Archiv

Posts Tagged ‘Baumurks’

Wenn der Gutachter schlecht achtet: Badabdichtungen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Hierzu sagte der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige Z. aus B. zu einem BV in B. am 01.04.2019 am Ende der Bestandsaufnahme: „Ich habe keine Mängel gesehen.“ Trotz des markanten Datums: es handelt sich nicht um einen Aprilscherz. Es ist die traurige Wahrheit.

Baumurks: gibt es bald nicht mehr

19.01.2016 1 Kommentar

bauunternehmer-fehlerkosten-vermeidenDüsseldorf, 12.01.2016: In kaum einem anderen Gewerbezweig treten Fehlerkosten so massiv auf wie am Bau: Laut der jüngsten BauInfoConsult-Jahresanalyse wird der Anteil der Fehlerkosten am Branchenumsatz von den Bauprofis auf 10 Prozent taxiert. Doch statt bloß schicksalsergeben zu jammern, gehen die ausführenden Firmen aktiv gegen die Fehlerkosten an. In Telefonischen Interviews haben 180 Bauunternehmer den Düssel-dorfer Marktforschern von BauInfoConsult ihre Strategien verraten, um Fehlerkosten im Arbeitsalltag zu vermeiden. Dazu gehören klarere Regelungen und eine Kostenkalkulation mit Netz und doppeltem Boden. Weiterlesen …

Milliarden schwerer Baupfusch

29.08.2012 5 Kommentare

 21 Milliarden Euro Fehlerkosten in der Baubranche – aber wer ist schuld?
Düsseldorf, 19.07.2012: Die Baukosten steigen und steigen. Dabei  nicht nur die Baupreise, wie sie zu Anfang eines Projekts veranschlagt werden, sondern auch ein Faktor, der die Kosten dann in der Praxis weit über den Betrag hinausführt, der im Voraus angenommen wurde. Die Rede ist von Fehlerkosten durch Pfusch, Unachtsamkeit, mangelnde Absprachen oder sonstige Pleiten, Pech und Pannen. Die dadurch entstandenen Kosten sind alles andere als marginal:

Weiterlesen …

Bautagebuch: Neues von der Baustelle in K.

Wie kann man nur am Sonnabend zur Baustelle fahren? Na ja, wenn man die Woche über vor lauter Maloche zu nichts kommt. Die Ergebnisse zeigen: es ist schon besser so, öfter mal nach dem Rechten zu sehen.
Heutzutage kann man sich ja auf nichts und niemand mehr verlassen. Weiterlesen …

Neues vom Baufehlervermeiden

25.10.2011 1 Kommentar

Fehlerkosten am Bau: wie man 6 Milliarden Euro einspart

Fehlerkosten sind mehr als ein Ärgernis: Denn allzu oft muss das ausführende Unternehmen in einem Bauprojekt einen Großteil der Kosten vorstrecken und bleibt zunächst darauf sitzen. Wenn sich dann noch Pfusch, Pech und Pannen im Übermaß häufen, ist im schlimmsten Fall auch die Insolvenz nicht fern. Die von BauInfoConsult befragten Akteure der Branche schätzen die Umsatzverluste der gesamten Branche durch Fehlerkosten auf 5 Prozent – das wären allein auf den für 2010 erfassten Gesamtumsatz im Bauhaupt- und Ausbaugewerbe 5,9 Milliarden Euro. Mit welchen Strategien versuchen Architekten, Bauunternehmer und SHK-Installateure Fehlerkosten zu vermeiden? Weiterlesen …

Pfusch am Bau

19.04.2011 3 Kommentare

Geiz ist geil & Hauptsache billisch, denn billisch willisch.

PFUSCH AM BAU. „WER BILLIG PLANT BAUT TEUER“ !

Die Gebäudeeinstürze: Eissporthalle Bad Reichenhall, Mehrfamilienwohnhaus in Lüttich und Stadtarchiv Köln sind die leider sehr tragischen Spitzen vom Pfusch am Bau.

Hunderte Neubau-Bauherren und Sanierer von Altbauten sind tagtäglich von Murks betroffen , natürlich nicht in der Tragweite wie oben geschildert aber immerhin , ob Eigenheim oder Gewerbeimmobilie , Baumängel und Bauschäden sind auf unseren Baustellen stark zunehmend an der Tagesordnung. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: