»Genossen, lasst euch von der Wirklichkeit nicht täuschen.« (SED)
»Wo alle einer Meinung sind, wird meistens gelogen.« (JF)

Sensationelle Entdeckung: Wärmedämmung unwirtschaftlich


Wahnsinn“Gut Ding will Weile haben”, “Was lange währt, wird gut”, “So schnell schießen die Preußen nicht” usw. Man kennt sie, die Sprüche. Manche Prozesse dauern, manche dauern Jahre – und manchmal kommen sensationelle Entdeckungen dabei heraus. Inzwischen hat sich das Thema “Wirtschaftlichkeit” im Zusammenhang mit energetischen Maßnahmen sogar bis Hessen herumgesprochen.
‘Dazu hat Richard Haimann am 03.06.2014 in der WELT den lehrreichen Artikel “Komplette Wärmedämmung, total unwirtschaftlich” geschrieben. Ein hessischer Architekt habe mit einem Rechenmodell gezeigt, wie unwirtschaftlich eine komplette Wärmedämmung sei. Weiterlesen…

Farbe mit Energie-Spar-Effekt


bubblesIn letzter Zeit haben die Zugriffe auffallend zugenommen, welche sich auf Beiträge mit Strahlungswärme, Wärmestrahlung, IR-Strahlung, IR-Reflexion (IR reflektierende Beschichtungen/Anstriche, Infrarotheizung – kurzum: mit Strahlungsphysik im langwelligen Bereich des Spektrums befassen. Einen neueren Artikel mit einer Zusammenstellung finden Sie hier: IR Scattering wärmt nicht nur den Eisbären.

An solch simplen Beispielen erkennt der Laie und der Fachmann staunt: da gibt es doch tatsächlich Weiterlesen…

Schlagmann: Deutschland im Dämmwahn


schlagmanndaemmwahnzdfDie Ziegelindustrie wird (wieder mal und nach langer Zeit) mutig: “Video in der ZDF Mediathek. Deutsche im Dämmwahn. Die neue Fassung der EnEV ist seit Mai 2014 in Kraft. Die Grenzwerte wurden erneut verschärft. Und die Verlockung, mit Kunststoffplatten zu dämmen, größer. Weiterlesen…

Neue Infos der AGEB


energieflussbild2010agebSehr geehrte Damen und Herren, die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen stellt auf ihrer Internetseite ab sofort verschiedene neue Informationen bereit. Dazu gehören
– die erweiterten aktuellen Auswertungstabellen mit Zahlen zum Primärenergieverbrauch, zur Energiegewinnung, zum Energieaußenhandel, zur Kraft-Wärme-Kopplung, zu den erneuerbaren Energien und zum Endenergieverbrauch für die Jahre bis einschließlich 2013. Weiterlesen…

Wärmedämmung: Wahrheit nicht erwünscht?


NDR_Waermedaemmung_erschwerte_BerichterstattungWärmedämm-Lobby: Erschwerte Berichterstattung
NDR, 06.08.2014 23:20 Uhr
“Dämmen mit Styropor – lange wurde positiv berichtet. Bis Journalisten kritische Fragen stellten. Wie die Lobby darauf reagiert, wundert selbst erfahrene Reporter. … Die Reaktionen der Wärmedämm-Lobby empfanden Berichterstatter als ungewöhnlich massiv. Denn die gut vernetzte Branche versucht mit verschiedensten Mitteln, Einfluss auf die Berichterstattung zu nehmen: Ob über anwaltliche Schreiben, das gezielte Eingreifen in eine Hörerbefragung oder Kampagnen-Vorwürfe.” Weiterlesen…

Sommer, Sonne, Wärmegewitter


sonneOppenheimer Werkstatt für Wetterkunde – Dr. Wolfgang Thüne
Sommer, Sonne, Wärmegewitter – gutes Konjunkturklima für „Klima-Alarm“!
Analysiert man das politische Klima und verfolgt man die Entwicklung von Klimaschutzgesetzen in den Bundesländern, dann geht es dem Wetter bald an den Kragen, dann hat es nichts mehr zu lachen, dann wird es an die Leine genommen und hat den politischen Leitlinien zu gehorchen. Noch passt sich das Wetter dem Rhythmus der Jahreszeiten an, aber nimmt sich sonst alle Freiheiten heraus und macht, was es will.
Damit ist nun bald Schluss, denn bald schießen die Klimaschutzgesetze wie Pilze aus dem Boden. Den Vorläufer spielt die Hansestadt Hamburg im Jahre 1997, allerdings ohne ein „Klimaziel“ zu formulieren. Dieses kam Weiterlesen…

Bauregeln: Notablauf am Balkon


notablaufbalkon

Klick mich an!

Eine wichtige Bauregel sieht vor, dass Balkone einen Ablauf (Balkoneinlauf, Balkonablauf, Bodeneinlauf, Einlauf, Ablauf) erhalten, der ausreichend dimensioniert ist. Dazu ist noch ein Notüberlauf (Notablauf, Speier) einzubauen, der wirkt, falls der Balkonablauf mal verstopft oder verdeckt sein sollte. (Dachflächen mit nach innen abgeführter Entwässerung müssen unabhängig von der Größe der Dachfläche mindestens einen Dachablauf und mindestens einen Notüberlauf erhalten. Die Flachdachrichtlinien gelten für die Planung und Ausführung von Abdichtungen auf flachen und flach geneigten Dächern, aber auch für genutzte Flächen wie Balkone und Dachterrassen.)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 70 Followern an

%d Bloggern gefällt das: