Startseite > Brandgefahr, Wärmedämmung, WDVS > April 2012: In Braunschweig hat’s gebrannt

April 2012: In Braunschweig hat’s gebrannt

Screenshot = Bildschirmabbild

„Die Flammen griffen auf ein Wohngebäude über und verursachten dort rund 25 000 Euro Schaden. Um 21.14 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden. Der Sperrmüllhaufen brannte in einem Durchgang zum Gebäude. Obwohl der Löschzug schon nach zwei Minuten am Einsatzort war, hatten sich die Flammen bereits unter den Putz einer Wärmedämmverbundfassade gefressen.“

Braunschweiger Zeitung
07.04.2012
Zum Artikel

Kommentar BAUFÜSICK: Das wäre im Brandtest „nach DIN Norm“ nicht passiert.

***

Brennende Fassade – Fünf Feuerwehren löschten in St. Dionys

„Gegen 23 Uhr war zunächst aus ungeklärter Ursache ein an einer Hauswand aufgebauter Holzstapel im Sachsenweg in Brand geraten. Rasch griff das Feuer auf die Wand über, welche aus einer styroporartigen Dämmung mit aufgeklebten Riemchen bestand. “

Feuerwehr Barum
15.02.2012

Artikel mit Fotos


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: