Archiv

Posts Tagged ‘Styropordämmung’

Wärmedämmung: Wie aus Häusern Brandfallen werden

09.07.2012 11 Kommentare

Inzwischen scheint die gute alte ARD zur Hochform aufzulaufen. Das Magazin Panorama hat sich des Themas „Brennende WDVS“ angenommen. Ein Muss für jeden, der sich für brennende Styropor Fassaden interessiert. Was bekommen Sie geboten? Ein Video, das Sie brennend interessieren wird, vom Fassadenbrand in Frankfurt. Weiterlesen …

Fassadenbrände

02.06.2012 2 Kommentare

Es ist still geworden um das Thema „brennende Fassaden“. Das soll nicht bedeuten, dass es dieses Phänomen nicht mehr gäbe. Man ist halt zur Tagesordnung übergegangen, nachdem im Zeitraum November 2011 bis Februar 2012 diese Sau durchs Dorf getrieben wurde. Hier noch ein paar Nachträge, die leider seit Ende April auf der Festplatte herumlagen. Gehen Sie getrost davon aus, dass Styropor (EPS, Polystyrol) sehr gut an der Fassade brennt, dass die viel beschworenen Brandriegel aus Mineralwolle ein gefährlicher schlechter Witz sind, weil sie nur so wegfackeln  (das DIBt sinngemäß dazu: gefordert ist A1, weiter nichts. Mit anderen Worten: na, lass es doch abfackeln, wir haben ordentlich getestet). Weiterlesen …

Wahnsinn Wärmedämmung: in 2011 wieder >40 Mio. m² Sondermüll

WDVS: die Dämmstoffarten (Daten: FV WDVS, Grafik: DIMaGB)

„Das verarbeitete WDVS-Volumen im deutschen Gesamtmarkt stieg von 41,8 Mio. m² verlegter Fläche 2010 auf 42,5 Mio. m² im abgelaufenen Jahr – ein Plus von 2%. Bezogen auf die Mitgliedsunternehmen des FV WDVS gab es eine Steigerung in fast gleicher prozentualer Größenordnung von 36,4 Mio. m² 2010 auf 37,1 Mio. m² 2011. Das ist der beste Wert seit dem Beginn der Verbandsstatistik im Jahr 1993.

Damit blieb das Wachstum nur leicht unter dem Vorjahresergebnis, was in erster Linie auf drei Faktoren zurückzuführen ist: Weiterlesen …

Die Dämmolympiade lebt wieder auf

28.06.2011 2 Kommentare

Es lebe die Dämmolympiade, willkommen im Reich des ungebremsten Energiesparens.

Mit Styropor „bis zu 70%“ weniger verbrauchen

Nun hatte ich doch glatt angenommen, dass die nimmermüden Energiespar-Zombies endlich mal Ruhe geben. Es hatte ja den Anschein, denn das Sammeln von Hurra-wir-sparen-uns-dumm-und-dämlich-Parolen fiel einige Zeit etwas schwerer. Diese Serie der Zurückhaltung hat nun, danke auch recht schön, der IVH (Industrieverband Hartschaum) beendet. Sogar schon Ende 2010, als wieder einmal ein unsägliches Hohelied auf den Fassaden-Sondermüll Styropor (EPS, extrudierter Polystyrolschaum) angestimmt wurde. Alt und bekannt sind die sinnlosen Übertreibungen – neu ist eine Wortwahl, bei der man nicht sicher sein kann, ob hier vorsichtiges Formulieren oder Weiterlesen …

Berliner Architekt entlarvt EnEV Falschrechnerei

03.06.2011 12 Kommentare

Teure Kaspereien

Sie erfahren hier anhand eines leicht nachvollziehbaren Beispiels aus einem Vollzitat, wie Sie mithilfe der falschen Berechnungsverfahren zum Wärmeschutz, die der EnEV zugrunde gelegt wurden, über den Tisch gezogen werden. Viele kennen es vielleicht schon, zumindest aus dem Bekannten- oder Verwandtenkreis: der dressierte Energieberater rechnet gigantische Einsparungen vor, nachdem er 30 cm Styropordämmung empfohlen hat. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: