Archiv

Posts Tagged ‘EEG-Umlage’

UBA: Strompreise überzogen

11.02.2011 3 Kommentare

UBA hält aktuelle Strompreiserhöhungen für überzogen
(Ich übrigens auch)
Energieversorger nutzen EEG-Umlage als Vorwand

Eine Analyse des Umweltbundesamtes zeigt: Rund 85 Prozent der Strompreissteigerungen zwischen 2000 und 2010 sind auf andere Faktoren als die EEG-Umlage zurückzuführen. Die aktuellen Aufschläge bei den Strompreisen lassen sich nicht mit der EEG-Umlage begründen, denn der Erhöhung der Umlage stehen erhebliche Kostensenkungen bei der Strombeschaffung gegenüber. Weiterlesen …

Kategorien:Energiepreise Schlagwörter: , ,

Warum der Strom immer teurer wird

16.12.2010 4 Kommentare

BDEW zur Entwicklung Erneuerbarer Energien 2010:
Erneuerbare decken 17 Prozent des Strombedarfs

Anteil der Windenergie ging aufgrund des schwachen Windjahres 2010 leicht zurück

Berlin, 16. Dezember 2010 – Der Anteil der Erneuerbaren Energien an der Deckung des Strombedarfs in Deutschland ist auch im Jahr 2010 weiter gestiegen: Die Erneuerbaren tragen mit 102,3 (2009: 95) Milliarden Kilowattstunden (Mrd. kWh) inzwischen 17 (16,4) Prozent zum Strombedarf bei, teilte der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) heute auf Grundlage erster Schätzungen für das Jahr 2010 mit. „Erfreulicherweise stellen die Erneuerbaren Energien einen immer größeren Anteil am deutschen Strombedarf“, Weiterlesen …

Erneuerbare Energien = Loch in der Haushaltskasse

BDEW zur Bekanntgabe der EEG-Umlage 2011:
Ausbau der Erneuerbaren ist richtig – hat aber seinen Preis

Mehrbelastungen aus EEG-Umlage steigen 2011 auf 13,5 Milliarden Euro/ Müller: Erneuerbare Energien schrittweise in den Markt integrieren

Berlin, 15. Oktober 2010 – „Das einerseits erfreulich starke Wachstum erneuerbarer Energien wird andererseits im Jahr 2011 erneut zu höheren Kosten führen. Der weitere Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist wichtig und richtig, hat allerdings seinen Preis. Das sollte jeder Verbraucher wissen.“ Weiterlesen …

Der Staat langt zu – „Klimaschutz“ hahaha

18.10.2010 1 Kommentar

BDEW zu zusätzlichen Mehrwertsteuer-Einnahmen aus der EEG-Umlage:
Steuerliche Windfall-Profits für Sonderfonds nutzen

Staatliche Zusatzeinnahmen durch EEG-Umlage verdoppeln sich 2011

Berlin, 18. Oktober 2010 – Die Erhöhung der EEG-Umlage von 2,047 Cent pro Kilowattstunde (kWh) Strom in diesem Jahr auf 3,530 Cent pro kWh im Jahr 2011 bedeutet auch kräftige Zusatzeinnahmen für den Staat: So werden im nächsten Jahr durch die Mehrwertsteuer, die auf die EEG-Umlage erhoben wird, Mehreinnahmen bei Bund, Ländern und Gemeinden in Höhe von voraussichtlich 511 Millionen (Mio.) Euro auflaufen. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: