Archiv

Posts Tagged ‘IPCC’

Sehnsucht nach einer statischen Welt

protestGroße Transformation – Rückwärtssehnsucht nach einer statischen Welt!

Es gab einmal einen „Klimabeirat“ der Bundesregierung, der aber ohne Aufsehen beerdigt wurde und umgetauft als „Wissenschaftlicher Beirat Globale Umweltveränderungen“ (WBGU) wieder das Licht der Welt erblickte. Dieser wird geführt von Hans Joachim Schellnhuber, der Gründungsdirektor und Leiter des Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung“ (PIK) ist.

Sie alle kennen die „Neolithische Revolution“, die „Industrielle Revolution“, die „Französische Revolution“, die „Russische Revolution“, auch „Große Oktoberrevolution“ genannt, und die „Kultur-Revolution“ von 1968. Revolution bedeutet Weiterlesen …

Die Abt. Klima Ideologie und -propaganda beim Politbüro verordnet

25.05.2013 1 Kommentar

muenchhausenderluegenbaronOppenheimer Werkstatt für Wetterkunde – Dr. Wolfgang Thüne: Umweltbundesamt und IPCC heizen den „Klimakrieg“ kräftig an!

Wann der Krieg der Menschheit gegen das „Globalklima“ angefangen hat, niemand kann es sagen. Vermutungen gehen gar bis in die Zeit der „Neolithischen Revolution“ zurück, als der Mensch vom Jäger und Sammler zum Ackerbauern und Viehzüchter mutierte. Jedenfalls schien der Klimakrieg derart zu eskalieren, Weiterlesen …

Der Generalangriff auf den Klimathron

23.07.2012 3 Kommentare

Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde – Dr. Wolfgang Thüne
Bundeskanzlerin Angela Merkel – Der Generalangriff auf den Klimathron

Es war im Jahr 2007, als in Oslo dem ehemaligen amerikanischen Vizepräsidenten Al Gore und dem indischen Vorsitzenden des Weltklimarats (IPCC) Rajendra Pachauri der Klima-Friedensnobelpreis zugesprochen wurde. Absicht war, dass Weiterlesen …

„Klima-Katastrophe“ – ein Begriffsungetüm wird entschärft!

11.02.2012 1 Kommentar

Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde – Dr. Wolfgang Thüne

Gut 25 Jahre geisterte der Begriff „Klimakatastrophe“, im Januar 1986 von der Deutschen Physikalischen Gesellschaft e. V. aus der Taufe gehoben, wie ein Gespenst um die Welt und verbreitete Angst, Furcht und Schrecken. Im Jahr 2007 verbreitete der Weltklimarat (IPCC) sogar die absurde These, dass das Global-Klima so verärgert sei, dass es der Menschheit den „Klimakrieg“ erklärt habe. Dies führte dazu, dass das Nobelkomitee in Oslo 2007 Weiterlesen …

Sie treiben’s toll im Treibhaus

13.11.2011 3 Kommentare

Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde – Dr. Wolfgang Thüne

Warmluftgebläse gestartet zum Aufheizen des Treibhaustempels in Durban

Im sonnigen Durban, gelegen am Indischen Ozean in Südafrika, beginnt am 28. November 2011 der nach dem Umweltgipfel 1992 in Rio de Janeiro inzwischen 17. Weltklimagipfel der Vereinten Nationen. Solch ein politisches Großereignis, bei dem sich die globale Gemeinde der Klimaschützer zu ihren rituellen Klimafriedenskonferenzen trifft, ist eine stets neue Herausforderung für die IPCC-Klimaexperten. Ihr Auftrag ist, keine Gewöhnung aufkommen zu lassen und stets neue Ängste aus dem Hut zu zaubern. Weiterlesen …

Ach du liebe Katastrophe

10.11.2011 2 Kommentare

Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde – Dr. Wolfgang Thüne

Die Ökokatastrophenindustrie und die Vielfalt an Nutznießern

In dem Begriff Industriegesellschaft steckt das lateinische Wort ‚industria‘ und das bedeutet Fleiß, Betriebsamkeit. Mit Industrialisierung meint man zwar gemeinhin den Ersatz der handwerklichen Arbeit durch die maschinelle automatisierte Produktion von Gütern. Doch durch Fleiß, ‚industria‘, kann man auch andere Werke fertigen, wie die Ausdrücke Film-, Musik- oder Unterhaltungsindustrie zeigen. Auch die Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten setzt Fleiß voraus, wie deren gigantische Zunahme beweist. Aber auch Wissenschaft kann und wird zunehmend eingesetzt, nicht um dem Erkenntnisfortschritt zu dienen, sondern um Ängste zu erzeugen und einen gesellschaftspolitischen Wandel herbei zu führen. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: