Archiv

Archive for the ‘Bauherren’ Category

Baut gut in 2019

Bauen ist nur eine Facette, dennoch möchte ich ein paar gute Ratschläge hierzu mitgeben.

10 Goldene Regeln für den Bauherrn

aufgestellt zu Berlin im Monate November, 2003 A.D.

 

1  Beschließen Sie Ihr Bauvorhaben ungeachtet einer vorangehenden finanziellen Prüfung. Das schafft Spannung und mit Sicherheit Überraschungsmomente. Was Ihnen Legislative und Exekutive vormachen, können Sie zwar noch lange nicht – aber der Versuch sollte durchaus reizen. Weiterlesen …

Advertisements

Bürgerschutztag am 18.05.2014 in Berlin

29.04.2014 1 Kommentar

haus2Sie alle sind herzlich nach Berlin in die URANIA (An der Urania 17, 10787 Berlin) zum Schutz des Bürger – also auch Ihnen – eingeladen. Der „Bürgerschutz-Tag“ [Link unten] wurde deshalb initiiert, um engagierten Verbraucherschutzvereinen und Bürger-Aktionsgruppen eine öffentliche Plattform zu bieten, wo sie ihre Ziele und Leistungen vorstellen, sich mit Fachleuten und Gleichgesinnten gedanklich austauschen und um neue Mitglieder unter den Besuchern gewinnen zu können und um die Botschaften und Ratschläge herausragender Referenten zu wichtigen Bürger-Themen konzentriert zu hören, die den Bürger heute belasten. Weiterlesen …

Bretterbuden ohne Baugenehmigung

Waaaahnsinn!

Waaaahnsinn!

Deutschland ist das Irrenhaus Europas und die Schaltzentrale befindet sich in Berlin. Berlin, das bedeutet u.a. ungebremster Wahnsinn, eine Provinzposse nach der anderen, hirnrissige Verschwurbelungen selbst einfachster Dinge. Ein Paradebeispiel ist die kriminelle Orgie auf dem misshandelten Oranienplatz. Am 06.03.2014 gab es Unglaubliches, z.B. hier in der Mopo, zu lesen:

„Die … errichteten Bretterbuden auf dem Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg brauchen nach Angaben des Senats keine Baugenehmigungen. Weiterlesen …

Modernisieren: Wofür eine Baugenehmigung erforderlich ist

22.12.2011 1 Kommentar

In vielen Fällen muss für eine Modernisierung erst die Genehmigung der örtlichen Baubehörde eingeholt werden. Foto: Hornbach

Vorsicht: Archiv-Artikel. Etwas neuer: siehe unten! Wenn ein älteres Objekt auf Vordermann gebracht werden soll, ist dies nicht immer nur Sache des Eigentümers. In welchen Fällen auch die örtliche Baubehörde eine Baugenehmigung erteilen muss, erläutert das Immobilienportal immowelt.de.

Bei älteren Häusern sind früher oder später Sanierungsmaßnahmen wie Fensteraustausch oder eine zusätzliche Wärmedämmung notwendig. Die Entscheidung, welche Arbeiten durchgeführt werden dürfen, kann der Immobilieneigentümer jedoch nicht immer alleine treffen. Auch die örtliche Baubehörde muss unter Umständen ihre Zustimmung erteilen. Immowelt.de gibt einen Überblick, in welchen Fällen für eine Modernisierung eine Baugenehmigung nötig sein kann. Weiterlesen …

Kategorien:Bauherren, Bauordnung Schlagwörter:

Erst Grundstückskauf, dann Hausbau

Der erste Schritt zum eigenen Haus ist meist der Kauf eines passenden Grundstücks. Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall

Hausbau: Am Anfang steht der Grundstückskauf

Der erste Schritt zum eigenen Haus ist meist der Kauf eines passenden Grundstücks. Foto: Bausparkasse Schwäbisch Hall

Der erste Schritt zum neuen Haus ist meist der Erwerb eines geeigneten Grundstücks. Immowelt.de gibt Tipps, worauf künftige Bauherren vor dem Kauf achten sollten.

Vor dem ersten Spatenstich steht für Häuslebauer häufig der Kauf eines passenden Grundstücks. Bevor sie den Kaufvertrag unterschreiben, sollten sie einige wichtige Punkte berücksichtigen, rät immowelt.de. Weiterlesen …

Mit Baumängeln richtig umgehen

21.05.2011 1 Kommentar

schni-schna-schnappi

Bei Mängeln
erst Frist setzen, dann andere Firma beauftragen

Die Bauabnahme gehört zu den wichtigsten Rechtsschritten beim Bauen. Mit der Bauabnahme beginnt die so genannte Gewährleistungsfrist. Zeigen sich innerhalb dieser Frist Mängel am Bau, muss das Unternehmen, das für den Bau oder Bauabschnitt verantwortlich ist, den Mangel auf eigene Kosten beseitigen. „Genaugenommen hat der Bauunternehmer, der den Mangel zu verantworten hat, nicht nur die Pflicht, sondern auch das Recht, Weiterlesen …

Nach der Bauabnahme: Umkehr der Beweislast

01.05.2011 2 Kommentare

von Wolfgangvan Dorsten

Nach der Bauabnahme- Umkehr der Beweislast

Bauherr Walter B. hatte ein schlüsselfertiges Wohnhaus zum günstigen Preis bauen lassen. Eine kompetente externe Bau-und Qualitätskontrolle hatte er aus vermeintlicher Kostenersparnis nicht eingesetzt.

Während der Bauzeit ging er fast jede Woche ein bis zweimal über die Baustelle und bewunderte gemeinsam mit seiner Ehefrau den Baufortschritt und wie schnell ja alles ging. Er machte auch schöne Erinnerungsfotos für später, denn die Kinder sollten ja mal sehen was Papa und Mama leisteten.

Der zugesagte Fertigstellungstermin rückte näher und der Bauträger lud den Bauherren freundlich  zur Bauendabnahme ein. Weiterlesen …

Kategorien:Bauherren, Baupraxis Schlagwörter: , ,
%d Bloggern gefällt das: