Archiv

Posts Tagged ‘Fenster’

Kondensat im Fenster Falz und die Baukostenspirale

Ein lesenswerter Artikel in der Glaswelt: „Kondensat und Schimmelpilz im Fensterfalz wurden erstmals im Jahr 2002 in auffallender Häufigkeit beobachtet. Anfangs wurde das Auftreten des Kondensates auf eine erhöhte Restbaufeuchte, bzw. auf mangelndes Lüftungsverhalten zurückgeführt. Bald stellte man jedoch – in ausnahmslos allen Fällen – einige Gemeinsamkeiten fest:

  • Das Phänomen trat ausschließlich in Niedrigenergie-Häusern auf, deren Blower-Door-Test gut bestanden wurde. Je besser der Blower-Door-Test ausfiel, desto stärker waren die Kondensat-Ausfälle im Fensterfalz.
  • Die Luftfeuchtigkeit im Haus spielte nur eine untergeordnete Rolle. Zwar verstärkt sich die Problematik, je höher die relative Luftfeuchtigkeit ist, aber grundsätzlich ist das Auftreten von Kondensat im Fensterfalz schon bei einer sehr trockenen Raumluft von nur 35 Prozent relative Luftfeuchtigkeit möglich. …

Weiterlesen …

Advertisements
Kategorien:Bauphysik, EnEV Schlagwörter: , , ,

Lüften: keine Lust auf Wohnmaschinen

fenster„Am liebsten lüften die Deutschen mit dem Fenster; interessanterweise auch diejenigen, die über eine mechanische Lüftungsanlage verfügen. Und sie legen großen Wert auf die Freiheit, das auch selbstbestimmt tun zu können. Ihnen eine Lüftung zu verkaufen mit dem Argument, die Anlage nehme ihnen das Lüften ab, ist der Studie zufolge keine allzu gute Idee. Überhaupt „steht eine Mehrheit der Deutschen mechanischen Lüftungssystemen skeptisch gegenüber.“ Diese Ablehnung teilen Mieter und Eigentümer gleichermaßen.“
Energiewende im Gebäudebestand (2), Freies Lüften für freie Bürger, News vom 21.06.2016. Die Deutschen lüften am liebsten „selbstbestimmt“ mit dem Fenster. Mechanische Lüftungsanlagen betrachten sie hingegen mit einer gewissen Skepsis. Insgesamt ist ihnen ein gutes Innenraumklima jedoch sehr wichtig.

Denkmalpflege: Leinölkonservierung von Fenstern

16.12.2015 1 Kommentar

fenster„Seit sechzig Jahren werden historische Fenster falsch behandelt. Die über Hunderte von Jahren bewährte tiefgründige Konservierung von Holzfenstern mit Leinöl wurde durch das Aufkommen schnelltrocknender „Beschichtungen“ nach dem Zweiten Weltkrieg abgebrochen. Seitdem sind historische Fenster gefährdet oder verloren gegangen. … Nur durch die Wiederherstellung der authentischen Konservierung mit Leinöl ist eine dauerhafte und wirksame Sicherung und Erhaltung denkmalrechtlich geschützter historischer Fensterbestände möglich.“ Weiterlesen …

Fensterhandwerker: Brief an die Landesdenkmalpfleger

15.05.2014 1 Kommentar

fensterAn die
Vereinigung der Landesdenkmalpfleger
in der Bundesrepublik Deutschland Mittelstraße 6
c/o Landesamt für Denkmalpflege Hessen
z.Hd.v. Herrn Prof. Dr. Gerd Weiß
Schloss Biebrich, 65203 Wiesbaden

Mittwoch, 14. Mai 2014
Brief an die Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland zur
Jahrestagung vom 1. bis 4. Juni 2014 in Berlin. Weiterlesen …

Gerichte zum Thema Fenster und Türen

25.06.2013 2 Kommentare

Sie sind gewissermaßen die „Sollbruchstellen“ einer Immobilie: Lärm, Gerüche und Wasser können am ehesten durch Fenster und Türen in eine Immobilie eindringen und so einen großen Schaden verursachen oder zumindest eine Belästigung für den Betroffenen darstellen. Das wird nie vollständig zu vermeiden sein, denn Häuser brauchen schließlich Öffnungen. Weiterlesen …

Kategorien:Baupraxis Schlagwörter: , , ,

Wie man Fenster montiert

12.04.2013 5 Kommentare
Nichts geht über eine ordentliche Portion Bauschaum!

Nichts geht über eine ordentliche Portion Bauschaum!

Ob man nun Kunststofffenster nimmt oder Holzfenster – darüber kann man philosophieren und köstlich streiten. Wichtig ist in jedem Falle bei der Fenstermontage der richtige Anschluss ans Gebäude. Seit Jahren ist die so genannte RAL-Montage beim Fenstereinbau allgemein anerkannte Regel der Technik, weswegen es hierfür keiner besonderen vertraglichen Vereinbarung bedarf. Ein besonders gut gelungenes Lehrbeispiel wird Ihnen hiermit bildlich mitgeteilt. Den Namen der Fensterfa. habe ich vorsorglich unkenntlich gemacht, wenngleich die so schmerzfrei sind und hier ihren Namen aushängen. Mehr oder weniger Interessantes im Internet: Fenster bei richtigbauen.de / richtigsanieren.de / schimmelpilz-sanieren.de / dimagb.de / Haus-Klinik.de. Noch besser: Bauschaum.

F wie Fenster einbauen

05.05.2012 4 Kommentare

[Fotogalerie] Solch edlen Dokumenten deutscher Bauhandwerkskunst der Neuzeit kann man allerorten begegnen, wenn man offenen Auges den Fußweg entlang flaniert. Das probate Rezept: da ist ein Loch in der Wand, man hängt ein zu kleines Fenster in die Öffnung, dann werden die riesigen Fugen mit fetten Würsten von Bauschaum (möglichst nur das billigste Zeug!) zugemanscht und am Ende wird alles mit Putz zugekleistert – glatt gemacht – feddisch. Dabei ist die so genannte RAL Montage (von innen nach außen: Silikon oder Klebeband, Dämmung, Kompriband) Regel der Technik, die auch ohne besondere Vereinbarung zu erbringen ist. Die Praxis ist dann doch etwas bunter, zuweilen aber auch einfallsloser. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: