Startseite > Immobilien, Preise, Wohnkosten > Immobilien in Städten überbewertet?

Immobilien in Städten überbewertet?

Wohnimmobilien in Städten möglicherweise überbewertet
Foto zeigt Immobilien in Frankfurt Wohnimmobilien in deutschen Städten haben sich seit dem Jahr 2010 so stark verteuert, dass sie möglicherweise überbewertet sind. Zu diesem Ergebnis kommt die Bundesbank in ihrem Monatsbericht. Substanzielle Übertreibungen am Wohnimmobilienmarkt als Ganzem seien nicht zu erkennen. Gerade in Ballungsräumen sei es jedoch zu Preissteigerungen gekommen, die sich „fundamental nur noch schwer rechtfertigen lassen“, so die Bundesbank.

Advertisements
  1. 02.11.2013 um 22:22

    Die deutschen Immobilien sind echte Schnäppchen. Die Preise lassen sich nicht durch die einheimische Kaufkraft bestimmen, vielmehr sind es die internationalen Investoren, die künftig die einheimischen Preise gestalten.

    Gefällt mir

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: