Startseite > Idealismus > Gedanken zu Himmelfahrt

Gedanken zu Himmelfahrt

sonneDer heutige Himmelfahrtstag stand unter dem Motto „Prosit“, allerdings in eher abgewandelter Form: für die Gesundheit. Für die Gesundheit gab es nach dem Frühstück einen kleinen Ausflug nach Berlin.
Ab Spandauer Straße war Unter den Linden von der Polizei abgesperrt. Eine Demo? Nein, eine kirchliche Prozession. Gehört eigentlich dazu, an so einem Tag. Die Frage ist nur, ob die das ernst meinen. Damit meine ich nicht die Gläubigen, sondern die Kirchenfürsten und Pfaffen. Ich glaube, bei den meisten ist es nur Feiertagsfolklore zur Sicherung der Pfründe (wie bei unseren Politschranzen).
Denn im Alltag verraten sie ihren Gott und seinen Sohn gleich mit, wenn sie vor dem Islam zu Kreuze kriechen. Dass euer Gott noch tatenlos zusieht, wundert mich schon. Aber vielleicht will er das Fass noch ein klein wenig voller werden lassen bis zum großen Knall, wo dann jeder Heuchler, egal ob Katholik oder Protestant, zu Stein erstarrt, wenn er den saublöden Spruch quäkt, der Islam gehöre zu Deutschland. Nein, gehört er nicht! Merkt euch das. Und haltet euch gefälligst an eure eigenen Gebote!
Hier sind die ersten drei der Zehn Gebote:
1. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.
2. Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.
3. Du sollst den Tag des Herrn heiligen.

Kategorien:Idealismus Schlagwörter:
  1. 07.05.2016 um 17:59

    Es gibt Steigerungen:

    https://goo.gl/maps/dfEaf2xjdXU2

    Gefällt mir

  1. No trackbacks yet.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: