachteiligung der Fernwärme umweltpolitisch kontraproduktiv

Wegfall der Steuerbegünstigung würde Fernwärme aufgrund des Emissionszertifikatehandels doppelt belasten

Berlin, 27. Oktober 2010 – „Die geplante Streichung der steuerlichen Begünstigung für Fernwärme ist aus unserer Sicht unverständlich und vollkommen kontraproduktiv. Die Fernwärmeerzeugung in Verbindung mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine besonders energieeffiziente und umweltfreundliche Heizenergie. Mit dem aktuellen Votum des Haushaltsausschusses würden erhebliche Steuermehrbelastungen auf die zentrale Fernwärmeerzeugung zukommen. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: