Archiv

Posts Tagged ‘Bauphysik’

Der U-Wert – ein Ostergedicht

12.04.2011 1 Kommentar

Frohe Ostern wünscht der Bauphysikopa Wolfgang aus dem Schwarzwald.

Der U-Wert.

Der U-Wert mag die Zeit und Sonne nicht,
er ist und bleibt nur Utopie.

Rebell Bossert aus dem Schwyzerlande,
der Bumann aus Berlin
und auch  van Dorsten aus dem Schwabenlande
-diese Bande,
die  haben das schon längst erkannt.
Doch viele glaub`n das nur am Rande
–oder nie.  Weiterlesen …
Kategorien:Abzocke, Bauphysik Schlagwörter: , , , ,

ThermoShield Öko Haus in Zeuthen

02.11.2010 9 Kommentare

Ein DIMaGB-Projekt: Das ThermoShield-Öko-Haus in Zeuthen

Es begann mit einer Hausbesichtigung Mitte Februar 2010. Im Rahmen der Hauskaufberatung durch den Experten der Haus-Klinik® wurde das Haus (Baujahr 1936) vom Keller bis zum Dach unter die Lupe genommen. Hier lässt sich etwas daraus machen, bekräftigte der Bausachverständige der Haus-Klinik® den Bauherrn in spe in seiner Vision, aus dem Althaus ein Dreifamilienhaus nach modernem Standard zu schaffen.
Weiterlesen …

Richtig bauen

Richtig bauen (2010)
Verwildertes Bauen (2010)
Mythos Bauphysik (2010)
Phänomen Strahlungsheizung (2010)

Richtig bauen
Bauphysik im Zwielicht – Probleme und Lösungen Weiterlesen …

FEWB, Aufgaben und Ziele: Information

Der FEWB ist ein Zusammenschluss von Baufachleuten aller Fachrichtungen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die Öffentlichkeit über die Möglichkeiten eines energieeffizienten und wirtschaftlichen Aufwandes beim Bauen aufzuklären. Das bedeutet: Energie und Ressourcen vorteilhaft, sinnvoll und zukunftsbewusst einzusetzen – sowohl im Neubau als auch beim Bauen im Bestand.

Hierbei spielen die rechtlichen Rahmenbedingungen zur Erstellung von Gebäuden und die teilweise umstrittenen Methoden der Bauphysik eine zentrale Rolle. Es ist dabei unter Fachleuten mittlerweile eine unbestrittene Tatsache, Weiterlesen …

Sanierungspotenziale im Altbau werden überschätzt

26.09.2010 6 Kommentare

Anstelle von umfangreichen Sanierungen ist ein intelligentes Energiedatenmanagement die deutlich kostengünstigere Alternative zur nachhaltigen Steigerung der Energieeffizienz in Gebäuden.

Essen, 21. September 2010. Ein zentrales Element der Energieeinsparverordnung (EnEV 2009) und des neuen Energiekonzeptes der Bundesregierung ist die deutliche Reduktion des Energiebedarfs von Wohnimmobilien. Eine Sanierung ist dazu nicht immer die sinnvollste Lösung, zumal dabei die Einsparpotenziale erheblich überschätzt werden. Weiterlesen …

Zauberhafte Energiebedarfsberechnungen

14.09.2010 4 Kommentare

„Kleines Kreuz mit großer Wirkung“ heißt ein interessanter Beitrag im Deutschen Ingenieurblatt. Es geht um einen Vergleich der Energiebedarfsberechnungen für Wohngebäude nach DIN 18599 und DIN 4108. Zitat:

„Auf Seite 2 des Energieausweises wird meistens das Kreuzchen für das Verfahren nach DIN V 4108-6/DIN V 4701-10 gesetzt und nicht für das Verfahren nach DIN 18599. Damit vergeben die so verfahrenden Planer die Möglichkeit, ihren Auftraggebern eine aussagefähige Gebäudeenergieeffizienz nachzuweisen, denn beide Verfahren weichen im Ergebnis nicht unbedeutend voneinander ab. Weiterlesen …

Einfach genial, die Speicher-Dämm-Platte

Sendetermine
Einfach Genial Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: