Startseite > Wärmedämmung, WDVS > WDVS Diskurs

WDVS Diskurs

WDVS-Diskurs*
Frau Kunkel, warum haben Architekten ein gespaltenes Verhältnis zu WDVS? „Das liegt meines Erachtens unter anderem an den ungünstigen haptischen Eigenschaften wie dem hohlen Klang beim Dagegenklopfen sowie an ihrer Künstlichkeit und einer gewissen Beliebigkeit beim Einsatz. Diese Systeme bieten zwar durchaus gestalterische Möglichkeiten, letztlich handelt es sich aber um eine Art Baukastensystem, das wenig Kreativität zulässt. Nicht von der Hand zu weisen ist jedoch, dass sich mit WDVS die bestehenden Wärmedämmanforderungen vergleichsweise einfach und kostengünstig erfüllen lassen.“

* aus der Sicht von Ulrike Kunkel , Chefredakteurin db deutsche bauzeitung

Das komplette Interview finden Sie in der neuen „do up“, dem Architektenmagazin von Saint-Gobain Weber (http://www.sg-weber.de/do-up). Vorsichtshalber mag der geneigte Leser bitte davona usgehen, dass es sich um die Meinung von Frau Kunkel handelt. Als Chefredakteurin muss sich Frau Kunkel natürlich vergegenwärtigen, dass eine Zeitschrift zunächst vom Geld der Anzeigenkundne lebt. Anders lässt sich die irrige Einschätzung “ vergleichsweise einfach und kostengünstig“ nicht erklären. Quadratmeterpreise von 80-120 € sind nicht kostengünstig, Amortisationszeiträume von 30 bis 50 Jahren sind nicht wirtschaftlich. Angesichts der Arbeitsgänge und mitunter diffizilen Details ist auch die Einschätzung „einfach“ abzulehnen. Das System ist schadenträchtig und aufgrund der seit 50 Jahren ungelösten Problematik des nicht existenten Recycling nicht ökologisch.

Sie müssen sich dieser Sicht auf die Dinge keineswegs anschließen, denn es steht Ihnen frei, wofür Sie wie viel Geld ausgeben. BAUFÜSICK weist diese aberwitzigen Behauptungen hiermit von der Hand. Angesichts der Tatsachen aus der Praxis ist es leicht von der Hand zu weisen, dass sich mit WDVS die bestehenden Wärmedämmanforderungen vergleichsweise einfach und kostengünstig erfüllen lassen. Zugegeben: in Theorie, Norm und Propaganda herrscht eitel Sonnenschein. Schaut man auf Ökonomie und Ökologie, ziehen finstere Wolken auf.

Sie möchten mehr über diese Wunder der vollendeten  Schönrederei erfahren? Hier werden Sie mit der schonungslosen Wahrheit konfrontiert.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. 06.12.2011 um 08:55

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: