Startseite > Energieversorgung > Wenn eines Tages der Strom ausfällt

Wenn eines Tages der Strom ausfällt

Deutscher Bundestag Drucksache 17/5672
17. Wahlperiode 27. 04. 2011
Bericht des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung (18. Ausschuss) gemäß § 56a der Geschäftsordnung Technikfolgenabschätzung (TA)
TA-Projekt: Gefährdung und Verletzbarkeit moderner Gesellschaften – am Beispiel eines großräumigen und langandauernden Ausfalls der Stromversorgung
Der Bericht als PDF

  1. Stromer
    01.09.2013 um 16:55

    Bundesamt warnt vor Panik bei Strom-Blackout in Großstädten
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 28.08.13, 02:10 | 48 Kommentare
    Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe warnt vor Strom-Blackouts in Deutschland. Wetterveränderungen und die schlechte Infrastruktur nach Privatisierungen hätten das deutschen Stromnetz anfällig gemacht Vor allem in Großstädten besteht dann bei langen Stromausfällen eine erhöhte Panikgefahr.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/28/bundesamt-warnt-vor-panik-bei-strom-blackout-in-grossstaedten/

    Liken

  2. BDEW
    04.04.2013 um 18:28

    Statement für die Presse:
    Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) erklärt zu Zahlen zum Stromaustausch mit dem Ausland

    „Wir haben beim Stromaustausch ins Ausland im vergangenen Jahr einen historischen Höchstwert erreicht. Darauf hat der BDEW bereits im Januar hingewiesen.

    Das starke Wachstum der erneuerbaren Energien sowie die Entwicklungen der Kohle- und Gaspreise sind der Hauptgrund für diesen Höchstwert. Sie sorgen dafür, dass Gaskraftwerke zunehmend aus der Merit Order, also der Reihenfolge der Kraftwerkseinsätze nach Wirtschaftlichkeit, gedrängt werden. Der weitaus größte Teil des Anstiegs ist deshalb auf den Austausch mit den Niederlanden zurückzuführen. Dort werden überwiegend Gaskraftwerke betrieben. Die zunehmend gekoppelten Märkte in Zentral-West-Europa sowie der europäische Merit Order-Effekt haben dazu geführt, dass auch dort Gaskraftwerke aus dem Markt gedrückt wurden und im Gegenzug günstigerer Strom aus Deutschland bezogen wurde.

    Allerdings ist es ein Trugschluss zu glauben, dass wir deshalb unbekümmert in Sachen Versorgungssicherheit sein können. Die aktuellen Durchschnittsbetrachtungen bedeuten nicht, dass es in Deutschland insgesamt einen Überschuss an Strom gibt. Strom muss jederzeit an jedem Ort verfügbar sein. Denn es kommt immer auf den Ort und den Zeitpunkt des Stromangebots und der Stromnachfrage an.“

    Weitere Informationen

    Henning Jeß
    Pressestelle
    Telefon 0 30 / 300 199-1161
    E-Mail presse@bdew.de

    Zur Meldung auf bdew.de:
    http://www.bdew.de/internet.nsf/id/78F7EBA36597777BC1257B410037CF88?open&WT.mc_id=Pressemeldung-20130402

    Liken

  3. 24.11.2012 um 18:02

    Gedrosselte Gaslieferungen
    Versorgungsengpass bei Strom und Gas möglich?
    Im Bundeswirtschaftsministerium ist man offenbar in Sorge um die Strom- und Gasversorgung in Deutschland: Es wurde in aller Stille ein Krisenstab eingerichtet. Ein Grund dafür: die gedrosselten Gaslieferungen aus Russland.

    Um Energie zu sparen: Ministerium erwägt Abwrackprämie für Kühlschränke – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/finanzen/news/um-energie-zu-sparen-regierung-plant-eine-art-abwrackpraemie-fuer-kuehlschraenke_aid_866843.html

    Liken

  1. 12.02.2013 um 19:02

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: