Archiv

Archive for Juni 2016

Konversation zur Wärmeschutz-Lüge

30.06.2016 2 Kommentare

muenchhausen„… in Deutschland rechnen wir verordnet schon grandios falsch, aber Österreich hat uns da überholt. Eine Fehlerquote von 40-50% nach EnEV ist normal und gewünscht. Bestandsgebäude werden schlecht- und gedämmte werden schöngerechnet. Wie dem auch sei (für U = 1,55 brauche ich einen grottenschlechten Lambda-Wert, den ich mit Vollziegeln von Ende 19. Jh. nie erreiche), ich habe 2 Bsp. gerechnet, 1x mit Materialeigenschaft für rho = 1.600 und 1x verordnet mit U=1,55. Noch dabei ist ein Bsp. für die Softwareapplikation. Weiterlesen …

Niemand hat die Absicht, einen Flughafen zu errichten

bausteine„Inzwischen gibt es über den Berliner Flughafen Schönefeld das geflügelte Wort: „Niemand hat die Absicht, den Flughafen BER fertigzustellen“. Der erste Hauptgrund für die Probleme war die Unfähigkeit der Lüftungsingenieure gegenüber den Wünschen des Architekten auch einmal „Nein“ zu sagen. Die Geometrie der Anlage ist ungewöhnlich, ihre Entrauchung entsprechend schwierig.  Der zweite Hauptgrund lag in den zahlreichen Änderungswünschen des Bauherrn Wowereit, durch die das ohnehin vorhandene Chaos in der Projektstruktur immer wieder verfestigt und noch vergrößert wurde. Kamen die Ingenieure einer Lösung des Problems zumindest nahe, wurde die Geometrie wieder geändert.“
Kapitel „Wowereits Sonderwünsche“, Artikel „Die Leiden deutscher Ingenieure“

Kategorien:Bauvorhaben, Irrsinn, Politik Schlagwörter: ,

Solare Erträge opaker Bauteile – der EnEV-Lügenturm wackelt

28.06.2016 3 Kommentare

enrgiemasterhausauswertung1Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich. Bislang gab es laut Verordnung (EnEV, DIN 4108) keine solaren Gewinne über opake Bauteile, nur durch die Fenster ins Haus gelangende Wärme hatte per ordre de mufti zur Energiebilanz beizutragen. Siehe auch im Artikel Die Leiden deutscher Ingenieure vom 27.06.2016:

„Seit vielen Jahren werden Wärmeschutznachweise mit einer Software erstellt, deren Rechenkern im Auftrag der Bundesregierung vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik erstellt wurde. In diesem Rechenmodell werden Weiterlesen …

Wohnen in Berlin

28.06.2016 1 Kommentar

bausteineRund 20.000 Wohnungen vermieten die sechs landeseigenen Wohnungsunternehmen Berlins jedes Jahr – viele davon werden online gefunden. Wo Wohnungssuchende bislang jeweils auf den Seiten jeder einzelnen Gesellschaft recherchieren mussten, gibt es jetzt ein neues Angebot: Auf der heute freigeschalteten Seite http://www.inberlinwohnen.de finden sich alle aktuell online verfügbaren Wohnungsangebote aller sechs Unternehmen gebündelt, zusammen mit vielen weiteren Informationen rund um Wohnen und Neubau bei den „Landeseigenen“ in Berlin. Weiterlesen …

Kategorien:Wohnen Schlagwörter: , ,

Die Leiden deutscher Ingenieure

27.06.2016 3 Kommentare

iwoprimaerenergieeinsparung052012„Ein Ingenieurthema, welches sehr brisant ist, ist das der Wärmeschutznachweise. Seit vielen Jahren werden Wärmeschutznachweise mit einer Software erstellt, deren Rechenkern im Auftrag der Bundesregierung vom Fraunhofer-Institut für Bauphysik erstellt wurde. In diesem Rechenmodell werden Sonnenstrahlen, welche auf Fenster treffen, rechnerisch als Energiegewinn berücksichtigt. Solche, welche auf Außenwände fallen, unlogischer Weise und inkonsequenter Weise nicht. Weiterlesen …

Einbruchschutz

raeuberGedanken (nicht nur) zum Wochenende: „Die Zahl der Einbruchsdelikte steigt: Laut Polizeilicher Kriminalstatistik wurde 2015 ein bundesweiter Anstieg um 9,9 % im Vergleich zum Vorjahr festgestellt. Dass die Täter bei mehr als 75 % aller Delikte für das Aufbrechen einer Nebeneingangstür einfachste Utensilien wie einen Schraubendreher nutzen, ist schockierend. Bei einer Aufklärungsquote von knapp 16 % ist die Anschaffung geeigneter Sicherheitstechnik daher ein Muss geworden.“ verkündete Ende Mai Weiterlesen …

Fassadenfarben – eine Betrachtung zu neu erfundenen Rädern

zauberer„Man muss das Rad nicht neu erfinden?“ – Doch, sagten sich die Macher einer Branche, die unter Innovationsarmut leidet. Und: wenn schon, denn schon. Das soll heißen, wenn wir uns schon ans Neuerfinden machen, dann nicht nur ein Rad, dann dürfen es schon ein paar Räder mehr sein.

Präsentiert wurden ein paar neuerfundene Räder aus dem Segment Fassadenfarben im März auf der Fachmesse FAF. Hierzu sei der unterhaltsame Artikel „Mit hydrophilen Grüßen – Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: