Startseite > DIN, Normen, Wärmedämmung > Neues aus der Normenküche

Neues aus der Normenküche

Inhaltliche Hinweise und Vorschläge zur prEN 16012

„Der Normenentwurf befasst sich mit „Wärmedämmstoffen“ für Gebäude und zwar speziell mit „reflektierenden Wärmedämm-Produkten“. Ein guter Ansatz ist darin zu sehen, dass eine Spezifikation der im Normenentwurf aufgelisteten Produkttypen erfolgt.

Trotz eines erkennbaren Ansatzes zur Klassifizierung fehlt es noch an einer zeitgemäßen Systematik. Das Eröffnen neuer Normenreihen, anstelle der systematischen Überarbeitung und Ergänzung bestehender, erscheint wenig Ziel führend. Der Gedanke an Wärmeschutz muss den an „Wärmedämmung“ ersetzen.

Die Reduzierung auf die Nennwerte [lambda] und [epsilon] wie in der Vornorm behandelt, wird Defizite herbeiführen bis hin zu Behinderungen des Marktzutritts. Selbst für die zwei betrachteten Nennwerte ist die beschriebene Simplifizierung ungeeignet, die Wirksamkeit der verschiedenen Wärmeschutzstoffe in der Praxis abzubilden. Es besteht Nachholbedarf im Einbeziehen der Grundlagenforschung, insbesondere empirischer Ergebnisse.“

***

Herausgeber des Pamphlets ist das CEN (Comité Européen de Normalisation, Europäisches Komitee für Normung, European Committee for Standardization).
Deutsches Mitglied ist das DIN – Deutsches Institut für Normung e.V. DIN gehört wie AFNOR (Frankreich) zu den Ton angebenden Mitgliedern. Größe zählt, hier wie zu Hause in Deutschland.

Das DIN ist eine privatwirtschaftliche Organisation. Das DIN hat keine Rechtsetzungsbefugnisse. Den Normenausschüssen gehören Vertreter von Unternehmen an, die ihre Eigeninteressen einbringen. Deshalb handelt es sich bei DIN Normen um Vereinbarungen interessierter Kreise, die dem Zweck einer bestimmten Einflussnahme auf das Marktgeschehen dienen. DIN-Normen sind keine Rechtsnormen, sondern private technische Regelungen mit Empfehlungscharakter (BGH).

Das zitierte Dokument liegt dem CEN seit dem 15.02.2011 vor, eine Informationskopie ging jeweils an das DIN, das DIBt (Dt. Institut für Bauphysik) und das Fraunhofer IBP (Institut für Bauphysik). Bislang hatte keines der erlauchten Gremien Zeit, auf das Anschreiben vom 15.02.2011 zu reagieren. Sollte dieser Zustand eintreffen, werden Sie hier informiert.

„Wer weiß, wie Normen „gemacht werden“, der weiß auch genau, warum Normen so sind, wie sie sind.“
„Was genormt ist, ist genormt – muss deshalb aber noch lange nicht richtig sein.“
(DIMaGB)

Inhaltliche Hinweise und Vorschläge zur prEN 16012

* * *

Verpassen Sie nicht die Fortsetzung:
Neues aus der Normenküche II

Advertisements
  1. 01.09.2011 um 11:10
  2. 21.03.2011 um 13:52

    Antwort vom DIN vom 18.03.2011:

    „Sehr geehrter Herr Bumann,

    wir erhielten von CEN-CENELEC Management Centre (CCMC) Ihr Anschreiben zur prEN 16012 „Wärmedämmstoffe für Gebäude – Reflektierende Wärmedämm-Produkte – Bestimmung der Nennwerte der wärmetechnischen Eigenschaften“ zuständigkeitshalber zugesendet.

    Wir freuen uns über Ihr Interesse an der Normung und informieren Sie gerne über den Hintergrund zur Handlung von CCMC. Der Kontakt zu CCMC und vice versa erfolgt nur durch die Normungsinstitute der Mitgliedsländer, um sicher zu stellen, dass allein die Meinung des Mitgliedslandes Eingang in die europäische Normung findet. In Deutschland ist das DIN dafür zuständig, aus den interessierten Kreisen eine abgestimmte Position in die europäische Normung einzubringen. Hierfür gibt es Arbeitsausschüsse, die die europäische Normung spiegeln. Zusätzlich bietet Deutschland der Öffentlichkeit an, im Rahmen der Entwurfsphase, Stellungnahmen an das DIN einzureichen. Bei erfolgter Annahme durch den Arbeitsausschuss finden sie Eingang in die europäische Normung.

    Die Frist für Stellungnahmen für die E DIN EN 16012 ist bereits verstrichen (Ende der Frist: 2010-01-16). Gerne werden wir jedoch Ihren Brief an den zuständigen Arbeitsausschuss im DIN zur Besprechung verteilen und Sie über das Ergebnis informieren.

    Freundliche Grüße“

    Gefällt mir

  3. 10.03.2011 um 19:17

    Damit Sie mehr an Hintergrundinformationen zum Thema „IR, Infrarot, IR-Rfelexion, IR reflektierend, Strahlungswärme, Wärmestrahlung, Strahlungsphysik“ erhalten, seien hier ein paar links zu älteren, aber immer noch aktuellen, Beiträgen im Blog eingestellt.

    Wärmeschutz mit IR-reflektierenden Folien und Beschichtungen

    https://baufuesick.wordpress.com/2008/02/18/warmeschutz-mit-ir-reflektierenden-folien-und-beschichtungen/

    Infrarot-Heizung + IR reflektierende Innenbeschichtung

    https://baufuesick.wordpress.com/2009/03/24/infrarot-heizung-ir-reflektierende-innenbeschichtung/

    Feuchteschutz einer Fassade und Energieeinsparung

    https://baufuesick.wordpress.com/2009/03/18/feuchteschutz-einer-fassade-und-energieeinsparung/

    Gefällt mir

  1. 05.08.2015 um 09:36
  2. 03.02.2012 um 17:07
  3. 26.01.2012 um 08:56
  4. 15.08.2011 um 19:28
  5. 17.07.2011 um 19:05
  6. 28.05.2011 um 16:20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: