Startseite > Energieeinsparung, Experten, Politik > Umweltministerium: Einfach Licht aus!

Umweltministerium: Einfach Licht aus!

stromSo einfach ist Klimaschutz nach den Vorstellungen des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit. Dazu gibt man sogar Geld für „Aufklärungs- Videoclips“ aus:
Einfach – Licht aus!
http://www.youtube.com/watch?v=CeDIERGF5Zg
Aussage des Bundesministerium im Werbefilm:
Wenn deutsche Haushalte 5 % weniger Strom verbrauchen, wird ein Kohlekraftwerk überflüssig! Hier wird leider Energie mit Leistung verwechselt, denn bei der Stromversorgung im Netz ist primär die Bereitstellung der verfügbaren Leistung der Stromversorger wichtig und nicht die über das Jahr bezogene Energiemenge der Verbraucher!
Energieversorgung bedeutet primär LASTMANAGEMENT, d.h. die Netzbetreiber müssen zu einem bestimmten Zeitpunkt die bestehende NETZLAST der Verbraucher durch die VERFÜGBARE KRAFRWEKSLEISTUNG der Stromlieferanten (Stromproduzenten) abdecken.
Entscheidend für die Energieversorgung eines Landes ist aber nicht nur die VERFÜGBARE KRAFRWEKSLEISTUNG, um die NETZLAST abzudecken,, sondern auch die VERSORGUNGSSICHERHEIT, die sich in der Leistungs-, Spannungs- und Frequenzstabilität, auch NETZSTABILITÄT genannt, niederschlägt. Das bedeutet, dass die EVU oder der Netzbetreiber zu jedem Zeitpunkt garantieren müssen, dass die benötigte Erzeuger-Leistung (Abrufleistung) aus der verfügbaren Leistung zur Abdeckung der Netzlast zur Verfügung steht! Das bedeutet aber besonders in den SPITZENLASTZEITEN für das EVU im LASTMANAGEMENT erhöhte Anforderungen. Hier können stark erhöhte Lastanforderungen, sogenannte SPITZENLASTEN die bis zu das doppelte der Normallastanforderungen des elektrischen Versorgungsnetzes betragen können, das E-Netz ziemlich belasten – in Deutschland ca. 42.000 MW GRUNDLAST und ca. 80.000 MW SPITZENLAST bei einer Jahresenergieproduktion von ca. 610 TWh (Brutto).

Zu den Anforderungen der Netzsicherheit bei der Energieversorgung gehören:
– Zuverlässigkeit in Spannung, Frequenz und Phase
– Die Möglichkeit eines bedarfsabhängigen Abrufs (PLANBARKEIT der verfügbaren Leistung)
– Erzeugung in der Nähe von Verbrauchsschwerpunkten (z.B. Städte, Industriegebiete)

Burckhard H. Adam
Berlin Köpenick

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: