Startseite > Schimmel, Versicherung, Wohnen > Schimmel und Ungeziefer in der Mietrechtsschutzversicherung

Schimmel und Ungeziefer in der Mietrechtsschutzversicherung

Schimmel in der Raumecke

Eigentlich soll die eigene Wohnung der Rückzugsraum sein, in dem wir uns erholen und den Stress des Alltags hinter uns lassen können. Leider zeigt die Realität immer wieder, dass dem nicht so ist. Im Gegenteil – nicht selten werden die Wohnräume sogar Gegenstand einer emotionalen Ausnahmesituation, wenn Streit mit dem Vermieter vor Gericht landet.

Einer der beliebten Streitgründe sind Schimmel und Ungeziefer, da hier gegensätzliche Interessen aufeinanderprallen. Während Mieter in den meisten Fällen einen Mangel an der Bausubstanz dafür verantwortlich machen, argumentiert der Vermieter i. d. R. mit einem Fehlverhalten der Gegenseite. Da es zu einer Klage oft erst dann kommt, wenn durch Mietminderungen erhebliche Rückstände aufgelaufen sind und für die Klärung des Sachverhalts Gutachter ihre Einschätzung abgeben müssen, steigt der Streitwert schnell erheblich an.

Bezieht man die Kosten im Fall eines verlorenen Verfahrens mit ein, ist das Prozesskostenrisiko hoch. Nicht wenige Fälle wegen Schimmelbefall, Feuchtigkeitsschäden oder Ungeziefer enden daher in Vergleichs- und Mediationsverfahren. Was angesichts dieser Situation bleibt, ist die Frage, welche Leistungen aus einer Mietrechtsschutzversicherung gedeckt werden?

Mietrechtsschutz: Große Leistungsunterschiede im Auge behalten

Eine Rechtsschutzversicherung deckt im Regelfall die eigenen Kosten für den Anwalt, Auslagen des Gerichts, Sachverständigenkosten und u. U. auch die Kosten der Gegenseite. Im Fall der Mietrechtsschutz geht dieser Leistungsumfang nicht immer weit genug. Wer vor der Entscheidung für einen Tarif steht, sollte die einzelnen Leistungsoptionen sehr genau prüfen. So ist die Mediation noch nicht überall Bestandteil der Verträge.

Ein weiterer Punkt betrifft Auslagen, die im Vergleich entstehen. Auch hier sind die Leistungsunterschiede durchaus deutlich. Wer ruhig und entspannt wohnen will, muss darüber hinaus einen wesentlichen Punkt berücksichtigen: Tritt der Schaden vor Vertragsschluss auf, lehnen Versicherer in der Regel die Regulierung ab. Wer wegen eines Baumangels vor Gericht zieht, muss womöglich damit rechnen, dass die Versicherung bereits in der Wohnungsübergabe den Eintritt des Schadensereignisses sieht.

Tipp: Aufgrund der Komplexität des Themas Mietrecht und Rechtsschutz lohnt sich die Suche nach einer professionellen Beratung.

  1. Du hast noch keine Kommentare.
  1. 26.10.2014 um 18:05

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: