Archiv

Archive for Dezember 2011

Änderungen zum Jahreswechsel für Energiekunden

29.12.2011 4 Kommentare

Anbieterwechsel wird leichter / Neue Kennzeichnung für Fernseher / Vergütung für Strom aus neuen Photovoltaik-Anlagen sinkt

Berlin, 27. Dezember 2011 – Mit dem neuen Jahr treten einige Änderungen für Energiekunden in Kraft. Diese betreffen zum Beispiel den Wechsel des Strom- und Gasanbieters, die Kennzeichnung von Elektrogeräten im Haushalt oder die Förderung von neuen Photovoltaik-Anlagen. Darauf weist der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) hin.

Ende Oktober hat die Bundesnetzagentur neue Regeln für den Wechsel des Strom- und Gasanbieters festgelegt. Danach können die Verbraucher Weiterlesen …

Klimakrise

Oppenheimer Werkstatt für Wetterkunde – Dr. Wolfgang Thüne

Klimakrise ist in Wahrheit eine Krise des geistigen Klimas

In seiner Weihnachtsansprache rief Bundespräsident Christian Wulff zu gegenseitigem Verständnis und zur Toleranz auf. Konkret forderte er eine Wende des „geistigen Klimas“, wenn wirklich Friede in unserem Lande herrschen, das Gebot „Friede auf Erden“ erfüllt werden soll. Doch leider wurde der Bundespräsident nicht konkret, sondern beließ es bei seinem Appell bei diesem unklaren und unverbindlich vieldeutigen Hinweis.

Welches Klima hat er gemeint? Meinte er die globale Klimakrise, den Klimakrieg, Weiterlesen …

2012: Das ändert sich für Mieter und Immobilieneigentümer

Der Jahreswechsel bringt einige Änderungen für Mieter und Immobilieneigentümer mit sich. Foto: Centrosolar

Der Jahreswechsel bringt einige Änderungen für Mieter und Immobilieneigentümer mit sich. Foto: Centrosolar

Weniger Solarförderung, steigende Strompreise, schärfere Anforderungen für Neubau und Sanierungsvorhaben. Immowelt.de gibt einen Überblick, was sich 2012 für Mieter und Immobilieneigentümer ändert.

Der Jahreswechsel bringt einige Änderungen für Mieter, Eigentümer und Immobilienkäufer. Weiterlesen …

Modernisieren: Wofür eine Baugenehmigung erforderlich ist

22.12.2011 1 Kommentar

In vielen Fällen muss für eine Modernisierung erst die Genehmigung der örtlichen Baubehörde eingeholt werden. Foto: Hornbach

Vorsicht: Archiv-Artikel. Etwas neuer: siehe unten! Wenn ein älteres Objekt auf Vordermann gebracht werden soll, ist dies nicht immer nur Sache des Eigentümers. In welchen Fällen auch die örtliche Baubehörde eine Baugenehmigung erteilen muss, erläutert das Immobilienportal immowelt.de.

Bei älteren Häusern sind früher oder später Sanierungsmaßnahmen wie Fensteraustausch oder eine zusätzliche Wärmedämmung notwendig. Die Entscheidung, welche Arbeiten durchgeführt werden dürfen, kann der Immobilieneigentümer jedoch nicht immer alleine treffen. Auch die örtliche Baubehörde muss unter Umständen ihre Zustimmung erteilen. Immowelt.de gibt einen Überblick, in welchen Fällen für eine Modernisierung eine Baugenehmigung nötig sein kann. Weiterlesen …

Kategorien:Bauherren, Bauordnung Schlagwörter:

Hurra, der Wohnungsneubau brummt

20.12.2011 3 Kommentare
Wohnungsbaugenehmigungen in Deutschland

Wohnungsbaugenehmigungen in Deutschland

2011 bereits 225.000 Genehmigungen (plus 20 Prozent) – LBS-Prognose für 2012: Anstieg auf 235.000 Einheiten – Stärkstes Wachstum bei Eigentumswohnungen

BERLIN – Nach vier Jahren der Wohnungsbauflaute (mit weniger als 190.000 Baugenehmigungen pro Jahr in Deutschland bis 2010) gehen die Landesbausparkassen (LBS) für 2011 von einem Sprung um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 225.000 genehmigte Wohneinheiten aus. Weiterlesen …

Heizkosten über 1.000 Euro pro Jahr

63 Prozent des Energieaufwands aller Haushalte bei Wohneigentümern – Vor allem größere Wohnflächen als Ursache – Wirksame Förderanreize gerade hier wichtig

BERLIN – Ehrgeizige Klimaziele sind nur erreichbar, wenn man auf die großen Einsparpotenziale bei den 17 Millionen Wohneigentümern in Deutschland setzt. Auf diesen Nenner lässt sich die Sonderauswertung der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe des Statistischen Bundesamtes (EVS) bringen, die das Berliner Forschungsinstitut empirica im Auftrag der Landesbausparkassen (LBS) vorgenommen hat. Danach wurden im Jahre 2008 insgesamt 38,8 Milliarden Euro für Heizenergie ausgegeben. Mit 63 Prozent – fast 25 Milliarden Euro – entfiel der Löwenanteil auf die im Schnitt deutlich größeren selbstgenutzten Eigenheime und Eigentumswohnungen.

Weiterlesen …

Kategorien:Heizen, Wohnkosten Schlagwörter:

Solarbranche zittert wegen befürchteter Subventionskürzungen

18.12.2011 1 Kommentar

Teile der Koalition wollen Energiewende stoppen
Die Solarwirtschaft fordert die Bundesregierung auf, sich klar zum Ausbau der Solarenergie zu bekennen

Die jüngsten Vorstöße aus den Reihen der Koalitionsfraktion, den Zubau der Solarstromnutzung in Deutschland deutlich zu begrenzen, gefährden nach Angaben des Bundesverbandes Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar) die Energiewende. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: