Startseite > Irrsinn > Nur geträumt

Nur geträumt

gefaengnis„Nach Gesprächen mit meiner Familie habe ich mich entschlossen, das Urteil des Landgerichts Berlin in meiner Angelegenheit von Steuergeldverschwendung anzunehmen. Ich habe meine Anwälte beauftragt, nicht dagegen in Revision zu gehen.

Das entspricht meinem neu gewonnenen Verständnis von Anstand, Haltung und persönlicher Verantwortung. Steuergeldverschwendung war der Fehler meines Lebens. Den Konsequenzen dieses Fehlers stelle ich mich. Außerdem lege ich mit sofortiger Wirkung alle Ämter nieder.

Ich möchte damit Schaden von meiner Partei abwenden. Die Partei ist mein Lebensinhalt und sie wird es immer bleiben. Ich werde dieser großartigen Partei und ihren Menschen auf andere Weise verbunden bleiben, solange ich lebe. Meinen persönlichen Freunden und den Anhängern der Partei danke ich von Herzen für ihre Unterstützung.“

Klaus W. *

* Name frei erfunden. Hier können Sie nach Belieben den Namen irgendeines Lumpen aus irgendeiner Regierung zwischen Nordsee und Alpen einsetzen, die dazu beitragen, den Bürgern hemmungslos das Geld aus der Tasche zu ziehen, um es dann sinn- und gewissenlos zu verbrennen – völlig ohne Konsequenzen.
Wenn Dummheit sich mit Größenwahn und Arroganz paart, kommen Fälle heraus wie der Flughafen Berlin, Stuttgart 21, die so genannte Energiewende, die Elbphilharmonie, die HypoAlpeAdria und viele viele andere Beispiele der öffentlichen Verschwendung.

Statt Reue kommt die große Fresse, getreu dem Motto: „Was schert mich mein produzierter Milliardenschaden von gestern, heute quatsche ich euch wieder schamlos voll, Ihr demütigen Idioten.“ In der Bananenrepublick D zahlen 50% der Steuerverpflichteten 95% der des Steueraufkommens. Der Mittelstand wird immer mehr gebeutelt. Und dennoch: pro Sekunde nimmt die Staatsverschuldung um 490 € zu, wir sind jetzt bei 52.164 € pro Kopf. Besserung ist nicht in Sicht.

Mit Ihrer Unterschrift unterstützen Sie das Anliegen des BdSt, die Verschwendung von Steuergeld zu bestrafen. Die BdSt-Online-Petition mit Ihrer Unterschrift gibt der Bund der Steuerzahler gesammelt an den Bundestag weiter. (Der die Unterlagen entweder der Ablage rund überantworten oder die Sache aussitzen wird. Seit wann hacken sich Krähen gegenseitig die Augen aus?).

Epilog:
Zugegeben, mit Bauen hat das direkt nichts zu tun (außer mit „Sch… bauen“), aber irgendwann kommt einem die Galle hoch, wenn man erleben muss, wie wieder eine neue Sau durchs Dorf getrieben wird, um vom Unwesen der deutschen- und wirtschaftsfeindlichen Politik hierzulande abzulenken. Der Staat im Würgegriff der Parteien: Dummschwätzer, Antidemokraten, Verschwender, Kriegstreiber. Und nichts ändert sich.

Advertisements
  1. Wolfgang Sch.
    20.03.2014 um 20:00

    „Mehr als 40 Staaten, darunter Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien (G5), haben sich am Mittwoch auf einen umfangreichen Austausch von Daten zu Politikschandtaten geeinigt. Begründung: Der Kampf gegen Steuerverschwendung.“
    (auch nur geträumt)

    Gefällt mir

  2. Aufmerksamer Leser
    15.03.2014 um 20:16

    „Wenn du dich weigerst, ungerechte Steuern zu bezahlen, wird dein Eigentum konfisziert.
    Wenn du versuchst, dein Eigentum zu verteidigen, wirst du festgenommen.
    Wenn du dich der Festnahme widersetzt, wirst du niedergeknüppelt.
    Wenn du dich dagegen wehrst, wirst du erschossen.
    Diese Maßnahmen sind bekannt als Rechtsstaatlichkeit.“

    Edward Abbey (1927 – 1989)

    Gefällt mir

  3. Chancelor Mustermann
    15.03.2014 um 17:46

    Ein sehr guter Artikel der klipp und klar sagt, wo eigentlich richtig Steuerklau und in welchem Ausmaß betrieben wird und woran es in diesem Gebilde BRiD wirklich klemmt.
    Deshalb -nämlich als Ablenkungsmanöver – braucht man dann auch die jährlichen Recht-Staats-Schauspiele, bei denen irgendwelche Untaten oder Verfehlungen von C-Promis (ich meine nicht unbedingt damit Hr. Höness), die man abschießen kann oder will und die solcherart einen Recht-Staat vorgauckeln, und das sogar obwohl dieser Staat zumindest als souveräner Staat gar nicht existiert. Und dann noch vor allem die grün-rote Begleitmusik mit folgendem Gejammer:
    „Da bräuchte man doch tatsächlich immer exakt das „dem Staat“ entzogene Geld für Kindergärten, Schulen, Altenheime und andere Tränendrüsen-Posten und deshalb gehe uns da ja auch so schlecht“. Erinnern Sie sich? Hat aber schon je mal einer gehört, daß hierfür reguläre Steuergelder auszugeben wären und entzogene Steuern statt dessen zur Rettung von Banken eingesetzt werden könnten!, die im Knoblauchgürtel (und jetzt auch in der Ukraine) ihr Geld verzockten? Davon kein Wort. Da weiß man dann was für diese Gauner Priorität hat und es wird offensichtlich was für Heuchler dies sind. Ich hoffe also, Herr Höness, der sich sicher töricht verhalten hat, läßt sein Geld weiterhin „steuerehrlich“ in einem Recht-Staat für die Zeit nach dem Ende des Euro. Erst dann braucht man es hier als Wohltat für einen Neuanfang, derzeit landet es nur bei ausländischen Zockern und Gaunern.

    Gefällt mir

  4. 15.03.2014 um 16:38

    Wenn Sie eigentlich Hoeness meinen. Der hat doch nur Geld vor der Verschwendung gerettet und in den meisten fällen einer sinnvolleren Verwendung zugeführt. mit ziemlicher Sicherheit hat er auch nichts anderes al Bänkster gemacht, Die können die Steuerflut immer aufhalten, durch Rückstellungen wegen der Risiken in den Büchern.. 50 % der Steuerpflichtigen zahlen 95% der Steuern? ich hörte diese Woche in einem Vortrag von Prof. Franz Hörmann, dass 10% der Steuerzehler 90% der Steuerlast tragen und Deutschland als besetztes Land (googeln BRD-GmbH) davon auch noch einen hohen Teil an die Besatzungsmacht abführen muss. Prof. Hörmann: das Ende vom Geld..oder sein Gutachten zum Giralgeld sollte man googeln..

    Gefällt mir

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: