Startseite > Abzocke, EnEV, Wärmedämmung, WDVS > Endlich mal wieder: Wärmedämmung

Endlich mal wieder: Wärmedämmung

muenchhausen„Dämmen lohnt sich“ (für mich), meint u.a. Herr Wickert, der diesbezüglich von diversen Litfaßsäulen herabgrinst. Aber nicht alle sehen das so, schon gar nicht die, die dafür teuer bezahlen müssen (von wegen: warmmietenneutrale „energetische Sanierung“, die einzige verlässliche Größe ist die vom Subventionen liebenden Gesetzgeber spendierte 11%-Umlage, welche die Mieter lebenslänglich zahlen dürfen. Sehr zur Freude des Vermieters, der sich mit Steuergeld über die Kfw finanzieren („fördern“) lässt und dann auf ewig absahnt – egal wie viel tatsächlich eingespart wird. Letztendlich interessiert das von den Industriebeauftragten auch keinen: https://baufuesick.wordpress.com/2016/04/08/energieeinsparung-keine-ahnung/

„Energetische Sanierung in Pankow
Glaubenskrieg ums Dämmen
08.04.2016
Viele Mieter kämpfen gegen Dämmmaßnahmen an ihren Häusern. Dafür gibt es gute Gründe. Die Debatte zu dem Thema trägt mitunter aber skurrile Züge, wie eine Veranstaltung in Pankow zeigte.

Viele Dämmmaterialien sind zudem ökologisch hoch problematisch, und wirtschaftlich ist eine energetische Sanierung auch nicht. Die Energieeinsparungen wiegen die mit der Sanierung einhergehenden Mieterhöhungen meist nicht auf. Mietervereine laufen daher Sturm gegen die energetische Sanierung.“

http://www.tagesspiegel.de/berlin/bezirke/pankow/energetische-sanierung-in-pankow-glaubenskrieg-ums-daemmen/13416008.html

***

Aktuell / Baugeschehen
Provokation & Dialektik zur Wärmedämmung
08.04.2016
„Brauchen wir überhaupt eine Wärmedämmung?“.
Heute führen neuere und bessere Quellen zur gleichen Frage, liefern sogar noch bessere Begründungen. So sollte etwa die Rolle der atmosphärischen Gegenstrahlung bei der Energiebilanz eines Wohngebäudes nicht unterschätzt werden, die beim Modell der ENEV-Energiebedarfsbemessung völlig außer Acht bleibt.
Mehr dazu in der nachfolgenden Beitragsreihe „Wärmedämmlüge und der große ENEV-Betrug #1 – #3″, die mit wissenschaftlich anerkannten Fakten und gerichtsfesten Belegen den wohl größten und längsten Lobby-Skandal in der Geschichte der Bundesrepublik aufklärt, der zu Milliarden Fehlinvestitionen im Wohnungsbau und zu Wohnungsnot führt.

Themenvorschau:
* Wärmedämmlüge und der große ENEV-Betrug #1 – #3
demnächst in der Pankower Allgemeine Zeitung

http://www.pankower-allgemeine-zeitung.de/2016/04/08/provokation-dialektik-zur-waermedaemmung/

***

Dr.-Ing. Ingrid Vogler, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.
„Untersuchung von mittel‐ und langfristigen Auswirkungen verschiedener Energie‐Einsparstrategien von Wohnungsunternehmen auf die Wohnkosten“
https://kobra.bibliothek.uni-kassel.de/bitstream/urn:nbn:de:hebis:34-2014120146575/5/DissertationIngridVogler.pdf

Unter „1.2. Politischer Rahmen der Energieeffizienz von Wohngebäuden“ (Seite 5) steht:
Der dem Wohngebäudebestand zuordenbare Endenergieverbrauch für
Beheizung und Warmwasserbereitung beträgt ca. 21 % des deutschen
Endenergieverbrauchs. Auf den vermieteten Geschosswohnungsbau entfällt
davon flächengewichtet etwa ein Drittel [Vogler 2009].

Somit sind die Geschosswohnungen (Mietwohnungen) nur zu 7% am Endenergieverbrauch Deutschlands beteiligt sind.

andererseits:
Energieeffizienz: wie die Haushalte abgezockt werden
Energieflussbild, die 40% der Haushalte

Advertisements
Kategorien:Abzocke, EnEV, Wärmedämmung, WDVS Schlagwörter:
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: