Startseite > Abzocke, Wärmedämmung, WDVS > Dämmen lohnt sich

Dämmen lohnt sich

Dieter Könnes vom WDR hatte die Dämmlobby wieder im kritischen Blick. „Dämmen lohnt sich“, heißt nach wie vor die frohe Botschaft von früheren Nachrichtensprecher Ulrich Wickert im Werbefernsehen. Es wird dabei mit bisher noch fröhlich herumlaufenden Kindern hantiert, also werbetechnisch effektiv. Nur so sind um das Wohl der Kinder besorgte Mütter und Väter erfolgreich anzusprechen. Denn wie werden sich die Kinder verhalten, wenn das Haus nicht von Vater und Mutter gedämmt wird und diese dann für ein schlechteres Klima verantwortlich sind? Wer will schon unglückliche Kinder haben, die sich wegen einer Klimaverschlechterung nicht mehr in den Garten trauen? Da ist doch der bessere Weg, das Haus zu dämmen, koste es, was es auch wolle.
Dieter Könnes vom WDR sieht das wie viele andere kritische Betrachter und Rechner für den betroffenen Verbraucher anders als Ulrich Wickert. Könnes hat schon mehrere Sendungen zu diesem Thema gemacht. Am 20.3.2017 um 18.15 Uhr berichtete er wieder im WDR-Fernsehen. In seiner halbstündigen Sendung kam sehr deutlich heraus, dass der Verbraucher mit Hilfe der Politik „über den Löffel barbiert“ wird. Sehr interessant ist auch die Verflechtung der einzelnen Verbände in der Sache „abgesagter Brandversuch“ an der polnischen Grenze. Sein Bericht wird noch eine gewisse Zeit zu sehen sein unter: WDR
Quelle: MEINE WOHNUNG
Das aktuelle Kurz-Info für Wohnungsinhaber vom 7.4.2017
http://www.Hausgeld-Vergleich.de

Im Video: Polystyrol-Styropor-Brandgefahr-Fassadenbrand-Duisburg-Feuerwehr-Staatsanwaltschaft-Gutachten:erlaubt,Brandausbreitung-Einsparung-Ulrich Wickert-Politik-Dämmstoffindustrie-Klimaschutz-Hauswende-Wirtschaftsförderung-Fassadendämmung-Hendricks-Verschönerung-Dortmund-keine Ersparnisse-Mieterhöhung-verarscht-Polystyrol zu 95%-Prof. Fehrenberg-50 bzw. 35 Jahre Amortisation-Förderung-Wolfgang Setzler-Verkaufsstrategien-Lobbyarbeit-gesetzliche Reglementierung-Spareffekt-Sparschwein-FV WDV-Einsparpotenziale-Hausbrand in Hamburg-schwer entflammbar-Brandversuch-Weißwasser-sto-Dämmstoffhersteller-Brandversuch-kurzfristig abgesagt-1 Milliarde Umsatz-Forschung-abtropfen-nicht brennbar-Mineralwolle-brennbar-Brandschutzvorschriften-Brandriegel

Wertvolle sto-Zitate:
„Ja, nennt sich Feuer.“
„Der Dämmstoff ist vom Feuer weggegangen.“
„Der Dämmstoff weicht vor dem Feuer zurück.“

Servicezeit Reportage: Fassadendämmung – Ein milliardenschwerer Markt
17.03.2017 | 29:24 Min. | UT | Verfügbar bis 17.03.2018 | WDR
Wenn es kalt wird, denken alle über Wärmedämmung nach. Wer Energie spart, spart viel Geld. Wer seine Fassade dämmt, der spart besonders viel. Das behaupten Dämmstoff-Hersteller seit Jahren. Der Jahresstart 2017 war besonders kalt und Dieter Könnes hat seine jahrelange Recherchen in der Dämmstoff-Industrie fortgesetzt, um die Frage zu beantworten: Wer profitiert vom massenhaften Verbrauch der Styropor- Dämmplatten? Und was kleben wir uns da eigentlich an unsere Wände?

Mehr zum Thema
Fassadendämmung – ein milliardenschwerer Markt | mehr
http://www1.wdr.de/fernsehen/servicezeit/sendungen/fassadendaemmung-104.html

Der Kurzbericht bei BAUFÜSICK über die Schmierenkomödie in Weißwasser

Feuerwehr Weißwasser: Brandtest an WDVS Fassade (03.05.2013)
https://baufuesick.wordpress.com/2013/05/03/feuerwehr-weiswasser-macht-brandtest-wdvs/

Advertisements
  1. 08.04.2017 um 09:35

    „Dämmen lohnt sich.“ sagt die Dämmstoffindustrie. „Dämmen lohnt sich.“ sagt der Fachverband. „Dämmen lohnt sich.“ sagen die Politschranzen. „Dämmen lohnt sich.“ sagt der Vermieter. „Dämmen lohnt sich.“ sagt der „Klimaschützer“. „Dämmen lohnt sich.“ sagt der Bauunternehmer. „Dämmen lohnt sich.“ sagt der Malermeister. „Dämmen lohnt sich.“ sagt der bezahlte Wickert. „Dämmen lohnt sich.“ sagt der Energieberater. „Dämmen lohnt sich.“ steht in der Zeitung – Da muss es ja stimmen

    Gefällt mir

  2. 08.04.2017 um 09:12

    Dieter Könnes ist ebenso oberflächlich, wie Diejenigen, welche er kritisiert.
    Zudem auffällig, dass er dabei primär einen Handelsnamen verwendet, statt der exakte. Baustoffbezeichnung.
    Man muß auch nicht unbedingt mit Polystyrol dämmen, da zahlreiche Alternativen existieren.
    Außerdem wirft er die Interessenlagen von Selbstnutzern, Vermietern und Mietern in einen Topf, was schon mal völlig abwegig ist.

    Gefällt mir

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: