Archiv

Archive for Februar 2011

Neues aus der Normenküche

26.02.2011 9 Kommentare

Inhaltliche Hinweise und Vorschläge zur prEN 16012

„Der Normenentwurf befasst sich mit „Wärmedämmstoffen“ für Gebäude und zwar speziell mit „reflektierenden Wärmedämm-Produkten“. Ein guter Ansatz ist darin zu sehen, dass eine Spezifikation der im Normenentwurf aufgelisteten Produkttypen erfolgt.

Trotz eines erkennbaren Ansatzes zur Klassifizierung fehlt es noch an einer zeitgemäßen Systematik. Weiterlesen …

Guter Rat: Klotz am Haus – WDVS

25.02.2011 5 Kommentare

Verbraucher Magazin Guter Rat: Klotz am Haus (Styropor WDVS)

„Gehen wir den falschen Weg, wenn wir versuchen, den Energieverbrauch durch die forcierte Dämmung von Wohnbauten zu drosseln?

Die Frage würde ich so nicht stellen. Es ist sehr wichtig, dass wir schonend mit unseren Ressourcen umgehen. Aber es ist auf der anderen Seite auch nicht sinnvoll, viel Geld für vielfach ungeeignete Maßnahmen auszugeben, die am Ende die Umwelt sogar belasten.“

„Worin liegen diese negativen Effekte?

Es ist einfach nicht so, dass man sich ein Wärmedämmverbundsystem auf die Wand montieren lässt und dann geht das endlose Sparen los. Weiterlesen …

Strommix 2010

25.02.2011 4 Kommentare

Breiter Erzeugungsmix sichert Stromversorgung
Konventionelle liefern 80 Prozent des Stroms
Erneuerbare Energien steigern ihren Anteil auf 17 Prozent

Berlin, 21. Februar 2011 – „Erfreulicherweise liefern die Erneuerbaren Energien immer mehr Strom. Die Hauptlast der Stromerzeugung in Deutschland tragen aber weiterhin Kohle-, Erdgas- und Kernkraftwerke.“ Weiterlesen …

Heizenergieverbrauch fährt Achterbahn

24.02.2011 4 Kommentare

Mühsam gespart, schnell verbraucht.

 

Durchschnittlicher Heizölverbrauch im 10-Jahresrückblick um 16,5 Prozent gesunken
(28.12.2010)

Techem-Studie belegt starke regionale Unterschiede in deutschen Städten
– Durchschnittlich 16,5 Prozent weniger Heizölverbrauch als in der Heizperiode 1998/1999
– Starke regionale Differenzen: Schleswig, Rendsburg und Arnsberg mit höchster Heizölnutzung
– Offenburg, Gladbeck und Koblenz sind Niedrigverbraucher

Eschborn. Nach einer aktuellen Analyse des Energiemanagers Techem ist der Heizölverbrauch (ohne Energie für Warmwasser) von 107 untersuchten Städten deutlich zurückgegangen. Weiterlesen …

Einladung zum Klima-Stroh-Drusch

Informationen zum 6. ExtremWetterKongress 12.-15. April 2011, KlimaCampus, Hamburg Datum: 23.02.2011

Frühbucherrabatt noch bis 28.2.2011 – Jetzt buchen.

Hallo,
mit dieser Mail sende ich Ihnen einige aktuelle Informationen zum kommenden 6. ExtremWetterKongresses (EWK).

> Aktuelles Programm: Weiterlesen …

Kategorien:Experten, Irrsinn Schlagwörter: , ,

Kompakte Gebäude verbrauchen weniger

Große Häuser - kleine Heizkosten. Durchschnittliche jährliche Heizkosten (Heizöl) - Quelle: Techem-Energiekennwerte

Große Häuser – kleine Heizkosten.
Oder: Warum Pinguine in der Antarktis am größten sind
Techem-Studie zeigt: Gebäudegröße beeinflusst den Heizölverbrauch maßgeblich
Heizkosten in großen Mehrfamilienhäusern um rund 32 Prozent geringer als in Zweifamilienhäusern
Unterschied kann bei einer 80 Quadratmeter Wohnung rund 300 Euro pro Jahr ausmachen
Verhältnis von Außenfläche zu Gebäudevolumen entscheidend

Weiterlesen …

Leichter Anstieg der Pelletpreise

Priesentwicklung bei Öl, Gas und Pellets

DEPV-Index Februar: Leichter Anstieg der Pelletpreise nach kaltem Dezember
Seit 2011 neuer Index für den Pelletpreis

Berlin, 17. Februar 2011. Der Pelletpreis in Deutschland ist im Februar leicht gestiegen. Wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband (DEPV) berichtet, beträgt der Durchschnittspreis im Februar 241,45 EUR pro Tonne Pellets. Der Preisvorteil gegenüber Heizöl liegt weiterhin bei annähernd 40 Prozent. Der DEPV erhebt seit Jahresbeginn 2011 über das Deutsche Pelletinstitut (DEPI) den DEPV-Index für den Preis von Holzpellets. Grundlage hierfür ist die Abfrage von Pellethändlern aus ganz Deutschland. Weiterlesen …

%d Bloggern gefällt das: