Archiv

Posts Tagged ‘Hamburg’

Postdemokratie „brd“: Enteignung und Zwangssanierung

rotefahneErstmals soll ein Vermieter in Hamburg enteignet, seine Wohnungen saniert und anschließend zwangsvermietet werden. Hinter dem Eingriff steht ein sozialdemokratischer Bezirkschef, der es „nicht dulden“ kann, „daß Wohnungen leerstehen“. Der Vorstoß ist die Folge eines staatlich überregulierten Wohnungsmarkts. Die Lösung heißt privates Geld.

Mietpreisbremse: +17% Mietensteigerung in Berlin – Hamburg -1%

02.07.2016 4 Kommentare

wohnhausIn Berlin sind die Mieten aktuell 6 Prozent teurer als vor Einführung der Mietpreisbremse / immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale, hat die Mieten vor der Gesetzesänderung mit den aktuellen Mieten in Berlin verglichen: Nur in Hohenschönhausen sind die Preise leicht gesunken – in allen anderen untersuchten Stadtteilen sind sie gestiegen / Größter Anstieg mit 17 Prozent in Friedrichshain und Hellersdorf / Teuerster Stadtteil ist Berlin-Mitte mit 13 Euro pro Quadratmeter Weiterlesen …

Zahl des Monats Januar: 1.000 %

geld-verbrennen„Zahl des Monats: 1000% – die Elbphilharmonie
veranschlagte Kosten 2005: 77 Millionen Euro
geschätzte Kosten 2016: 789 Millionen Euro
Wir wissen nicht, mit welcher Software hier kalkuliert wurde. Klar ist nur, dass sich bei diesem Prestigeprojekt der Stadt Hamburg die Kosten immer weiter in die Höhe schraubten, während die Fertigstellung immer weiter nach hinten rutschte – und zwar um ganze sieben Jahre, von 2010 auf 2017. Trotz aller Probleme hat sich der noch unfertige Bau schon zu einem Hamburger Wahrzeichen entwickelt.“
gefunden im avanova-Newsletter vom 27.01.2016

Kommentar BAUFÜSICK: Dass sich der Bau zu einem Hamburger Wahrzeichen entwickelt hat, sollte uns den läppischen Kostenaufschlag durchaus wert sein. Bild: von pixabay.

Kategorien:Architektur, Baukosten, Experten Schlagwörter: , ,

Miet- und Kaufpreise: regionale Unterschiede

  • Wohnungsmarkt Hamburg: Mieten in den letzten 10 Jahren stabil,
    Kaufpreise um 47 Prozent gestiegen
  • Teures München: Kaufpreise steigen in 10 Jahren um 53 Prozent,
    Mieten um 27 Prozent
  • Dortmund und Essen: Wohnungen verlieren in 10 Jahren
    bis zu 26 Prozent an Wert, Mieten sinken um bis zu 10 Prozent
  • Wohnungsmarkt Nürnberg: Miet- und Kaufpreise bis zu 25 Prozent
    höher als vor 10 Jahren
  • Wohnen in Berlin: Miet- und Kaufpreise steigen innerhalb
    von 10 Jahren um bis zu 45 Prozent
    Nachzulesen bei: Immowelt.de

Wohnungsnachfrage holt auf – die Mietpreise steigen

22.03.2013 22 Kommentare
handgeldLBS: Wohnungsnachfrage holt weiter auf

Gebrauchtimmobilien 2012 rund 3 Prozent teurer als im Vorjahr – Aber Preisniveau von 2000 noch nicht erreicht – Makler von LBS und Sparkassen vermitteln rund 35.000 Objekte mit Rekordvolumen von 5,7 Milliarden Euro Weiterlesen …

Bauberufe – Sie werden fasziniert sein

05.09.2012 1 Kommentar

Ausbildungsbörse „Faszination Bauberufe“ zur NordBau 2012
Deutschlands Kompaktmesse des Bauens – erstmals auch Impulsgeber für Fachkräfte-Nachwuchs –

Neumünster: – Die NordBau in Neumünster (6. bis 11. September), größte Baufachmesse im nördlichen Europa, bietet erstmals in diesem Jahr einen „nord-job-Bautag“. Weiterlesen …

Hamburg: Wohnungspreise bis +33%

Preisschub an Alster und Elbe: Hamburger Wohnungspreise steigen bis zu 33 Prozent. Marktbericht Hamburg von immowelt.de, eines der führenden Immobilienportale:

• Kaufpreise für Eigentumswohnungen steigen in Hamburg-Nord um 33 Prozent Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: