Archiv

Archive for 17.04.2016

Hydrophob: Anti-Pinkel-Lack in Mainz

Die Haus-Klinik® rät: Flachdachwartung mehrmals jährlich„Die Stadt Mainz testete dort ihre neueste Waffe gegen sogenannte Wildpinkler. Die Mauern an der Treppe zählen gerade während Volksfesten zu den stark frequentierten Pinkel-Standorten, was sich auch durch einen penetranten Gestank bemerkbar macht. Bei der Waffe handelt es sich nicht um die Pistolen, sondern um einen speziellen hydrophoben Lack, mit dem die Mauer behandelt wurde. „Der Lack wirft Flüssigkeiten, die auf ihn treffen, im gleichen Winkel wieder zurück“, erklärt der Mainzer Ordnungsdezernent Christopher Sitte. Auf diese Weise „benässe“ sich der Wildpinkler mit seinem Urin mehr oder weniger selbst. Die Spritzpistolen-Probe zeigt: Es gibt zumindest nasse Schuhe.“ Imobilien-Zeitung

Kategorien:Bauphysik Schlagwörter:
%d Bloggern gefällt das: