Startseite > Baukosten, Baupraxis > Bauen: mit oder ohne Keller

Bauen: mit oder ohne Keller

Der Bauleider

Wer ein Haus baut und den Keller weglässt, kann bis zu einem Drittel an Baukosten einsparen. Obendrein sind die energetischen Auflagen für Kellergeschosse gestiegen. Die meisten deutschen Häuslebauer wollen trotzdem nicht auf einen Keller verzichten, wie Bautrenduntersuchungen aus der aktuellen Jahresanalyse von BauInfoConsult zeigen. Der zusätzliche Platz und die Nutzungsmöglichkeiten, die ein Keller bietet, überzeugt die Mehrheit der privaten Bauherren offenbar – und zwar unabhängig von der Bauweise.

Im Rahmen der Jahresanalyse von BauInfoConsult wurden 644 private Bauherren im Wohnungsbau online unter anderem dazu befragt, ob sie ihr Haus unterkellern lassen wollen oder nicht. Da die Unterkellerung eines Hauses durchaus ein kostenrelevanter Punkt ist, verzichten gut ein Drittel der Bauherren, die in Massivbauweise bauen, ganz darauf – wenn es bautechnisch möglich ist. Für 61 Prozent der Bauherren, die in Massivbauweise bauen, ist die Unterkellerung der neuen vier Wände ein Muss, egal ob dies zusätzliche Kosten verursacht.

Im Fertighaussegment gibt es eine ähnliche Tendenz: 40 Prozent der befragten Bauherren gibt an beim Bau auf einen Keller zu verzichten. 53 Prozent der Fertighausfreunde lassen ihr Haus hingegen unterkellern. Somit scheint die Frage der Unterkellerung nicht direkt mit der generellen Bauweise zusammensetzen.

Deutlicher unterscheiden sich die Präferenzen von Bauherren im Massiv- und Fertighausbau bei der Kellerbauweise: So setzen im Vergleich zu den Massivbauern wesentlich mehr fertighausaffine Bauherren, die einen zusätzlichen Keller haben wollen, einen Fertigkeller ein. Dass die Fertighausbauherren im Vergleich zu den Massivbauern wesentlich stärker auf Fertigkeller setzten ist nicht verwunderlich, denn sie bauen ja schließlich ihr Haus auch schon in der Fertigbauweise und haben somit weniger Vorurteile bezüglich dieser Bauweise.

Aussender: BauInfoConsult, Düsseldorf, 15.07.2015
Bautrends: zwei von drei Bauherren gehen zum Lachen in den Keller

Advertisements
Kategorien:Baukosten, Baupraxis Schlagwörter: , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: