Archiv

Archive for 12.03.2020

Wie man das Bauen immer teurer macht

„Die Immobilienpreise kennen seit Jahren nur eine Richtung: nach oben. Auch die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer eilen von Rekord zu Rekord. In den letzten 10 Jahren haben sie sich mehr als verdreifacht. Je nach Bundesland muss der Käufer mittlerweile bis zu 6,5% des Kaufpreises zahlen. Damit macht die Grunderwerbsteuer häufig mit Abstand den höchsten Anteil der Erwerbsnebenkosten aus. So können sich viele Familien den Traum vom Eigenheim oder der Eigentumswohnung nicht mehr leisten, obwohl gerade das von der Politik als ein Baustein für die Altersvorsorge gefordert wird. Wir kämpfen dagegen und fordern, dass der Ersterwerb von selbstgenutztem Wohneigentum komplett von der Grunderwerbsteuer befreit wird.“ Bund der Steuerzahler
https://steuerzahler.de/probeexemplar/?L=0

%d Bloggern gefällt das: