Archiv

Archive for Oktober 2018

Oh! Immobilienprofis erwarten Ende des Booms

Erstmalige Veröffentlichung des Immobilien-Konjunktur-Indexes von Immowelt / Erhebung seit 2011: differenziertes Bild des aktuellen Immobilienbooms / Stimmungsabkühlung seit 2017: Makler sehen Zyklusende nahen / Preisrallye: In deutschen Großstädten steigen die Immobilienpreise in den ersten 3 Quartalen 2018 noch einmal stark an

Nürnberg, 25. Oktober 2018. Mit dem Immobilien-Konjunktur-Index (IKI) präsentiert die Immowelt AG die Ergebnisse eines lang angelegten Forschungsprojekts. Bereits seit 2011 werden die Stimmung und Erwartungen unter deutschen Immobilienprofis erhoben und ausgewertet. Damit ergibt sich ein breites Bild des aktuellen Wohnimmobilienbooms – der aus Sicht der Befragten in absehbarer Zukunft wahrscheinlich auslaufen wird: Weiterlesen …

Advertisements

Feuchtigkeitsregelung, Durchfeuchtung und Wärmeleitfähigkeit bei Baustoffen

Ich suche dieses Buch:
Feuchtigkeitsregelung, Durchfeuchtung und Wärmeleitfähigkeit bei Baustoffen
von Josef Sebastian Cammerer, Hermann Schäcke
Verlag Ernst, 1957
Länge 60 Seiten
OCLC-Nummer: 312382348
Serientitel: Berichte aus der Bauforschung, 5.

Mit freundlichen Grüßen
M. Bumann
http://www.dimagb.de, info@dimagb.de

Kategorien:Bauphysik Schlagwörter: , ,

Wohnraumtemperaturen und Heizanlagen

Bei Wohnraumtemperaturen und Heizanlagen legen die Gerichte strenge Maßstäbe an: Auch wenn der Sommer noch so schön und lang war: Die nächste Heizperiode ist im Anmarsch. Es gab bereits erste kalte Nächte und bald dürften in allen Wohnanlagen die Heizkörper wieder aufgedreht werden. Der Infodienst Recht und Steuern der LBS befasst sich in seiner Extraausgabe mit Urteilen deutscher Gerichte rund um dieses Thema. Das Spektrum reicht von der Mindesttemperatur, die in einer Mietwohnung herrschen sollte, bis zur Frage, wie die Heizkosten korrekt abgerechnet werden müssen. Weiterlesen …

Fehler- und Zusatzkosten bei Großprojekten

Die Fehler- und Zusatzkosten in bekannten Großprojekten wie dem Berliner Flughafen oder Stuttgart 21 bestimmen leider oftmals das Image der Baubranche in der breiten Öffentlichkeit. Doch auch die weniger öffentlichkeitswirksamen Fehlerkosten sind in der gesamten Branche katastrophal hoch. Nach einer aktuellen Analyse von BauInfoConsult beläuft sich der Fehlerkostenanteil am gesamten 2017er Branchenumsatz im Schnitt bei rund 13,6 Prozent. Dies entspräche einem deutschlandweiten Fehlerkosteninferno von 14,9 Milliarden Euro – bezogen auf den für 2017 statistisch erfassten Umsatz im Bauhauptgewerbe. Weiterlesen …

Und der Strompreis steigt und steigt und steigt

21.10.2018 3 Kommentare

BDEW zur heutigen Bekanntgabe der EEG-Umlage 2019:
Trotz gesunkener EEG-Umlage keine Entlastung bei Strompreisen zu erwarten
Strom-Beschaffungskosten steigen deutlich / Verbraucher bei Steuern und Abgaben entlasten

„Es ist erfreulich, dass die EEG-Umlage im kommenden Jahr sinkt. Dennoch ist leider nicht mit einer Entlastung der Stromkunden zu rechnen. Nicht die EEG-Umlage ist in diesem Jahr der Preistreiber, sondern deutlich gestiegene Kosten für die Beschaffung von Strom. Auch bleibt die Steuer- und Abgabenlast insgesamt auf einem historisch hohen Niveau. Durchschnittlich 54 Prozent der Strompreise bestehen aus Steuern, Abgaben und Umlagen“, Weiterlesen …

Kategorien:Abzocke Schlagwörter: ,

Aus dem Baugeschehen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schwein gehabt: der Rohbau wurde pünktlich fertig, der Kostenrahmen wurde eingehalten. Das Richtfest war vorige Woche, wann genau und wo kann wegen DSGVO leider nicht mitgeteilt werden (ein kleines Bilderrätsel mit Auflösung ist aber versteckt). Haustechnik, Fenster und Ausbau läuft bereits. Das Richtfest war super organisiert, das Schwein war ein Spanferkel (nam, nam).

Kategorien:Baupraxis Schlagwörter: ,
%d Bloggern gefällt das: